1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

risiko handy + schnurlos-telefon?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Marie2, 31. Januar 2007.

  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    merkt ihr irgendwelche auswirkungen beim telefonieren?

    fängt der kopf an zu piepsen? kopfdruck? ring um den kopf?

    oder alles ohne probleme?

    ich nutze zuhause nur ein schnurgebundenes telefon,
    ist zwar lästig aber macht wenigstens keine kopfschmerzen.

    aufgrund meiner eigenen erfahrungen behaupte ich,
    handys + schnurlostelefone können gesundheitliche auswirkungen
    haben. in der studie im link wird einiges beschrieben.

    liebe grüsse marie

    http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/artikel/58/99958/
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo marie,

    letztlich weiss ich auch nicht mehr, was ich noch glauben soll. ich hatte nämlich vor einiger zeit einen bericht gelesen, wo geschrieben stand, dass man nun festgestellt hat, dass schnurlos telefonieren nicht gesundheitsschädlich ist. weiss nur leider nicht mehr, wo :confused: . wenns mir wieder einfällt schreib ich es hier rein.

    lieben gruß
    lexxus
     
  3. Ganesha

    Ganesha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2006
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,463441,00.html

    Nachricht von heute.
    Die schnurlosen Haustelephone strahlen am heftigsten. Besonders, weil die Basisstationen ununterbrochen vor sich hin funken (also auch, wenn man gar nicht telephoniert).
    Außerdem stellen die sich immer auf Maximalkraft, auch wenn man beim Telephonieren direkt neben der Basisstation steht.
    Es gibt neuerdings Geräte, die beides nicht tun.

    G.
     
  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    nochmal ich: zufällig hat rtl heut das thema auch im videotext. auf seite 144 könnt ihr nachlesen. solltet euch aber beeilen, die seite wird täglich geändert, wird also nur heute zu lesen sein. dort wird die these, dass schnurlostelefone erhöhte krebsgefahr bringen als eher unwahrscheinlich betrachtet.

    grüssle
    lexxus
     
  5. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Ich habe Handy und schnurloses Haustelefon, und kann beides nutzen ohne Probleme ... und das will was heissen, telefoniere täglich mindestens eine Stunde...:p:D

    Liebe Grüsse

    suse
     
  6. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich verwende schnurlostelefon (seit 1994) und handy (seit 1998), auch im dienst hatten wir ein schnurlostelefon (ab 1996). im dienst musste ich sehr viel telefonieren. privat halte ich mich aber sehr zurück- ich telefoniere nicht gerne :D. hatte bis jetzt keine probleme, obwohl ich immer nur auf der linken seite telefoniere- eine angewohnheit :) .
     
  7. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ich fing in den späten 80 ern mit autotelefon an, und dann handy. und immer die im eingangsposting erwähnten beschwerden. auch bei den schnurlosen haustelefonen.

    ganesha, computer-bild hatte ca mitte letzten jahres die beiden
    telefone vorgestellt und getestet, die nicht oder kaum strahlen sollten. leider war das ergebnis nicht berauschend. den artikel kann ich leider nicht finden, sonst könnte ich genaueres sagen.
    wenn du neuere infos hast bin ich sehr interessiert!
    lästig ist die schnur schon.....;)

    lieben gruss marie
     
  8. Ganesha

    Ganesha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2006
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Im letzten Jahr gab´s einen Test bei Ökotest. Da hat das beste Gerät mit "befriedigend" abgeschnitten. *schulterzuck*
    Bestnoten wird es da nie geben, weil schnurlose Telephone nun mal _immer_ strahlen (müssen).
    Bei Computerbild wäre die Frage, nach welchen Kriterien bewertet wurde. Strahlung? Übertragungsqualität? Werbekunden?
    Ich könnte mir vorstellen, dass bei dynamischer Einstellung der Sendestärke die Qualität leidet. Ausprobiert habe ich es noch nicht, wird aber in nächster Zeit passieren.

    Bei den strahlungsarmen Geräten wird die Strahlungsintensität um (bis zu) 75% gedrosselt. Immerhin. Das gilt für den laufenden Betrieb, im Standbymodus gibt´s eben gar keine Strahlung.
    Warum ein Telephon funken muss, wenn gar nicht telephoniert wird, bleibt das Geheimnis der Hersteller.

    G.
     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    bei dem test von computer-bild ging es hauptsächlich um die strahlung. und sie betonen regelmässig, dass ihre tests gänzlich unabhängig sind, bzw werbe-unabhängig sind. nun ja......

    da ich inzwischen einige male nachs über die schnur gestolpert bin,
    wäre ein anderes wünschenswert. ;)

    danke! marie
     
  10. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hallo zusammen,

    auf der Startseite von www.bild.de ist ein Test mit den aktuellen SAR Werten von Handys zu finden.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  11. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
  12. IchBins

    IchBins Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MV
    Hallo,
    Bei solchen Persilstudien frage ich mich immer, wie glaubwürdig sie sind, es gibt wohl wesentlich mehr Interessengruppen die an geschönten Studien interessiert sind als umgekehrt. Immer, wenn irgendetwas laut wird, was die Gefährlichkit von Handystrahlung nahelegt (wie jetzt gerade) kommt wenig später geradezu panisch eine Gegenstudie, das ist schon etwas merkwürdig und auch nicht sehr glaubwürdig.
    Richtig ist, einen endgültigen Beweis gibt es nicht, aber schon sehr viele Anhaltspunkte, das diese Strahlung schädlich sein könnte, das es zu Wärmereaktionen im Gewebe kommt ist auch bereits erwiesen, was noch fraglich ist ist das Krebsrisioko.
    Das jemand viel telephoniert und bis jetzt nichts merkt ist nun wirklich kein Beweis für die Ungefählichkeit solcher Strahlung, 1. reagiert jeder nun mal anders und wenn einer es verträgt muß der nähste das nicht auch gleich tun, 2. wird niemand behaupten wollen das sich nach 1 oder zwei Jahren gleich eine Reaktion einstellen muß. Im Prinzip ist es wie beim Rauchen, da fanden exakt die gleichen Mechanismen der Verdrängung statt wie jetzt mit Handys.
    Was auch wie beim Rauchen ist: ob jamand sich selbst einer Gefahr aussetzt ist eigene Entscheidung, setzt man anderen der Gefahr aus ist das eine andere Sache.
    In öffentlichen Verkehrsmitteln z.B. ist Handynutzung oft untersagt, nur sich dran halten tun wenige und das finde ich dann schon etwas ärgerlich, zumal Handys gerade dann beonders aufdrehen um ins Netz zu gelangen.
    Gruß
    IchBins