1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumaverdacht ==> blaue Flecken??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von corsair58, 18. September 2006.

  1. corsair58

    corsair58 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe seit geraumer Zeit heftige Gelenkprobleme in Finger-, Hüft- und Schultergelenken. Letztes Jahr war ich in einer Rheumaklinik, es wurden endzündliche Gelenkerkrankungen festgestellt, jedoch waren die Blutwerte bei jeder Untersuchung "normal". In letzter Zeit habe habe ich verstärkt Schmerzen in den oberen Fingergliedern beider Hände, verbunden mit auftretenden "blauen Flecken", wenn ich etwas zu fest "zugreife". Hat schon mal jemand solche Symptome in Verbindung mít Rheuma gehabt???
     
  2. Tabby

    Tabby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Insbesondere in der kalten Jahreszeit habe ich öfter mal blaue Flecken an den Fingergelenken. Neulich habe ich das Garagentor wohl zu schwungvoll geschlossen, danach waren Mittel- und Ringfinger auch blau angelaufen. Meist dauert es 2 - 3 Tage, bis die Flecken wieder verschwunden sind.
     
  3. 1Andrea

    1Andrea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Blaue Flecken

    Immer wenn ich einen Rheumaschub habe bekomme ich massive blaue Flecken,nicht an den Fingern aber sonst überall- und die kommen ohne äußere Anlässe. Ein Arzt hat mal gesagt das hätte mit Vitamin C Mangel zu tun. Ich glaube Vitamin C Infusionen helfen bei mir. Meine Blutwert sind auch ohne Entzündungswerte- aber das heißt wohl nicht viel.

    liebe Grüße

    Andrea
     
  4. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Hallo,
    das kenne ich auch. Reduziere ich das Cortison, ist ein Rheumaschub im Anmarsch, dann sehe ich aus, als hätte ich einen Kampf gehabt. Mein Rheumadoc meint, das würde nicht zusammen hängen. Mein Hausdoc weiß auch nicht, was es ist. Am Anfang meinte er, dass die Thrombozyten im Blut nicht i.O.wären, aber meine Blutwerte sind meist gut.
    Liebe Grüße
     
  5. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo ihr lieben leidensgnossinen,

    mir den blauen flecken ohne stoßen, oder sonstigen was dies verursacchen könnte.
    bei den "einfachen-normalen" blutuntersuchungen konnte man auch nix feststellen, erst bei einer spezielen untersuchung wurde ein gen-defekt
    in der blutgerinnung festgestellt.

    Hat bei euch einer in der familie auch die probleme mit blauen fleckem?

    hat jemand herzinfarkt (direkte verwandt, bruder, schwester,eltern)?

    sind schlaganfälle in eurer familie?

    oder hat schon mal jemand (auch direkte verwandte) trombose gehabt?

    oder solltet ihr eines der genannten dinge haben, außer den blauen flecken, dann solltet ihr euren arzt speziell mal auf eure blutgerinnung ansprechen.

    ich will keine panik oder sonst was machen, nur darauf aufmerksam machen das es auch in diese richtung probleme gibt,
    allerdings gibt es menschen die durch medis, wie z.b. coritson, auch leichter mit blauen flecken reagierren und sich gar nix sonst dahinter verbirgt, aber eben an alles denken, abklären lasssen udn NIX verpassen!!

    ich wünche euch alles gute paßt auf euch auf und
    sprecht mal mit eurem doc darüber

    lieben gruß
    elke
     
  6. corsair58

    corsair58 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Zwischenzeitlich bin ich von meinem Rheumatologen zwecks Durchführung einer Ganzkörperszintigraphie zu einem Radiologen geschickt worden, Befund: keinerlei Entzündungsherde sichtbar. Die Schmerzen sind natürlich immer noch vorhanden (sogar verstärkt), aber ich komme mir beim Arzt schon fast wie ein Simulant vor. Langsam weiß ich nicht mehr, wie ich mit dieser Situation umgehen soll. Selbst einfache Tätigkeiten wie Schuhe zubinden etc. tun inzwischen höllisch weh, aber eine treffende Diagnose gibts anscheinend nicht!
     
  7. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo corsair58,

    du bist nicht alleine so ohne schlechte Blutwerte, ohne Anzeichen einer Entzündung im Szinti aber trotzdem mit viel Schmerzen.

    Du bist auch nicht alleine damit, dass die Ärzte deshalb keine Diagnose stellen wollen und dich als Simulanten darstellen.

