1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rhizarthrose

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Herbi, 30. April 2012.

Schlagworte:
  1. Herbi

    Herbi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bin neu u. suche Rat bei Leidensgenossen, welche Erfolg bei Behandlung von RhizArthrose erfahren haben. Bin 78 Ja. alt und leide seit kurzem Schmerzen an den Daumensattelgelenken beider Hände.
    Dank im voraus für gute Tipps !
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Herbi,

    willkommen hier bei RO, ich wünsche Dir einen regen Austausch. :)

    Hier http://www.rheuma-online.de/a-z/p/polyarthrose.html kannst Du einiges nachlesen.

    Ich habe RA und gute Erfahrungen mit der Radiosynoviorthese gemacht. Näheres kannst Du links bei Rheumatherapie nachlesen.Ich habe beide Damensattel- und einige Fingergelenke so behandeln lassen und viele Monate Ruhe gehabt. Jetzt ist eine Wiederholung im Gespräch.

    Leider hast Du nicht geschrieben, ob es bei Dir durch Entzündungen entstanden ist oder andere Ursachen vorhanden sind. Bei Entzündung hilft auch mal eine Injektion mit Cortison direkt ins Gelek.


    "alles wird gut"
    Heidesand
     
    #2 1. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2012
  3. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    hallo Herbi

    Ich habe Rhizathrose auch aumensattelathrose genannt an beiden Händen , schon bevor man das Rheuma feststellte. Es gibt Tage da sind die Schmerzen schon heftig.Bei mir hilft die Ergotherapie ich nutz sie in allen Einrichtungen , wo ich nur kann, denn irgend wann bezahlt die KK das nicht mehr.Bei Gartenarbeiten , wo ich das besonders spüre , nutz ich Bandagen. Ich komme mir Kälte am besten kalr, also habe ich immer Rapssamen im Kühlschranke. Ansonsten nutze ich alle Hilfsmittel die es nur gibt für die Finger. Bsp. Verdickungen für kugelschreibe oder Küchenhilfsgeräte .....vieles findst Du unter Hilfsmittel im Internet.Wenn die Schmerzen sehr heftig sind , lasse ich sie Spritzen vom Ra oder Orthopäde. Man soll aber auch da heute schon Operieren können . ich weiß nicht ob es dir eine Hilfe war , leider weißich auch nicht mehr.

    Lg. der delphin

    Krankheit lässt den wert der Gesundheit erkennen.
     
  4. Herbi

    Herbi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Besten Dank für deine Info. Meine beidhänd. RA, die vorher praktisch schmerzlos war, ist durch einen Unfall aktiviert worden.

    Erste leichte Besserung erzielte ich inzwischen durch Anwendung des " Parasit Clean" -Gerätes der Fa.Dr.H. Clark, welches ich leider nur für eine Behandlung nutzen konnte.
    Habe inzwischen mit Ergo und Ultraschall Theraphie begonnen und verwende die "Dolgit-Creme 40",die schmerzlindernd u. entzündungshemmend wirkt. Außerdem nehme ich 2x täglich "Verboril" Tabletten mit ähnlicher Wirkung, was eine weitere momentane Besserung brachte.
    Melde mich nach Abschluß der Behandlungsserie wieder !