1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ringe für die Fingerendgelenke aus Silber

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von miundmiezekatze, 18. September 2014.

  1. miundmiezekatze

    miundmiezekatze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe von meinem Doc ein Rezept für Silberringe für meine Fingerendgelenke bei Heberden-Arthrose bekommen. Nun habe ich nach intensiver Recherche im Netz nur die beiden Adressen von Christina Weskott und Thomas J. Klering gefunden. Hier im Forum lese ich immer wieder, Ergo-Therapeuten würden so etwas herstellen, kenne aber keinen, der das kann. Hat irgendjemand Erfahrungen mit diesen Silberringen gemacht? Wo bekomme ich sie gut und so dass sie helfen, aber auch möglichst von der KK (teilweise) ersetzt werden?
    Ich weiß nicht, an wen ich mich wenden soll!

    Danke schon mal!
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    Schau doch mal auf die HP von Christina Weskott. Sie stellt diese Ringe her. Inweiweit sie über die Kasse abrechnet weiß ich nicht.
    Mir persönlich sind die Ringe zu schwer.

    Gruß kukana
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo miundmiezekatze!
    Herzlich willkommen hier im RO-Forum!

    Ich hab für die Mittelgelenke Ringe bekommen, was die Ergotherapeutin empfohlen und die Rheumatologin verordnet hatte.
    Es waren damals die Original "Murphy-Ringe" aus hochwertigem Edelstahl, die in USA hergestellt werden.http://www.russka.de/index.php?id=40&pg=36&artikel=3355
    Da kostete einer knapp 100 €, aber das wurde von der Krankenkasse für beide kleinen Finger bezahlt.

    Später sprach ich mit einer anderen Ergotherapeutin darüber, die staunte, das die Ringe so teuer sind. Sie hatte eine Sammlung mit allen Größen in ihrer Praxis, die hatte sie beim AFH Webshop bestellt. http://www.afhwebshop.de/tape-bedarf/bandagen-und-murphy-ringe/murphy-ringe-ts-aus-hochwertigem-edelstahl-afh.php - Die kosten 5,95 € + Versand.
    Ich hab mir dann später vom AFH 2 Ringe für andere Finger bestellt, ohne die KK hinzuzuziehen.

    Wenn ich die teuren Ringe mit den billigen vergleiche, sehe ich einen großen Unterschied. Bei den teuren originalen Ringe ist es tatsächlich ein hochwertiger Stahl und eine viel bessere Verarbeitung und damit angenehmer zu tragen, da wundert es mich nicht, dass diese viel teurer sind. Es kommen aber da wohl noch Importkosten dazu, denn normalerweise sind Stahlringe nicht so teuer, und sie haben wohl das Patent darauf. Die billigen sind auch weicherem, biegsamen Stahl und haben keine schöne Verarbeitung. Aber sie stützen das Gelenk ebenfalls.
     
  4. Butterflyandy

    Butterflyandy PMR seit 12/2013

    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    2
    Spannend

    ....lese grad ...finde ich spannend....kann jemand mal schreiben, für was solche Ringe gut sind, was sie bewirken sollen...kenne es gar nicht..würde mich aber brennend interessieren..
     
  5. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    Ich habe einen schwanenhalsring vom ergoTherapeuten.
    Die Adresse habe ich mitsamt Rezept von meiner Ärztin bekommen... Nen ergo der handTherapeut und schienenbauer ist.
    Wobei ich mich weiß,ob bei einer arthrose nicht evtl andere 'ringe' oder so gemacht werden müssten
    Letztendlich hindern die ja nur das gelenk in die Überstreckung zu Gehen.
    Eine 'Entlastung' des gelenkes habe ich davon, gefühlt, nicht
    Die Bewegung ist ja weiterhin gegeben.
    Was ich an der ergo,außer der direkten Anfertigung gut fand, dass auch spezielle tricks und hilfsMittel und um die finger gezeigt wurden.
    Ein Rezept zum bau beinhaltet immer auch immer eine std ergo.
     
  6. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Butterflyandy:
    Ich hab die Ringe auch wegen Schwanenhalsdeformitäten, die entstanden sind, weil an den Mittelgelenken durch die rheumatische Entzündung die Strecksehnen kaputt gegangen, also gespalten sind und deshalb das Gelenk durchrutscht. Die Ringe stabilisieren die Gelenke.
     
  7. ursula1953

    ursula1953 Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    ringe

    habe in der reha aus kautschuk welche angefertigt bekommen für den daumen,habe sie mit steinchen verziert,sieht gut aus,lg
     
  8. miundmiezekatze

    miundmiezekatze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erstmal an euch alle!

    Habe zu dem Herrn Klering und Frau Weskott Kontakt gehabt.
    Er ist Orthopädietechnikmeister und arbeitet mit einem Gold-/Silberschmied zusammen, sie ist Künstlerin (Gold-/Silberschmied) und arbeitet mit Physiotherapeuten zusammen.
    Beide arbeiten mit Silber, das als Werkstoff nicht viel teuerer ist als Edelstahl, der Preis kommt durch die individuelle Anfertigung zustande. Beide hören sich gut und interessant an, vielleicht lasse ich die Entfernung den Ausschlag geben. Ich bin total unentschlossen, habe noch von niemand eine persönliche Erfahrung gehört.

    Gruß an alle Fingergeschädigten
     
  9. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
  10. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama

    der werkstoff mag nicht viel teuer sein, aber die arbeit die dadrin steckt oder wird das von der kk übernommen?

    ich weiß nicht in wieweit man bei der ergo, direkt für den schienenbau dazuzahlen muss, da ich befreit bin, musste ich es nicht

    vor allem ist mir immer noch nicht ganz klar, was du mit diesem ring bei einer arthrose ausrichten willst?
     
  11. miundmiezekatze

    miundmiezekatze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Es soll die Möglichkeit bestehen, eine Achskorrektur zu bewirken. Mein Rheumatologe sagt, das funktioniert nicht immer, aber er habe schon erstaunliche Ergebnisse gesehen.
    Und bevor ich mir die Gelenke versteifen lasse - und das ist hierbei irgendwann notwendig, wenn es so weitergeht - versuche ich doch alles andere, oder!?