1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RoActemra

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von corarondo, 14. September 2010.

  1. corarondo

    corarondo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich habe schon diverse Biologicals durch. Nun habe ich gerade zum vierten Mal RoActemra bekommen. Nach der ersten Infusion ist erst mal nichts geschehen. Nach der zweiten habe ich Juckreiz bekommen. Dann kam Dauermüdigkeit und Abgeschlagenheit dazu. Nach der dritten eine Woche Hals- und Kopfschmerzen. Habe schon einen Bericht an die Herstellerfirma schicken müssen. Ich bin diese Biologicals langsam satt.:cool:
     
  2. Almira37

    Almira37 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uplengen / Ostfriesland
    Hallo corarondo,
    ich bekomme schon seit letztes Jahr Juli Roactemra und hatte bis vor 2 Monaten eigentlich keine Probleme. Aber jetzt habe ich auch zwischendurch starcken Juckreiz (Am Hals, Schultern und Dekollté) und habe das Gefühl ich nehme ständig an Gewicht zu. Dazu kommen noch gelegentlich Blutblasen im Mundbereich. Ich bin total verzweifelt, da das Medi ansonsten gut bei mir wirkt und ich Angst habe, dass die Schmerzen und Schübe wieder stärker werden, wenn ich das Medi absetzen muss.:(
    Schönes WE wünscht Almira:)
     
  3. oleander

    oleander Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Actemra

    Hallo

    ich habe nun seit einem Jahr (12 Infusionen) Actemra erhalten. Bei mir hat es nur teilweise genützt. Spezielle Nebenwirkungen, wie Juckreiz, Infekte usw. habe ich keine. Aber ich habe in dieser Zeit ca. 8 kg. zugenommen. Wie geht es euch in dieser Hinsicht?

    Warte gespannt auf eure Rückmeldungen

    Oleander
     
  4. corarondo

    corarondo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,
    ich unterbreche gerade meine RoActemra- Therapie, weil ich neue Gelenke an der Hand bekomme. Im November will sich meine Ärztin mit mir unterhalten, ob ich das Medi weiter will, oder was alternativ passieren kann. Gewichtszunahme ging eigentlich (ich passe ständig auf, dass ich nicht zunehme). Außer dem Juckreiz hatte ich unter Abgeschlagenheit zu leiden. Ich hatte auch das Gefühl, das es auf die Psyche geht. Fühle mich ohne deutlich wohler:a_smil08:. Mal sehen, was nun kommt. Mein Handchirug meint, ich sollte mich mal an die Uniklinik in Hannover wenden. War da schon jemand?:top:
     
  5. Maria56

    Maria56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Actemra Tocilizumab

    Ich bekomme ende Oktober 2010 meine 6. Infusion von Actemra!

    Meine Krankheit: Riesenzell Vaskulitis!

    Für mich ist Actemra wie ein Wunder! Noch nie seit ich die Krankheit habe, habe ich mich so gut gefühlt!

    Die 4. Infusion hat versagt, alle anderen waren sehr gut!

    Seit 3,5 Jahren endlich mal ohne Kopfschmerzen! Das ist so schön!

    Nebenwirkungen habe ich bis jetzt keine, ausser dass meine Beine und Füsse oft geschwollen sind! Bin aber nicht sicher das dies vom Actemra ist!

    Juckreiz bekomme ich von zuviel Tramadol!

    Gruss Schneeleopard
     
  6. Almira37

    Almira37 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uplengen / Ostfriesland
    Hallo,
    ich habe am Anfang der Infusionen ca. 3 kg abgenommen. Aber seit ca. einem halben Jahr hat sich das umgekehrt. Jetzt wiege ich 8 kg mehr, obwohl ich mich genauso ernähre wie immer. Langsam hoffe ich, dass es mit dem zunehmen bald mal ein Ende hat - ich fühl mich schon sehr unwohl damit.:( Aber wie ich schon geschrieben habe, hab ich auch Angst das Medi abzusetzen, da es mir sonst ganz gut hilft. Die Schmerzen sind zwar nicht ganz weg, aber es ist erträglicher als vorher.
    Knuddeliges Restwochenende
    wünscht Almira
     
  7. steinzeithexe

    steinzeithexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. April 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ich habe im Oktober meine erste Ro-Actemra Infusion bekommen und war total baff das ich schon nach gut ner Stunde ne Wirkung hatte meine schmerzen in den Fingergelenken wurden besser und am nächsten Tag als ich aufwachte konnte ich meine Finger bewegen .....wow das war irre......das blöde war nur ich hatte so ne doofen Kopf und dann kamen die Kopfschmerzen.....die waren aber nach 3-4 Tagen weg danach fühlte ich mich gut wie schon seit Jahren nicht mehr.....hatte nur noch leichte schmerzen aber keine geschwollenen Gelenke mehr......das allerbeste ist aber das sich meine Entzündungswerte und mein Rheumafaktor um das 3 fache zurückgebildet haben.....hatte ich seit Jahren nicht mehr ....habe schon ganz viele Medis ausprobiert z.B. Sulfasalazi, Immunosporin (war nur super für meine Schuppenflechte), Metotrexat hat gar nix ausser Nebenwirkungen gebracht ....als letztes bekam ich Simponi da tat sich mal wieder nix und ich war echt fertig .....am Mittwoch hatte ich meine zweite Infusion aber dieses Mal hab ich mit Juckreiz und Hautrötung zu tun und das ist nicht gut da ich ja sowieso ein Hautproblem hab ....hab am Mo Termin beim Doc schauen wir mal was der spricht.....kann mir jemand sagen was ihr gegen diesen juckreiz macht ...denn ich bin mit meinem latein am ende......