RO - Rezept Offensive Abspeckclub

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Colana, 10. August 2018.

  1. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    Danke Kukana für deine klare Antwort.
    Daran habe ich nicht gedacht.
    Ich habe das Rezept jetzt so verfasst, wie ich es schon oft gekocht habe.
    (Ich wollte es mir etwas einfacher machen, dass ist wohl gründlich daneben gegangen. Asche auf mein Haupt)
    Ich hoffe, dass ich jetzt wieder auf der legalen Seite des Universums stehe.

    Noch einmal die Bitte an alle, die hier Rezepte suchen oder einstellen möchten:
    Nur Rezepte einstellen.
    Alle Anmerkungen, Ideen oder Hinweise (für die ich persönlich dankbar bin) können in den Thread „Abspeckclub“ geschrieben werden.

    LG
    Tusch:angel3:
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.276
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Moin zusammen,

    ich sehe gerade, das Problem ist gelöst - das ist gut so,
    denn ich wollte gerade etwas ähnliches wie Kukana schreiben.

    Gerade am Wochenende habe ich es erlebt:
    Ich war auf einem Gartenfest und probierte dort ein Schichtdessert mit Weintrauben
    und bat um das Rezept. Ich bekam ein vom Handy aufgenommenes Bild aus einem Buch -
    soweit alles okay. Nun gab ich spasseshalber den Namen ein und erhielt 3 !!!!! Volltreffer
    mit exakt dem gleichen Rezept als deren Ausgabe auf CK.... - daher das auch dort alles
    bitte mit Vorsicht zu genießen und keine Rezepte von dort hier auflisten. Ihr könnt den
    Namen des Rezeptes hier mitteilen und wer es eingestellt hat - so finden auch alle das
    Rezept oder so z. B. geschrieben:

    3 x w.Schichtdessert-mit-Weintrauben.de

    So wird der Link zwar mitgeteilt, aber er lässt sich nicht anklicken oder nach hierher verfolgen.

    Habt einen lieben Dank für Euer Verständnis und wünsche Euch weiterhin viel Spass beim
    Rezepte ausprobieren :)
     
    Luna-Mona und Tusch gefällt das.
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.276
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Das ist einer meiner Lieblings-Rezepte - auf uns zugeschnitten:

    Nudeln mit Tomaten-Thunfisch-Sauce
    4 Port

    1 Zwiebel ..24
    1 Knoblauchzehe
    200 g (Ds) Pizzatomaten
    1 Ds Thunfisch
    1 EL Saure Sahne
    Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian
    1 Pr Zucker
    1 EL Olivenöl

    Anleitung

    Die Zwiebel fein zerhacken und in Olivenöl anschwitzen. Die Knoblauchzehe pressen, hinzugeben und umrühren.
    Den Thunfisch mit einer Gabel zerkleinern und zu den Zwiebeln und dem Knoblauch geben. Gut umrühren.

    Die Pizzatomaten hinzugeben und aufkochen lassen. Anschließend 1 EL saure Sahne hinzugeben und verrühren.
    Mit Salz, Pfeffer, Oregano und Thymian sowie 1 Prise Zucker abschmecken.

    Gesamt-Kalorien 339 kcal 39,9 g E 12,45 g F

    Pro Portion 84,75 kcal 10 g E 3,11 g F

    plus Portion Vollkorn-Nudeln

    plus 1 EL = 20 g Parmesan 88,6 kcal - 22,9 g E - 14,2 g F - 1 FP
    oder
    plus 1 EL = geriebenen Käse 74 kcal - 9,3 g E - 4 g F - 1 FP

    Kleiner Tipp:
    Von 50-100 g Nudeln (trocken gewogen) werde ich persönlich nicht wirklich satt.
    Meist schäle ich mir entweder 2 große Möhren in Streifen oder
    1 mittelgroße Zucchini in Streifen geschält
    das Gemüse in einer Teflon-Pfanne bissfest gedünstet und unter die Nudeln mischen.
    Ihr könnt das Gemüse auch ein wenig würzen, wenn ihr mögt.
    Ihr müsst zwar die Kalorien mit dazu zählen, aber die sind weniger, als wenn ihr Euch
    über einen 2. Teller hermacht und ihr seid danach gut satt.



