Rheumatologe in Würzburg

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von Michel, 3. Oktober 2021.

  1. Rhoenkind76

    Rhoenkind76 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2020
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    269
    mein erster Deiningertermin war glaub ich schon etwas länger. Da muss man sich wenigsten endblättern und er schaut auf alle erwähnten aber auch nicht erwähnten Gelenke. Nur die folgenden Termine ist halt eher... wie läuft's? Profitieren sie von den Spritzen? brauchen sie noch Physio oder Ergo? und dann ist man auch schon wieder fertig.
    Mir. geht das bei vielen Ärzten zu schnell. und ich fühle mich oft auch als störend. Ich hab Mal aus lauter Zorn, dass es so schnell ging einen richtig langen Anamnesebogen geschrieben mit Zeichnung, welches Gelenk wie dolle wehtut (Schmerzskala 1-10) und hatte dann einen Arzt, der mir Fragen stellen wollte. Ich hab ihm das hingehalten und gesagt, dass ich da alles zusammen gefasst habe. Wenn er Fragen dazu haben sollte, könne er mich das ja nach dem durchlesen klären. Aber das macht nicht jeder mit.
     
    stray cat gefällt das.
  2. Michel

    Michel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Hohenlohekeis
    Entschuldigung das ich mich nichtmehr zurück gemeldet habe. Die Antworten sind hintenrunter gefallen. Bei mir herrscht einfach das reinste Gefühchaos und ich weiß nicht wies weitergehen soll. Ich bring nichtsmehr auf die Reihe.
    Vielen lieben Dank für die Antworten.
    Ich wünsche euch noch ein gutes neues Jahr !
    Grüße
    Michel
     
  3. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.724
    Zustimmungen:
    3.914
    Ort:
    Bayern
    Hallo @Michel , oh je das hört sich ja nicht gut an und heißt wahrscheinlich das du derweil immer noch nicht wieder bei einem Rheumatologen/in warst ?
    Hast du denn wenigstens irgendjemanden in deiner Umgebung mit dem du darüber sprechen kannst, denn das fände ich wichtig. Mir ging es vor etlichen Jahren mal so, da war ich so fertig und gar nix ging mehr und das nicht nur körperlich, sondern auch psychisch. Es war so schlimm das ich sogar einem stationären Aufenthalt in der Psychiatrie zustimmte.

    Ich wünsche dir auch ein gutes neues Jahr 2022 und wünsche dir das es dir bald besser geht und du Lösungen und Hilfe findest.

    EDIT: Fehler
     
    #23 15. Januar 2022
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2022
  4. Michel

    Michel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Hohenlohekeis
    Ich fang jetzt mal mit der Hausärztin an, was sie sagt und dann schauen wir weiter. Zu mehr bin ich gerade nicht in der Lage.
    Ich hoff ich bekomm des auch wieder auf die Reihe.
     
    Lagune gefällt das.
  5. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.724
    Zustimmungen:
    3.914
    Ort:
    Bayern
    Das reicht fürs erste ja auch erst mal, erster Ansprechpartner/in ist ja oft die Hausarztpraxis. Ich drück dir die Daumen das es bald Aufwärts geht und die Hausärztin dir erst mal ein Stück weiterhelfen kann.
     
  6. Michel

    Michel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Hohenlohekeis
    Dankeschön.
     
    Lagune gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden