1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

rheumatische Beschwerden , aber unauffäliges Blutbild

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von waldemangelika, 17. Oktober 2014.

  1. waldemangelika

    waldemangelika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe seit ca fünf Jahren Rheumatische Bescherden.

    Zur Zeit starke Gelenkschmerzen an Handgelenken und am linken fuß.
    Habe sofort ein Blutbild machen lassen mit allen Rheuma werten.
    alle werte unauffällig...
    Ein Rheumatologe sagt wir untersuchen erst weiter wenn das Blut Entzündungen anzeigt....
    nehmen sie bei Bedarf Ibu 600... die allerdings kaum wirken bei diesen schmerzen...
    wer hat ähnliche Beschwerden und wie geht ihr damit um....
    Gibt es so ein Rheuma oder bin ich hier falsch und muss auf anderes untersuchen.....??????
     
  2. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.707
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Hallo,
    es gibt viele Patienten, die "seronegativ" sind. Mein Mann hat RA und bei ihm war im Blut jahrelang nichts nachweisbar, definitiv jedoch im pathologischen Befund nach OPs. Arthroseschmerzen können jedoch auch sehr heftig sein. Eigentliche müsste der Arzt hier besser auf Dich eingehen.
    Man stellt allerdings hier auf RO immer wieder fest, manchmal ist die genaue Bestimmung der Erkrankung ähnlich einer Nadel im Heuhaufen!
    Gruß
    Snoopiefrau
     
  3. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo,:)

    ich habe seit 9 Jahren rheumatoide Arthritis, mit starken Schmerzen. Mein Blutbild ist immer OK, keine Entzündungen nachweisbar. Erst ein Ganzkörperszintigramm hat die Entzündungen aufgezeigt.

    Lg. Adolina:)
     
  4. waldemangelika

    waldemangelika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    sind die betroffenen Gelenke bei euch geschwollen?
    Bei mir sieht man auch außer manchmal an den Händen absolut nichts.
    Aber die Schmerzen sind nicht zu verbergen....
     
  5. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo,

    herzlich willkommen hier bei Rheuma online! :wave:

    Bei mir zeigt das Blut auch nie Entzündungen an, wenn dann ist die BSG mal etwas, geringfügig, erhöht...
    Ich kenne das aber von mir, hatte auch bei früheren Entzündungen nie hohe Entzündungswerte.

    Aber so wie du hier liest, ist das bei so einigen anderen auch so.
    Bei mir hat der Rheumatologe die Entzündungen im Gelenk-Ultraschall gesehen.


    Das mit den Schwellungen ist auch sehr unterschiedlich...
    Manche haben richtig dick geschwollene Gelenke, und manche , so wie ich, nur leichte Schwellungen.

    Aber wenn du schreibst "außer manchmal an den Händen", dann ist da doch was zu sehen bei dir!
    Versuche mal, diese Schwellungen zu fotografieren. Und beim nächsten Rheumatologen-Termin zeigst du ihm dann diese Fotos.

    Liebe Grüße,
    Mona
     
  6. atmosphere

    atmosphere Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Bei mir ist es noch ein bisschen krasser als bei Euch allen.
    Ich bin seronegativ, top Blutwerte, negative Szintigrafie und habe auch keine sichtbaren Rötungen oder Schwellungen am Fuss. Trotzdem aber wechselnde Sehen- und Gelenkentzündungen im Fuss, die nur auf einer MRT sichtbar sind.
    Schmerzen habe ich eher weniger und wenn dann nur kurz, stundenweise , die super auf Ibu ansprechen und dann tage- bis wochenlang wieder verschwinden.
    Hätte ich keine gesicherte MB Diagnose von vor 20 Jahren würde niemand auf die Idee kommen , daß diese leichte Gelenkbeteiligung rheumatodien Ursprungs sein könnte.
    Auf jeden Fall sind die Gelenkentzündungen im Fuss seit 4 Jahren eindeutig chronisch und konservativ behandelt bisher nicht ganz verschwunden
     
  7. waldemangelika

    waldemangelika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    dann hoff ich mal das bei meinem nächsten Termin auch mal solche Untersuchungen wie Gelenkultraschall etc. gemacht werden.

    Musstet ihr dafür stationär aufgenommen werden oder wie ist das bei euch gelaufen?
     
  8. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo,
    nein, das wurde ambulant gemacht.
    Ich hatte dafür damals einen extra Termin beim Rheumatologen.

    Ach ja, Szintigrafie hatte ich damals auch, aber so wie bei atmosphere war sie bei mir auch negativ.

    Liebe Grüße,
    Mona
     
  9. atmosphere

    atmosphere Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich muß allerdings ergänzen, das war die Szintigrafie von 2014. Es gab eine 2001, da hat die Wirbelsäule geleuchtet wie ein Tannenbaum und es gab auch erhöhte Blutwerte.
    Es gibt als Beiden in einer Person. Das hat wohl mit der Größe der Gelenke, dem Ausmaß der Entzündungen und dem individuellen Aktivitäten einer Person zu tun.
    Man kann also definitiv sagen, daß negative Blutwerte und negative Szynthigrafie Ausschlusskriterien für Rheuma sind.
     
  10. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Ich würde definitiv sagen, dass das etwas zu simpel ist.
    Es gibt "Rheuma", das häufig an den Gelenken überhaupt nichts macht und daher auch im Gelenkszintigramm nicht sichtbar werden muss. ;)

    Exemplarisch würde ich hierzu die Polymyalgia rheumatica und eine ganze Reihe von Vaskulitiden und Kollagenosen nennen wollen.
    Zugegeben zeigen aktive PMR und Vaskulitis meist hohe Entzündungszeichen; bei den Kollagenosen können diese komplett unauffällig sein. Es kommt außerdem entscheidend darauf an, wonach gesucht wird - sprich, welche Blutwerte überhaupt bestimmt werden.
    Das ist nicht immer trivial.

    Gruß, Frau Meier
     
    #10 26. Oktober 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Oktober 2014
  11. atmosphere

    atmosphere Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Sorry, das hatte ich wohl übersehen ... es muß natürlich heißen:

    "Man kann also definitiv sagen, daß negative Blutwerte und negative Szynthigrafie KEIN Ausschlusskriterien für Rheuma sind. "

    Wie oben erwähnt, ich hatte schon beides Positiv sowie Beides negativ und meine MB Diagnose ist seit 20 Jahren gesichert.
    Die typische Durchbauung der Wirbelsäule erkennt ein Blinder auf dem Röntgenbild ;)

    Meine aktuelle Szinthi von Juni 2014 ist negativ und auf der MRT habe ich trotzdem erkennbare Entzündungen an Sehnen und Gelenken des rechten Fusses.
     
    #11 27. Oktober 2014
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2014