    WW: Essen für 1 Person und hat mit Vollkorn-Nudeln 7 FP
     
    Tusch und Katjes gefällt das.
  4. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    Moin

    Petra’ s Home Made Dinkel Wraps

    Für fünf Wraps

    2 Eier
    1 Esslöffel Magerquark
    2 Tassen Dinkelmehl (kann auch jedes andere Mehl sein -ich will das nochmal mit Kichererbsenmehl probieren)
    1/4 ltr. Wasser
    Salz/Pfeffer
    Wenn Kräuter zur Hand können die mit rein
    Rapsöl zum braten

    Eier, Quark und Gewürze mit dem Mixer glatt rühren.
    Das Mehl nach und nach dazu rühren. Mit dem Wasser verdünnen, damit der so Teig flüssig ist, dass man ihn in der Pfanne verteilen kann

    Beschichtete Pfanne mit dem Öl erhitzen, eine Kelle Teig hinein und solange schwenken,bis der Boden vollständig bedeckt ist
    Von jeder Seite ca. 2 min bei mittlerer Hitze gol gelb braten.

    1. Portion
    Kcal - 86
    F - 5,3
    E - 8,9
    KH - 25,8

    Für die Füllung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt
    Kochschinken, Käse, Tomaten, Salat, Lachs, Gemüse, Hack-oder Hähnchenfilet
    Süß ist auch lecker, zB mit Apfelmus.

    Tusch
    :angel3:
     
    Katjes gefällt das.
  5. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    NRW
    Thunfisch-Mais-Paprika-Salat (ca. 3 Hauptmahlzeiten oder 6 Portionen Salat zu Fleisch)

    meine Version: 2 rote Paprika
    1 Dose Mais
    1 Dose Thunfisch im Eigensaft (150g Abtropfgewicht)
    3 Eßl. Miracel Whip Balance

    Alles kleinschneiden und mischen. Mehrere Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

    541 Kcal
    12,2 g Fett
    56,45 g Kohlehydrate
    51,5 h Eiweiß


    In meiner Adipositas-SHG haben Mitglieder das Rezept abgeändert und statt Miracle Whip Balance halbfetten Hüttenkäse (200g) genommen.

    740 Kcal
    18,2 g Fett
    56.9 g Kohlehydrate
    76,2 g Eiweiß
     
  6. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    NRW
    Ketchup (5-10 Portionen) schmeckt selbst Kindern

    100g Tomatenmark 3 fach
    1 süssen Apfel
    1 Zwiebel
    1 Msp Zimt
    1 MSP Curry
    1/2 Tl Salz
    bei Bedarf 1/2 Tl Zucker

    Zwiebel und Apfel klein schneiden und ca. 10 min mit wenig Wasser weich kochen. Pürieren. Tomtenmark zugeben und mit Gewürzen abschmecken. Im Kühlschrank ca. 4 Wochen haltbar.

    220 Kcal
    0,9 g Fett
    45,9 g Kohlehydrate
    7,3g Eiweiß
     
    Kati und Tusch gefällt das.
  7. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    1.443
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Huhn indisch

    500 Gramm (Bio) Hühnerbrust in Würfeln geschnitten
    1 mittel große Zwiebel klein gehackt
    1 Knoblauchzehe klein geschnitten
    1 Esslöffel Öl
    3 Lauchzwiebeln mit Grün in Ringen geschnitten
    1 Dose Kokosmilch
    Saft einer Zitrone
    Salz
    Pfeffer
    Curry
    Garam Masala

    Fleisch anbraten, Zwiebel, Lauchzwiebeln (das Weiße) und Knoblauch hinzufügen. Zitrone und Gewürze darüber geben, kurz verrühren.
    Mit Kokosmilch auffüllen, ggf. noch ein Schuss Wasser.
    Zum Schluss das Grün der Lauchzwiebeln dazu geben.

