1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rituximab / Mabthera

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sara1, 10. Oktober 2006.

  1. Sara1

    Sara1 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte euch fragen, ob bei Rituximab/ Mabthera gewisse "Vorsichtsmaßnahmen" im Bezug auf die spätere Fruchtbarkeit beachtet werden muß?
    Ich meine das z.B. im Vergleich zu Endoxan; da wird ja ein Eierstockschutz einige Wochen vorher gegeben.

    Gibt es bei Rituximab/ Mabthera auch sowas ähnliches?
    Oder gibt es da überhaupt nichts zu beachten in der Richtung - also es wird in dem Bereich ("Fruchbarkeit") nichts angegriffen?

    Wäre euch sehr dankbar, für eure Erfahrungen oder von diesbezüglichen Informationen!

    Vielen herzlichen Dank und liebe Grüße

    Sara
     
    #1 10. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2006