    Da hilft nur: Durchhalten und so lange neue Ärzte ausprobieren, bis dir einer glaubt. Das ist ein langer und harter Weg. Zum einem weil man irgendwann anfängt an sich selber zu zweifeln zum anderen, weil einen die Schmerzen mürbe machen und man keine Kraft hat sich die nächste "Abfuhr" einzufangen.

    Ich bin mittlerweile bei Arzt Nr. 4.

    Die Erste sagt: Beginnende RA. Aber es gibt keine Basismedis, da keine Entzündungszeichen im Blut und Szinti o.k. und noch keine Veränderungen im Röntgenbild zu erkennen.
    Beim Zweiten hatte ich auf einmal Arthrose. Ganz plötzlich, viel zu jung und ohne sich Röntgenbilder anzugucken.
    Beim Dritten hatte ich dann Fibro. Ich sollte in den Süden ziehen, das hätte schon vielen seiner Patienten geholfen. Auch nach einem Cortisontest (bei meinem Sohn wurde mittlerweile Rheuma diagnostiziert und ich klaute ihm mit Absprache meiner Hausärztin einfach 2 Cortisontabletten), bei dem ich schmerzfrei war, war er noch der Meinung das ich Fibro hätte...
    Ärtzin Nummer 4 meinte dann, ja das gibt es. Rheuma ohne dementsprechende Blutwerte und ohne Entzündungszeichen im Szinti. Und wenn die Lebensqualität beeinträchtigt ist, dann könnte man auch jetzt schon mit einer Basis beginnen. Und siehe da, die Basis hat angeschlagen...

    Und das waren alle internistische Rheumatologen! Nur meine jetzige Ärztin, die ist das nicht, hat sich aber auf Rheumapatienten spezialisiert.

    Hast du denn wenigstens einen Hausarzt der zu dir hält. Lass dir mal Cortison verschreiben, als Versuch. Wenn du unter Cortison schmerzfrei bist, dann ist auf alle Fälle ein entzündlicher Vorgang schuld an deinen Schmerzen. Dann spricht viel für Rheuma. Wenn nicht, dann könnte auch Fibro dahinterstecken. Und auch da muss was getan werden, da kann man dich nicht einfach nach Hause schicken und sagen du hast eine gute Phantasie.

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft für diesen Weg und hoffe das du bald zu einer Diagnose kommst.

    Ach so, und wenn es meinen Gelenken schlechter geht, dann habe ich oft sehr schmerzempfindliche blaue Flecken an den Innseite der Finger. Dann kann ich nichts mehr richtig anfassen. Woher das kommt ????

    Gruß

    anko
     
  8. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    blaue Flecken..

    Hallo, corsair
    OB allein!! vom Rheuma blaue Flecken auftreten, keine Ahnung!! Du schreibst leider nicht, was und ob Du überhaupt Medikamente nimmst...
    Deshalb als kurze Info -
    ich habe ebenfalls mit diesen blauen Flecken zu tun, die urplötzlich auftreten, obwohl ich mich weder gestossen, noch fest angepackt habe...also drängt sich mir die Frage, nimmst Du evtl. auch Cortison?? regelrecht auf.
    Denn von dem Zeugs kennt man diese Nebenwirkung leider allzu gut und erst letztens hab ich wieder einen Artikel gelesen, dass durch Cortison vermehrt blaue Flecken auftreten, da es nicht nur die Haut dünner werden läßt, sondern auch die Adern durchlässiger.
    Auch der Doc m KH bestätigte dies - ich hatte plötzlich das ganze Bein blau angelaufen und er winkte nur ab..."kein Wunder bei den Medikamenten" ....

    ( übrigens,falls Du Cortison nimmst - wir hatten hier schon mal das Thema "Nebenwirkungen" - vielleicht kannste ja ein wenig " wühlen"...um ausführlichere Antworten zu bekommen, die Dir weiter helfen.)
    Mach es gut und ich hoffe, Dir kann schnell geholfen werden - charly
     
  9. Chrispin

    Chrispin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Tabby,
    es gibt eine rheumatische Erkrankung, die mit bläulich Verfärbungen vor allem der Extremitäten einhergeht. Wenn dir die Finger frostig werden und stark bläulich, vor allem im Winter, könnte das ein Hinweis darauf sein. Eine Freundin von mir hat das auch und eine Patientin während meines KA Aufenthaltes lag mit ähnlicher Problematik darnieder und hat Infusionen bekommen. Frag deinen Arzt!
    Gruss
    Chrispin