1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumatische Erscheinungen infolge Allergie?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von üpoi, 23. Oktober 2005.

  1. üpoi

    üpoi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi Mädels,
    beim letzten Blutbild war alles ok bis auf einen Rheumafaktor von 141 und einen Allergieanzeiger.

    Am Mittwoch lass ich die Allergie mal austesten. Meine Frage:
    Hat schon mal jemand davon etwas gehört, dass Allergien rheumaähnliche Erscheinungen hervorrufen können? :eek:
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    bin selber allergiker. angefangen hat alles mit allergie auf hausstaubmilben und schmerzmittelinhaltsstoffen. über die jahre gesellten sich noch gräser, pollen und katzenhaare hinzu. seit 1995 habe ich asthma bronch. (ist ja auch eine autoimmunerkrankung wie entzündl. rheuma)
    die diagnose chron. polyarthritis wurde 2002 gestellt, beschwerden hatte ich schon viel länger.
    ich denke, dass der grund all dieser erkrankungen ein hyperaktives immunsystem ist. zu welchen erkrankung es dann im endeffekt noch kommen kann, hängt von vielen faktoren ab (vererbung, medikamente, viren, unfälle, schock usw.) das gen dazu trägt man (meiner ansicht nach) in sich, muss nur noch ein auslöser dazu kommen.
    meine mutter und schwester haben asthma. bronch. mein grossonkel und die schwester meine mutter haben entzündl. rheuma. ich habe leider beides, asthma und rheuma....
     
  3. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Ich habe auch Asthma und Rheuma, diverse Allergien und ein paar sehr unangenehme Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  4. stefanie***

    stefanie*** Guest

    hallo,
    als die kinderärztin den leisen verdacht auf rheuma äusserte, stellte sie wegen
    beschwerden zeitgleich eine überweisung zum lungenfacharzt aus.

    seine diagnose: asthma bronchiale.

    die kiä meinte damals nur nebenbei und eher für sich, dass rheuma und asthma
    auf einer schiene liegen. jetzt, wo ich deien frage lese, fiel mir die äusserung
    wieder ein.

    ob da aber was dran ist, weiss ich nicht.



    stefanie
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
  6. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.199
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo, üpoi!

    bei meiner krankheit (churg-strauss-syndrom) gehört ein allergisches asthma zum krankheitsbild dazu.
     
  7. Aurora

    Aurora beginne mit einem Lächeln

    Registriert seit:
    20. Oktober 2003
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    @ Calendula

    in diese Richtung werde ich demnächst auch forschen, denn ich habe auch den Verdacht, dass ich eine Nahrungsmittelallergie habe :eek: und evt. deshalb meine ganze Pallette an Krankheitssymptomen.

    sag mal wie zeigt sich bei dir deine Nahrungsmittelunverträglichkeit, welche Beschwerden hast du damit ? hast du irgendwie schon einen Zusammenhang gesehen ?

    welche Nahrungsmitteln wurden bei dir genau getestet und bei welchem Arzt ?
     
  8. Brösel

    Brösel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    hallo!!

    auch ich habe eine allergie, auf sämtliche insektengifte.
    auslöser denke ich nicht, dass die allergie ist.
    aber ich denke auch wie lilly, dass es eben mit dem immunsystem zusammenhängt.

    wäre ja auch logisch meiner meinung nach!
    ist auf jeden fall interessant, dass doch so viele auch eine allergie haben.

    lg aus wien
    brösel
     
  9. knoeppie

    knoeppie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr,

    seit ich meine PSA, also auch die Gelenkbeschwerden habe, reagiere ich auch auf Haselnüsse allergisch. Meines Erachtens gibt es hier also einen Zusammenhang, auch wenn mein Doc, als ich ihn drauf ansprach, meinte, dass wohl nicht so wäre.

    Liebe Grüße,

    Knoeppie
     
  10. üpoi

    üpoi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ergebnisse

    Also den EOS-Wert habe ich beim Allergologen nochmal prüfen lassen. Er ist zwar da, aber der Allergietest selbst brachte keine erkennbare Allergie an den Tag.
    Zur Sache hilft es nichts. Trotzdem erstaunlich zu erfahren, wie viele Leute auch noch Allergiewerte haben.
    Das eine hat mit dem anderen aber gaaaaaaaanz bestimmt nix zu tun :D
     
  11. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    @Aurora: Ich habe vor Jahren einen Prick-Test machen lassen, der erstmal anzeigen sollte, worauf ich reagiere. Damit konnte man schon ausschließen, worauf man bei den Lebensmitteln nicht testen brauchte.

    Es blieb eigentlich nicht mehr viel übrig, was man noch testen musste, da ich via Haut bereits "passend" reagiert hatte: Fructose und Lactose. Dabei wird ein Belastungstest in der Klinik gemacht. Ich habe eine Fructoseintoleranz und eine teilweise Lactoseintoleranz, d.h. ich kann geringe Mengen Lactose tolerieren, leider nimmt es im Laufe der Zeit ab und ich fürchte, dass ich früher oder später mit Lactase nachhelfen muss.

