1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

rheumatische schuppenflechte

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von trixie belden, 23. April 2012.

  1. trixie belden

    trixie belden Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    hallo,

    ich bin neu hier und habe erst vor eineinhalb monaten die diagnose "rheuma" bekommen. ausgelöst wurde ein heftiger schub bei mir wohl durch eine sehr strake mandelentzündung.
    habe nun auch schon häufiger gelesen, dass dadurch extreme schübe vorkommen.

    bei mir ist es nur in den füßen ausgeprägt...ich leide unter dem sogenannten wurstzeh (sind aber auch fast alle zehen betroffen), was nach dieser mandelentzündung dazu führte, dass ich überhaupt nicht laufen konnte.

    zunächst wurde mir cortison verschrieben, als die blutuntersuchung dann endgültig rheuma aussagte, bekam ich mtx-spritzen verschrieben. ich habe letzte woche die 3. spritze gesetzt und warte bzw. hoffe auf baldige wirkung. cortison nehme ich weiterhin, allerdings wird es reduziert.

    man muss vermutlich jetzt eine zeit abwarten, ob eine besserung durch das medikament zustande kommt. ich bin dennoch auf der suche nach weiteren möglichkeiten der krankheit entgegenzuwirken oder vorzubeugen...deswegen habe ich mich hier angemeldet. ich freue mich über tipps und erfahrungsaustausch!

    liebe gruß aus hamburg
     
  2. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Trixie,

    Herzlich Willkommen hier bei R-O.

    Es scheint, dass die Diagnose relativ schnell fest stand bei Dir. Es wurde also PSA bei Dir diagnostiziert?? Dann willkommen im Club.........

    Fühl Dich hier wohl. Es wird gelacht, geweint und getröstet hier.

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  3. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Herzliche Willkommen auch von mir!

    MTX kann bis zu 6 Monaten dauern, bis es wirkt ... nur, dass du nicht die Geduld verlierst bzw. vorzeitig sagst, dass es dir nicht hilft!

    Alles Gute!
     
  4. trixie belden

    trixie belden Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    diagnose nicht so schnell gestellt

    so schnell stand die diagnose auch nicht fest...vermutlich habe ich das schon seit 3 jahren, aber es war nie so heftig wie jetzt!

    bin vor 3 jahren das erste mit verdacht au einen gebrochenen zehn zum arzt gegangen....und ein zwei weitere male auch, weil ich probleme mit dem laufen hatte. es ist nie jmd auf die dieagnose rheuma gekommen, nur einmal wurde mein blut auf harnsäure untersucht, weil mal ein tipp in richtung gicht ging.

    na ja...ich bin zumindest erst einmal froh, dass ich nun weiß was es ist...vermutlich ist es die rheumatische schuppenflechte, es gibt dafür keinen 100% beweis, der arzt tippt darauf, weil meine mutter unter schuppenflechte leidet. bei mir ist keinerlei hautveränderung erkennbar, deswegen wäre ich auch persönlich nie auf eine verbinding dieser beiden krankheiten gekommen. habe gelesen, dass 6 % der betroffenen auch tatsächlich nicht mit hauptbescherden zu tun haben. vielleicht habe ich da noich glück im unglück!

    vielen dank für die nette begrüßung noch mal an dieser stelle.

    lieben gruß
    trixie
     
  5. Madeleine

    Madeleine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bin auch neu

    Hi, habe Psoriasis Arthritis und bin grade in einem bösen Schub. Kann nicht einmal die Katzen füttern, weil ich diese Dosen nicht aufmachen kann. Mein Chef sieht das aber überhaupt nicht ein und ist der Meinung, dass da eine kleine Spritze reicht und nach zwei Tagen ist alles wieder ok. Ich hab keine Ahnung wie ich mit ihm umgehen soll, hat das auch schon jemand erlebt? Er ist der Meinung, dass heute ja alles behandelt werden kann und ich soll mich eben zusammenreissen..
    Grüße aus Wien
     
  6. trixie belden

    trixie belden Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    das kann man ja nur als frechheit bezeichnen. du kannst dir doch in so einem fall aber bestimmt eine krankschreibung besorgen, oder nicht?
    ich habe da bisher glück gehabt, musste mich ein paar tage krank schreiben, lassen, weil ich nicht laufen konnte. hätte es nicht mit den öffentlich verkehrsmitteln zur arbeit geschafft. habe allerdings auch das glück, dass ich zuhause am pc ein bißchen was arbeiten kann und zum glück sind (bisher) nur meine füße und nich die hände betroffen.

    aber es ist vermutlich immer das gleiche problem, dass nicht betroffene krankheiten unterschätzen. ich persönlich kann auch nicht nachvollziehen, wie es ist migräne zu haben, dennoch glaube ich den betroffenen, dass es extrem schmerzhaft ist. aber leider sind nicht alle menschen so offen in ihrem glauben an das, was sie selbser nicht kennen. ziemlich traurig sowas.