1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

rheumatoide Polyarthritis

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Schnubbel, 25. Oktober 2011.

Schlagworte:
  1. Schnubbel

    Schnubbel Hunde-Katzen-Mama

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NÖ.
    Heute war ich mit allen Befunden samt Röntgenbildern bei meiner Rheumatologin, ich habe rheumatoide Polyarthritis....und ich habe eben mit einer Rheumabasistherapie begonnen, nämlich mit Resochin. Zuerst 1/2 Tablette eine Woche lang, dann eine Tablette täglich.
    Ob es mir hilft, kann man ja erst in einigen Wochen sagen.
    Es sind jedenfalls regelmäßige Blutkontrollen notwendig, in vier Wochen die erste und auch regelmäßige Augenuntersuchungen, alle drei Monate...
    Mir geht's psychisch heute nicht so gut, ich muss das erst alles verdauen. Bin doch ziem,lich unten durch.
    Würde mich über Austausch mit Betroffenen freuen, die auch Resochin nehmen.
     
  2. Schnubbel

    Schnubbel Hunde-Katzen-Mama

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NÖ.
    Niemand da, der das nimmt? Kann ich mir nicht vorstellen....
    Mich bedrückt es so, dass es etwa drei Monate dauern wird, bis ich weiß, ob es bei mir wirkt....dazu die möglichen Nebenwirkungen....alles nicht sehr aufbauend!
     
  3. Surflottewelp

    Surflottewelp Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lage-Lippe
    Hallo Schnubbel,
    es ist schon ein zeit lang her das ich Resochin genommen habe, ca. 4Jahre, ich habe es gut vertragen, nur die wirkung war nicht die wie die Ärzte und ich sie erhofft haben und deswegen wurde es ab gesetzt, was nicht heißt das es bei dir genau so ist, es dauert halt bis es wirkt.
    Liebe Grüße
    Surflottewelp
     
  4. Schnubbel

    Schnubbel Hunde-Katzen-Mama

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NÖ.
    Danke für deine Antwort, 4 Jahre? Das ist doch lange, soll man es nicht nur ein Jahr lang nehmen und dann pausieren?
     
  5. Surflottewelp

    Surflottewelp Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lage-Lippe
    entschuldige, verkehrt ausgedrückt. Es ist 4 Jahre her das ich es genommen habe und genommen habe ich es ca. 2 1/2 Jahre. Das man es nur ein Jahr nehmen soll ist mir nicht bekannt. Meine Blutwerte waren O.K. und meine Augen auch.
     
  6. Schnubbel

    Schnubbel Hunde-Katzen-Mama

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NÖ.
    Oh sorry, ich habe dich falsch verstanden. Das mit dem einen Jahr hat gestern meine Rheumatologin zu mir gesagt, aber jetzt muss es erst einmal helfen, dann sehen wir weiter.
     
  7. Surflottewelp

    Surflottewelp Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lage-Lippe
    Ich drücke dir ganz doll die Daumen und hoffe das es dir bald besser geht. :) Genieße das tolle Wetter und atme tief durch, es hilft, mir jeden falls auch wenn der Schmerz nicht weniger wird.:)
     
  8. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schnubbel,
    ich habe das auch . Bei mir ist alles schon chronisch, weil der Anfang verpasst wurde v. Ärzten.
    Seit vielen Jahren muss ich dauerhaft Schmerzmittel nehmen und seit 1,5 Jahren nehme ich Prednison (Cortison) undzwar derzeit 5 mg (anfangs waren es 40 mg)
    Zur Zeit stagnieren meine Entzündungswerte im Blut, sodass sich mein Orthopäde entschlossen hat, mir noch zusätzlich Metothrexat-Spritzen zu verschreiben. Davon muss ich jede Wo. eine setzen (7,5 mg). Habe die 6. Spritze hinter mir und warte noch auf die Wirkung.
    Bei manchen Leuten setzt die Wirkung nach 6 Wo. ein, andere wiederum müssen darauf 2-3 Monate warten. Alle 4 Wo. wird bei mir Blutkontrolle gemacht.

    Derzeit warte ich auch ab, wie das weitergeht.......
    Liebe Grüße - und Kopf hoch
    Grit
     
  9. Fidelia

    Fidelia Fidelia

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Schnubbel!
    Auch bei mir ist es schon einige Jahre her, dass ich Resochin nehmen musste, zusätzlich zu MTX, Nach einem halben Jahr wurde es wieder abgesetzt, die Entzündungswerte waren zu hoch und ich wurde auf MTX und Arava ungestellt. Inzwischen ist auch Arava schon seit einigen Jahren abgesetzt, nun spritze ich Humira, und das wirkt bei weitem besser.
    Unter Resochin hatte ich so keine Nebenwirkungen, ich kann mich aber erinnern, dass auch ich zum Augenarzt geschickt wurde, da Resochin sich in den Augen mit Nebenwirkungen bemerkbar machen kann - bei mir war aber alles o.k.
    Trotz der Diagnose - Kopf hoch! Man kann auch mit Rheuma recht gut leben!
    Alles Gute!
    Fidelia
     
