1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumatoide Arthritis?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Ita, 25. Februar 2009.

  1. Ita

    Ita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    zunächst möchte ich mich mal kurz vorstellen.
    Bin 40 Jahre alt, verheiratet, 1 Tochter und komme aus Wien Nichtraucherin, bisher immer gesund, Eltern/Tanten von dieser Krankheit nicht betroffen.

    Durch meine Diagnosestellung "Rheumatoide Arthritis" habe ich mich ausführlicher mit meinem Krankheitsbild beschäftigt.
    Vor allem irritiert mich, dass der Beginn der Krankheit mit schmerzenden/geschwollenen Fingergelenken beginnt bzw. sich dort manifestiert. Auch bei den ärztlichen Untersuchungen wurden als ersters meine Finger untersucht und hierbei Röntgen und MRT gemacht. Dabei habe ich auf den Fingern nur äußerst selten diese Schmerzen und an Morgensteifigkeit kann ich in den Fingergelenken auch nicht klagen und habe auch dort keine degenerativen Veränderungen.

    Bei mir hat es an der Hüfte, Kniegelenke, Knöchel für paar Tage begonnen, wanderte dann für paar Wochen abwechselnd an beide Ellbogengelenke und Schultergelenke sowie auch Kiefergelenk (dies aber selten). Momentan ist seit ca.mehr als 2 Monaten die Hüfte betroffen - ohne Schmerztabletten bzw. Cortison könnte ich keinen Schritt gehen. Hierbei spüre ich eine starke Morgensteifigkeit bzw. an den Gelenken welche gerade betroffen sind.

    Mein Rheumafaktor ist 75, der CCP-AK Wert größer 300.
    Die Therapie besteht 1 wöchentlich mit Ebetrexat10 mg und 2 x Folsan sowie täglich Aprednisolon 25 mg und noch anderen Tabletten.

    Kann es sein, dass mein Krankheitsbild untypisch verläuft oder vermischt sich da etwas in der Diagnosestellung, was ich mir auch nicht vorstellen kann, da die Blutwerte ja eindeutig sind.

    Fürs Lesen und möglicher Antwort bedanke ich mich jetzt schon ganz herzlich
    Liebe Grüße aus Wien
    Ita
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Ita,
    herzlich willkommen bei RO :wave:

    RA ist so schwer zu diagnostizieren, weil die Symtome in keine Schublade passen.
    Bei mir hat sie in den Füßen angefangen, ist dann in die Hände gewandert und immer wieder mal in einem anderen Gelenk verweilt.

    Erst beim Szintigramm kam die ganze Misere zum Vorschein, es sind auch Gelenke betroffen, die "noch" nicht wehtun. Am Hüftkopf hat sich die RA auch schon ein Bett gebaut, mal sehen, wann sie da einzieht.
    Hast Du denn Bilder von der Hüfte, ist da irgend etwas zu sehen ?
    Sonst spreche doch mal mit Deinem Doc über ein Szintigramm.

    Ich wünsche Dir hier eine schöne Zeit und viel Infos. :sunny:

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Ita

    Ita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Heidesand,

    danke für Deine Antwort :)
    Nein ein Szintigramm wurde nicht gemacht, auch noch kein Röntgen von der Hüfte, wahrscheinlich deswegen weil die anderen Untersuchungen noch nicht vollständig waren. Ich werde vollständig durchuntersucht (Gyn, Lungenröntgen,Knochendichte, Mammographie, Gastroskopie und in
    2 Wochen dann die Coloskopie) weil möglicherweise ein versteckter Tumor auch den Wert erhöhen kann. Bis jetzt sind alle Untersuchungen in Ordnung.

    Ich nehme an, Du wirst ja auch eine Basismedikation verschrieben bekommen haben und trotzdem bereitet sich die Krankheit weiter vor, in Deinem Fall am Hüftkopf?
    Irgendwie habe ich verstanden mit solch einer Medikation bleibt der Ist-Zustand erhalten.

    Dankeschön ich wünsche Dir noch einen schönen Tag
    und liebe Grüße
    Ita:)
     
  4. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Ita,
    na da steckst Du ja jetzt in einem Untersuchungsmaraton. Ich wünsche Dir, dass die weiteren Ergebnisse auch negativ sind und Du nicht unters Messer mußt.