    400 kcal, 30 Eiweiß, 40 Fett

    Dazu Reis (125 Gramm ca. 230 kcal)

    Oder Blumenkohlreis (wenig Kilokalorien) -> Google
     
    #27 16. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2018
  8. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    Moin
    Kati... ich habe mal die „normal“ Hackfleisch Mischung, wie für Frikadellen gerechnet

    2 Portionen
    400 g gem. Hackfleisch
    1 Ei
    1/2 trocknes Brötchen
    1 Zwiebel

    1 Portion
    Kca - 564
    F - 40,7
    E - 40,8
    KH - 8,8

    Mit Puten-Hackfleischs

    Kcal- 400
    F - 22.3
    E - 39,3
    KH - 10,1

    LG
    Tusch
    :angel3:
     
  9. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.988
    Zustimmungen:
    5.347
    Ort:
    Niedersachsen
    Man kann die Pizza auch mit Blumenkohl machen. Der Einfachheit halber setz ich auch nur mal den Link rein (ohne 3x W) ndr.de/ratgeber/kochen/rezepte/rezeptdb6_id-12045_broadcast-46_station-ndrtv.html
     
  10. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    Dürüm Wrap

    1 Dürüm Wrap (von li...l)
    1 Esslöffel Frischkäse
    1 Scheibe mageren Kochschinken (kann man auch weglassen)
    1 Scheibe fettarmen Gauda
    3-4 Mini Tomaten (ich habe sie gerade im Garten), in dünne Scheiben
    4-5 Scheiben Gurke
    Tomatensalz

    Den Wrap mit dem Frischkäse bestreichen, alle Zutaten darauf verteilen, mit dem tomatensalz würzen. Zwei Seiten einschlagen, eine feste Rolle drehen und bei Bedarf in Alufolie einwickeln
    Mann kann ihn in der Mikrowelle kurz erwärmen, schmeckt aber kalt auch gut.

    1 Portion
    Kcal - 516
    F - 16,2
    E - 19,5
    KH - 54,4

    LG
    Tusch :angel3:
     
  11. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    9.834
    Zustimmungen:
    2.701
    Ort:
    in den bergen
    roggenbrot mit langer teigführung (metabolic balance geeignet)

    sauerteigansatz
    100g roggenschrot mit 100ml warmen wasser verrühren,warm stellen und abdecken.
    am nächsten tag umrühren. am 3.tag 260g roggenschrot und 140ml warmes wasser dazu und wieder umrühren
    ,abdecken und warm stellen.
    am 4.tag kann wie unten im rezept beschrieben 2.TAG weiterverfahren werden.

    GANZ WICHTIG
    immer einen teil des sauerteiges vor dem zufügen der restlichen zutaten,also am nächsten morgen,abnehmen und in einem schraubglas im kühlschrank aufbewahren oder bis zum nächsten brot einfrieren.

    BROTREZEPT
    30-50g sauerteig
    350g roggenschrot
    250ml lauwarmes wasser

    miteinander mischen und in einer schüssel über nacht mit einem küchenhandtuch abdecken,möglichst an einem warmen ort stehen lassen.

    2.TAG am nächsten morgen ca 30-50g sauerteig von der gesamten masse in ein schraubglas abnehmen und s.o. unter GANZ WICHTIG

    zum rest 800g roggenschrot,3 tl salz,brotgewürz (anis,kümmel,fenchel,koriander,bockshorn oder schabzigerklee z.b. )geben und mit ca 600-800ml warmen wasser verrühren.
    der teig bleibt klebrig und muß in form gebacken werden.............entweder eine große oder zwei kastenformen,die mit backpapier ausgekleidet sind.........darin den teig verteilen,mit tüchern abdecken und mind. 2 std warmstellen (mind.25°)

    in den kalten backofen stellen,mit einer schüssel wasser ,temperatur 250° ober und unterhitze 30 min backen,dann auf 190° runterstellen und weiter 45 Min backen............den ofen ausschalten und das brot noch 10 min ruhen lassen..........dann auf einen rost stürzen und auskühlen lassen.
    möglichst erst am nächsten tag anschneiden............hält sich lange frisch,da wir nur zu zweit sind,friere ich eine hälfte ein.

    der sauerteig braucht einige ansätze um richtig gut zu werden.............ich mische noch immer leinsaat,sonnenblumenkerne,chiasamen und sesam mit unter den teig (dann ist es aber nicht mehr mb tauglich)

    es liest sich komplizierter als es ist.................
     
    Tusch gefällt das.
  12. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    2.869
    Zustimmungen:
    1.443
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Shakshuka

    2 rote Paprika,
    1 große Zwiebel
    3 EL Olivenöl
    2 Knoblauchzehen
    2 EL Tomatenmark
    1 TL Kreuzkümmel
    3 TL Harissagewürz
    800 Gramm Tomaten (möglichst Roma)
    1 TL Salz
    4 Eier

    Paprika und Zwiebeln klein schneiden, in Öl ca 10 Minuten bei kleiner Hitze dünsten. Gehackten Knoblauch mit T.Mark und Harissagewürz dazu geben. Tomaten würfeln, mit in die Pfanne geben und mit Salz abschmecken. Weitere 10 Minuten garen und unter Rühren etwas einkochen lassen.
    Mit einem Löffel kleine Mulden schaffen und die Eier hineingeben. Das Ganze stocken lassen.

