1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumatologe in München gesucht: Erfahrungen mit Prof. Herzer?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Pamina, 12. Dezember 2004.

  1. Pamina

    Pamina Guest

    Hallo,

    meine Mutter überlegt, mit Prof. Herzer aus München Kontakt aufzunehmen, um abzuklären, ob sie Rheuma hat.

    Ich habe das Forum abgesucht und ein paar Empfehlungen für Rheumatologen im Münchner Raum gefunden (u.a. Löffler, Stein usw.). Zu Prof. Herzer gibt es leider nur die Empfehlung der Zeitschrift Focus. Die Homöopathin meiner Mutter empfiehlt diesen Professor jedenfalls, weil sie eine Patientin kennt, die nach einer Ärzte-Odyssee sich erst bei Prof. Herzer als "angekommen" fühlte.

    Kennt jemand von euch Prof. Herzer und kann dazu was sagen? Meine Mutter ist übrigens Privatpatientin.

    Pamina
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Arzt

    .....Prof. Herzer ? kenn Beiträge von ihm und am 24.02. bis zum 26.02. findet in München ein Rheumaintensivkurs statt (für Mediziner Rheumatologen und interressierte Kollegen anderer Fachgebiete), wo auch der Prof. Herzer als Vortragsredner gemeldet ist.
    Seine bisherigen Veröffentlichungen sagen mir sehr zu und zeugen meiner Meinung nach von einem guten Realitätssinn und exellentem Fachwissen- und Können. Beispielsweise ist er der Ansicht, daß es Defizite in der Behandlung beim Übergang rheumaerkrankter Kinder zum erwachsen werden gibt - dem kann man nur zustimmen. Auch andere Fachvorträge sagen aus, daß er sein Handwerk versteht.
    Und mal einen Auszug, der einer Einschätzung nahe kommt, hier eine Regionalgruppe Lupus aus Würzburg:
    "Eine weitere Lupus-Koryphäe konnten wir anschließend mit Herrn Prof. Herzer (München) willkommen heißen. Prof. Herzer ging in erster Linie auf die Diagnose des Lupus ein. In seinem sehr informativen Vortrag erläuterte er die Indikatoren einer Lupus-Erkrankung.........."
    Also ich denke schon, daß der Prof. "erste Wahl" wäre.
    gruß "merre"