    Die Basismedikamente haben die RA etwa 10 Jahre aufgehalten, also den Ist-Zustand erhalten. Erst danach ist es kontinuierlich schlechter geworden, was möglicherweise auch an dem hohen psychischen Stress lag, dem ich ausgesetzt war und wieder bin (Familien-Pflege).

    Ich wünsche Dir eine schmerzarme Zeit .:)

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  5. Ita

    Ita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Heidesand,

    Familienpflege, uii,dass ist eine große Aufgabe, ich wünsche Dir wirklich viel Kraft dazu. Kannst Du vielleicht Hilfe von außen (Heimhilfe oder dgl.) beantragen?

    10 Jahre aufgehalten, dass ist ja keine wirklich große Zeitspanne, hört sich viel an, ist es aber in Wirklichkeit nicht.
    Kennst Du das Mittel TNFalpha. Hab im Internet gelesen, dass dieses Mittel sehr teuer, die Krankheit stoppt und sogar "verbessert".
    Hier der Link falls es Dich interessiert, auf der Seite 68:
    http://www.fortbildungimbezirk.at/handouts/061014UEVTStMichael.pdf
    Ursprünglich dachte ich Ebetrexat würde dies (auch) tun, aber lt. Internet halten diese die Gelenkszerstörung (nur) langfristig hintan.

    Wenn bei Dir die Schmerzen nach 10 Jahren wieder begonnen haben, kann dass doch jetzt nicht so weiter gehen.
    Da Du über Familienpflege schreibst, denke ich wirst Du ungefähr in meinem Alter sein oder täusche ich mich.

    Da bis jetzt alles negativ war, wird die Coloskopie auch nicht anders sein, hab ja keine Beschwerden. Hüfte wäre meiner Meinung nach vordringlicher gewesen, aber dafür habe ich Cortison bekommen. Naja. Gut Ding braucht halt eben Weile.

    Wünsche Dir wirklich alles, alles Gute
    Ita:)
     
    #5 27. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2009
  6. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Ita,
    der Link ist sehr interessant, solche Studien kann man ja nicht immer einsehen. :)
    Zur Zeit mache ich Magnetfeld-Therapie, da reagiere ich sehr gut drauf.
    Die habe ich vor 2 Jahren schon einmal gemacht und es ging mir danach monatelang besser.
    Jetzt muß ich erst einmal abwarten - kommt Zeit - kommt Rat :uhoh:

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  7. Ita

    Ita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Heidesand,

    ja, gut Ding braucht halt seine Weile.
    Aber da Du schon mal sehr gut darauf angesprochen hast, wird es diesesmal auch nicht anders sein, es dauert halt immer seine Zeit, so wie Du auch schreibst.

    Alles Gute
    lg
    Ita:)
     
  8. Ita

    Ita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Heidesand,

    bitte nicht wundern, irgendwie klappt bei mir nicht die Antwort bei den privaten Nachrichten.
    Habe private Nachricht am vormittag gelesen, bei Wiederaufruf verschwunden. Habe darauf geantwortet, was mir vom Vormittag noch erinnerlich war, habe Postausgang kontrolliert, keiner vorhanden.
    Tut mir leid, schaue dann später, was ich falsch gemacht habe.

    Bis dahin sei lieb gegrüßt
    Ita:)
     
  9. spider

    spider Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Ida!

    Nicht wundern sind nicht immer gleich die Hände. Habe RA 2002 diagnostiziert bekommen. Mittlerweile 2 neue Hüften und vorigen November ein neues Knie. Und meine Hände haben fast gar nichts.

    Also Augen zu und durch.

    Liebe Grüße

    Spider
     
  10. Ita

    Ita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Spider,
    habe ein wenig in Deinen Beiträgen nachgelesen und ich muss ehrlich sagen, dass mich diese etwas betroffen (Deine starken Schmerzen) gemacht haben.
    Du wirst ja auch ein Basismedikament einnehmen, wieso hilft dieses nicht.
    Die Schmerzen können doch nicht der Weisheits letzter Schluß sein.
    2 neue Hüften, Knie, Du musst ja ungefähr in meinem Alter sein.
    Es tut mir echt leid und danke das Du mir geantwortet hast.
    Wundert mich immer, dass die Ärzte jedesmal meine Hände ansehen und ein teures MRT gemacht wird, wo ich von Anbeginn sagte, mein Ellbogen schmerzt, wenn müßte ja dort eine Veränderung vorliegen und nicht dort, wo es ohnehin nicht weh tut.
    Ich wünsche Dir wirklich alles, alles Gute
    Liebe Grüße
    Ita