    Kalorien 245, E 11, F 16, KH 11
     
    Katjes und Tusch gefällt das.
  13. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    Moin
    Hier das Rezept der Haferkekse

    Ergibt ca. 20 Plätzchen

    1 große Banane- klein musen
    120 g kernige Haferflochen (wer es nicht so knackig mag, kann auch zarte Haferflocken nehmen)
    1 Handvoll Nüsse - hacken
    1 Handvoll Trockenobst (ich habe Cranberries und Rosinen genommen)- klein schneiden
    1/2 Teelöffel Rapsöl
    1 Spritzer frisch gepressten Orangensaft (kann man weg lassen)

    Alle Zutaten mit einander verrühren, kleine Kugeln formen und flach gedrückt aufs Backblech legen (Backpacker ist sinnvoll)
    Backofen auf 180 Grad vorheizen, 15 min. baken (bis sie braun sind)

    1 Keks

    Kcal- 36
    F - 1
    E - 1,1
    KH - 5,5

    Viele spaß
    Tusch
    :angel3:
     
    #33 25. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2018
    Katjes gefällt das.
  14. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    Muddi‘s Hühnersuppe

    8 Portionen

    500 g Hähnchen Brustfilet
    500 g Hähnchen Keulen
    1 Bund Suppengrün - putzen
    1 große Karotte
    100 g tiefgefrorene Erbsen
    100 g Spargel (ich habe ihn in der Saison eingefroren, ein Glass geht aber auch)

    In 1,5 ltr Gemüsebrühe 45 min kochen

    In der zwischen Zeit:

    Hackbällchen

    400 g Puten Hackfleisch
    1 Ei
    1 Zwiebel - klein schneiden
    1 Scheibe Vollkorntoast (einweichen)
    Salz
    Pfeffer
    Kurkuma
    Muskat

    Alles mischen und kleine Klößchen rollen, in reichlich Wasser gar kochen

    Mehlklöße

    2 Eier
    Ca. 100-150 g Dinkelmehl
    Salz

    Alles verrühren bis ein fester Teig entsteht, kleine Klößchen rollen und in reichlich Wasser gar kochen

    Das Hähnchenfleisch aus der Brühe nehmen und zerkleinern, das Suppengrün rausnehmen, die Karotten kleinschneiden.

    Alles, mit den Klößchen wieder in den Topf
    Petersilie drüber

    1 Portion

    Kcal- 358
    F - 12,7
    E - 46,3
    KH - 12,2


    Viel Spaß
    Tusch :angel3:
     
  15. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    Gebackenes Gemüse zum satt essen

    1 Portion

    100 g Blumenkohl - in Röschen
    100 g Zucchini - in Scheiben
    100 g Karotten - in Scheiben
    100 g Tomaten -Vierteln
    100 g Kartoffeln - in Spalten
    1 Teelöffel Rapsöl
    Gewürze (Rosmarin, Basilikum oder was man so mag)
    Meersalz
    (Natürlich kann man auch jedes andere Gemüse nehmen, was die Saison so her gibt)

    Die Kartoffeln auf das Backblech verteilen, 10 Minuten bei 180 grad Umluft garen, dann das restliche Gemüse dazu geben, salzen, würzen mit dem Öl beträufeln und ca 20 min weiter garen.

    Kcal - 254
    F - 9,7
    E - 6,2
    KH - 33,6

    Davon kann man locker auch zwei Portionen essen -wer keine Kohlenhydrate essen möchte, lässt die Kartoffeln einfach weg.

    Lg
    Tusch
    :angel3:
     
    #35 28. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2018
  16. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Bei mir gabs heute Ratatouille. Ist ja auch in dem Sinne ein "Schlankheitsrezept", eins meiner Lieblingsessen und Reis dazu.

    Ich nehme 2 Zucchini je nach Größe oder 3, 1 - 2 Auberginen, 5 Tomaten, 3 Zwiebeln, 3 Parikaschoten, 5 Knoblauchzehen, Basilikum Thymian bzw. Oregano, Rosmarin, Gemüßebrühe etwa 1/4 L, 3 EL Tomatenmark, Pfeffer, Salz, Olivenöl.