  10. kladorfi

    kladorfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Rheuma

    Hallo Schnubbel.
    Ich will Dich jetzt nicht noch mehr dureinander bringen, was Dein Rheumatologe Dir da gibt ist im Prinzip schon ganz richtig ,
    ABER es gibt heutzutage Medikamente die besser wirksam sind. Die Dein Rheuma wirklich behandeln.
    Ich habe seit 26 Jahren rheumatoide Polyarthritis und bin vor 24 Jahren schon mit dem Medikament behandelt worden.
    Aber die Medizin ist mittlerweile weiter. Es gibt TNF blocker z.B. Enbrel (schau Dir das Medikament im Internet an).
    Diese TNF Blocker wirken im Frühstadium bestens.
    Diese Medikamente sind allerdings sehr teuer, wahrscheinlich wird Dich Dein Rheumatologe darauf nicht so schnell ansprechen.
    Hole Dir einen Termin an der nächsten Universitätsklinik ( ich gehe zur Uni Münster). Da hilft man Dir.
    Ich kann Dir das nur aus meiner langjährigen Erfahrung empfehlen, überleg es Dir.
    Wie alt bist Du denn? Ich bin 48J.
    Wäre schön von Dir zuhören.
    Lieben Gruß
    Doris
     
  11. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    soweit ich weiß, muss man erst andere mittel ausprobieren, bevor man nen tnf-alpha bekommt, da es eben auch die älteren mittel durchaus tun können, die nicht so teuer für die kk sind

    tlw werden die älteren und neueren auch kombiniert
     
  12. Schnubbel

    Schnubbel Hunde-Katzen-Mama

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NÖ.
    Hallo Doris,
    das bekomme ich sicher nicht, bevor ich nicht andere ausprobiert habe!
    Aber mir geht es seit Tagen schlecht, ich habe gestern, nach Rücksprache mit meiner Rheumatologin, Resochin abgesetzt.
    Mir geht's noch immer schlecht, so eine Übelkeit - nicht vom Magen, allgemein. :-(
    Nun muss ich noch einmal zu ihr, dann sehen wir weiter.
    Ich lebe in Österreich, also ist nix mit Münster.
    Im Frühstadium ist die rheumat. Polyarthritis bzw. die Pfropfarthritis bei mir auch nicht, es wird nur erst jetzt (endlich!!) etwas unternommen...es ist alles schon chronisch.
    Du möchtest mein Alter wissen - ich bin seit kurzem 60.

    LG. Hilde
     
  13. kladorfi

    kladorfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hilde.
    Es tut mir wirklich leid das es Dir so schlecht geht. Du darfst beim Arzt nicht aufgeben. Bestehe auf ein vernünftiges Medikament.
    ewtl. TNF Blocker, sprech Deinen Arzt darauf an. Ich habe 16 Jahre Cortison genommen , mit Goldspritzen, mit MTX ect. ,
    erst seitdem ich Enbrel spritze ist mein Leben wieder lebenswert.
    Wenn ich dann noch die Süßigkeiten wie z.b. Schokolade usw. weglasse geht es mir richtig gut. (was bei Rheuma so "gut" heißt)
    Überlege auch Du mal ob Du was falsches ißt : viel Fleisch , viel Süßes, viel Weizenmehl, Alkohol ........
    Ich bin fest davon überzeugt das wir mit unserer Ernährung viel bewirken können.
    Allerdings fällt es mir im Moment auch sehr schwer mich daran zu halten. Ich versuche es immer mal wieder.
    Viele liebe Grüße nach Österreich
    Doris [​IMG]
     
  14. desdemona

    desdemona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    hallo,

    ich bin auch aus österreich.

    habe auch cp, bei mir wurde es im mai nach über einen jahr schlimmster schmerzen endlich festgestellt. habe eine super rheumatologen. habe zuerst mit ebetrexat angefangen, hat aber bei mir überhaupt nicht angeschlagen.

    danach biologika, cimzia, 3 monate, leider auch kein erfolg, nehme jetzt seit 3 wochen enbrel, habe zwar relativ harte nebenwirkungen, was ich aber in kauf nehmen, falls es anschlagen würde.

    also in österreich ist es so, wenn die erste therapie mit zb. ebetrexat (mtx) nicht anschlägt, dann wird das biologika eigentlich ohne probleme genehmigt. war zumindest bei mir der fall.

    wünsch dir alles gute.
     
  15. kladorfi

    kladorfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Nebenwirkungen

    Hallo.
    Mich wundert das sehr mit Deinen Nebenwirkungen, was genau hast Du
    Ich spritze Enbrel seit ca. 8 Jahren, ich habe nicht eine Nebenwirkung.
    Lieben Gruß
    Döris
     
  16. Brigitte54

    Brigitte54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2011
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Brigitte54

    Ich hatte auch mal Enbrell! muste es aber wieder absetzen,die Nebenwirkungen waren extrem! Starke Schwinderlanfälle ,hoher Blutdruck,würde es nicht mehr nehmen
     
  17. Schnubbel

    Schnubbel Hunde-Katzen-Mama

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NÖ.
    Hallo,
    ich musste letzten Dienstag mit Resochin aufhören, mir war so übel - aber es war eine Übelkeit vom Kreislauf und Herzen.
    Nun muss ich Herztropfen nehmen, damit sich alles wieder normalisiert.

    irgendwie steht's mir bis oben hin...:-(