    Die Unverträglichkeiten zeigen sich bei mir extrem heftig. Es beginnt mit Unwohlsein, Blähungen, Krämpfen und geht über in Kreislaufprobleme, Durchfall, massive Koliken, Schweissausbrüche und wenn es extrem heftig kommt, brauche ich einen Arzt.

    Getestet wurde damals beim Allergologen. Dort kannst Du Dich auch beraten lassen.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  12. Aurora

    Aurora beginne mit einem Lächeln

    Registriert seit:
    20. Oktober 2003
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    @all

    ich hab seit kurzem eine halbe Std. nach dem Frühstück bei mir festgestellt,
    dass ich auf Kaffee und irgendetwas Süßes (Brot mit Marmelade, Honig) dazu völlig müde bin, eine unerträgliche Erschöpfung beginnt, Konzentration und Sehstörungen sind da. :confused: meine Augen werden gläsrig und ich bin für 2 Std. zu nichts mehr zu gebrauchen, nicht mal Autofahren

    Mein benebelter Zustand zieht sich meist den ganzen Tag dahin, evtl leichte Besserung

    so dasselbe beginnt dann Nachmittags: Meistens esse ich zu meiner Tasse Kaffee auch ein Gebäckstückchen (Quarkktasche ) und siehe da kurz danach bin ich wieder am Boden, wieder diese bleiernde Müdigkeit aus heiterem Himmel,


    vorgestern abend hatte ich einen plötzlichen Migräneanfall, vorher kein Stress oder sontiges nur was ich im Nachhinein forschte ist folgendes:

    Außergewöhnlich aß ich an diesem Tag :
    eine Laugenbreze mit MOHN und SESAM darauf
    von Chinesen -- Veg. Gemüse mit SOJASOSE oder was auch immer das war
    abends KOPFSALAT ( wahrscheinlich herrlich gespritzt)
    Nachmittags hatte ich eine DUFTÖLKERZE an
    an diesem Tag keinen Kaffe und nichts Süßes :eek:

    Ich vermute, dass irgendetwas vom oben genannten bei mir diese Reaktion ausgelöst hatte. War bis gestern mit Mittag mit schwerster Migräneattacke im Bett.

    Fructoseintolleranz wurde bei mir schon festgestellt, aber ich muss mich mal austesten lassen :rolleyes:

    ja das sind so meine Symptome der Allergien, nicht als Pusteln oder irgendein Ausschlag am Körper sondern die Müdigkeite evtl. verbunden mit meinen Schmerzen

    freu mich auf eure Reaktionen, wie seht ihr das, kennt ihr dies bei euch auch ? :( :(
    ----------------------------------------------------------------------------


     
  13. Simsa

    Simsa Guest

    Hallo Aurora
    das kommt mir irgendwie bekannt vor, zwar nicht so extrem aber auch so dubios. Am liebsten trank ich morgens einen Kaffe mit etwas Milch und dann noch ein Nutellabrot dazu und wundert mich später das mir schlecht wurde und sah lange Zeit keinen Zusammenhang. Bis ich eines Tages nur ein Softeis aß, und darauf hin krämpfe bekam. Mein damaliger Internist testete dann mein Blutbild auf Allergieen und es kam einen Milcheiweißallergie herraus. Heute sind noch ein paar Lebensmittel dazugekommen die ich durch austesten herrrausbekommen habe. Ich reagiere halt immer mit Übelkeit und Durchfall drauf. Aber jeder Reagiert anders.
    Übrigens allergieauslösende Lebensmittel sind oft auch zusatzstoffe die man auf den ersten Blick nicht erkennt.

    Ich möchte dir vorschlagen möglichst bald einen Arzt aufzusuchen, weil das bis zu einem Allergieschock führen kann und das muss ja nicht sein.

    Ich drück dir die Daumen und gute Besserung

    Lieben Gruß
    Simsa
     
  14. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi aurora,

    ich habe gerade deine auflistung noch einmal gelesen,
    was du gegessen hast, bevor die migräne einsetzte.
    und ganz typisch ist bei bestimmten menschen, die auf
    GLUTAMAT empfindlich oder allergisch reagieren, eine
    ziemlich rasch einsetzende migräne! glutamat wird beim
    "chinesen" häufig und gern eingesetzt, und wenn du
    "chinesich" gegessen hast, könnte das eine erklärung
    dafür sein. dies ist übrigens eine auch ärztlicherseits
    anerkannte geschichte.

    ansonsten, kann ich dir auch nur wie die anderen raten,
    lass dich austesten! ich hatte einen anaphylaktischen schock
    nach studentenfutter (nüsse), und das war nicht angenehm :D ,
    so mit tatütata ins krankenhaus und X spritzen. das würde ich
    dir gern ersparen :) !

    lieben gruss
    [​IMG] marie