    Ich mache das alles nach Gefühl, Öl in der Pfanne oder Topf erhitzen, Zwiebeln, Parikaschoten mit andünsten, Knoblauch, das geschnittene Gemüse mit dazu, Tomatenmark einrühren und gehackte Kräuter dazu und andünsten, Gemüsebrühe zugießen, pfeffern und salzen (abschmecken) und 20 Minuten etwa bei mittlerer Hitze garen oder etwas länger, wers gut durch mag, wie ich ;-).
     
    Lagune gefällt das.
  17. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    Moin
    Ich habe heute Apfel Muffins gebacken

    12 Portionen
    2 Eier
    140 g Joghurt
    75 g Rapsöl
    120 g Zucker (da kann man auch weniger nehmen)
    Alles mit dem Rührgerät gut durch rühren

    250 g Dinkelmehl
    1/2 Päckchen Backpulver

    Dazu geben und gut verrühren

    1 Apfel in ganz kleine Stücke schneiden und unterheben.

    In 12 Muffin Förmchen verteilen und bei
    180 grad Umluft
    25-30 Minuten backen

    1 Muffin
    Kcal 195
    Fett 7,3
    Eiweiß 4,4
    KH 27

    Die schmecken echt lecker
    :angel3:
    LG
    Tusch
     
    Katjes gefällt das.
  18. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    Spinat mit Kartoffelpüree und Spiegelei (2 Portionen)

    400 g Kartoffeln mit etwas Salz kochen
    Im heißen Topf stampfen und mit
    1/4 ltr. Milch (1,5%)
    1 Esslöffel Butter
    Mit Salz und Pfeffer
    abschmecken

    400 g Spinat (ich nehme Blattspinat Bio tiefgefroren) auftauen und erwärmen
    Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken

    2 Eier als Spiegelei braten

    1 Portion

    Kcal 369
    Fett 16,5
    Eiweiß 17
    KH 38,5

    :angel3:
    LG
    Tusch
     
    Marly gefällt das.
  19. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Kartoffel-Kürbis-Suppe

    ein Hokkaidokürbis oder 2 (muss man nicht schälen)
    800 g Kartoffeln
    300 g Möhren
    2 - 3 Zwiebeln
    20 g Butterschmalz
    1 Liter Gemüsebrühe
    Pfeffermühle bunte Körner
    1 Becher Sahne oder Sauerrahm
    evtl. Schnittlauchröllchen

    Zwiebeln, Kürbiswürfel, Kartoffelstücke und Möhren andünsten im Butterschmalz oder Olivenöl, dann im Schnellkochtopf 10 Min. bzw, 25 Min. im Kochtopf, danach pürrieren und Schnittlauchröllchen drüber und einen Becher Sahne unterrühren oder Sauerrahm oder Creme Fraiche oder nichts, wers besonders mager will, schmeckt halt dann auch nicht so lecker. Mit der Pfeffermühle geriebenen Pfeffer drüber und guten Appetit!
     
  20. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    894
    Ort:
    Stade
    Heute gab es zum erstenmal Kohl

    Spitzkohl Eintopf

    4 Portionen:

    1 Mittel großer Spitzkohl (ca. 1 kg) - in Streifen schneiden
    1/4 Hokkaido- in kleine Würfel schneiden
    1 große Karotte - grob reiben
    4-5 mittelgroße Kartoffeln (ca. 400 gr) - in kleine Würfel schneiden
    1 Zwiebel - hacken
    400 g Geflügel Hackfleisch
    Rapsöl
    Salz, Pfeffer, Kurkuma

    Den Kohl in Rapsöl anbraten die Karotten dazu geben
    Hackfleisch scharf, krümelig anbraten, zum Kohl geben
    Kartoffeln, Kürbis und Zwiebeln anbraten, dann dazu geben
    Mit etwas Wasser ablöschen.
    Mit Salz, Pfeffer und Kurkuma nach Geschmack würzen

    45 köcheln lassen.

    1 Portion
    Kcal- 524
    F - 23,1
    E - 33,1
    KH - 50,8

    :angel3:

    Man kann natürlich auch Weiß-oder Wirsingkohl nehmen.
     
    Milica gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden