1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumaschub und Schilddrüse....

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Birgit R, 23. Januar 2008.

  1. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Jeden Tag lese ich hier fleißig mit, versuche hier oder da, mal was zu schreiben. Aber so richtig aktiv war ich nicht, es ging mir, mehr oder weniger, gut.

    Das hat sich grad erledigt und eigentlich brauch ich auch nur ein bisschen Trost bzw. muss mich mal kurz ausweinen.

    Seit letzter Woche Donnerstag habe ich einen Schub. Die Schmerzen sind in den Zehen und in den Fingern am stärksten. Ellenbogen, Knie usw. tun auch weh, aber nicht ganz so stark. Seit letztem Donnerstag nehme ich Cortison, bin heute aber wieder bei 5 mg. Ich war heute bei der Hausärztin, nochmals zur Kontrolle. Sie hat mich schnurstracks wieder auf 20 mg eingestellt, das ganze jetzt 3 Tage lang, danach senken wir alle 3 Tage um 5 mg. Meine Schmerzen sind stärker geworden, je weniger Cortison ich genommen habe.

    Zu allem Übel habe ich seit zwei Tagen Herzklopfen wie verrückt. Es fängt mittags an, nie morgens, immer mittags. Ich werde von jetzt auf gleich extrem müde, kann mich kaum noch halten. Heute mittag ging gar nichts mehr, das Herz klopfte wie verrückt, und ich dachte, ich kippe um. Ich habe keine Kraft mehr und könnte nur noch weinen.

    Meine Hausärztin hat den Blutdruck gemessen, befand den für gut und meinte, es könnte ja auch von der Schilddrüse kommen. Ich habe ja noch Hashimoto. Also rein ins Labor, Blut abgenommen.

    Nun sitz ich hier, das Herzklopfen hat nachgelassen, der Schwindel auch, aber die Schmerzen in den Fingern fangen wieder an.

    Das wars:) . Mein Mann fragt zwar, wies mir geht, übernimmt mittlerweile auch hier einiges, wenns mir schlecht geht (das war ja nicht immer so), aber ich hab das Gefühl, er kanns nicht nachvollziehen, bzw. wenn er sagt, dann ruh Dich aus, das er es nicht versteht. Man sieht mir ja nix an. Deswegen tut es ganz gut, wenn man sich hier mal ausko..en kann.
     
  2. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Liebe Birgit

    Lass Dich einmal fest umarmen.:)

    Ich kann Dir gut nachfühlen und hoffe das Dein Schub möglichst bald fertig ist.
    Ich habe auch mit der Schilddrüse meine Probleme gehabt auch mit dem Herzrasen.:mad:
    Vor 3 Monaten wurde die ganze entfernt und seit dem bin ich fast schmerzfrei unglaublich.:o
    Lass das beim Spezi untersuchen ob Du vielleicht in einer Unter oder Ueberfunktion bist.Das kann man mit Hormonen gut einstellen und die Beschwerden verschwinden dann auch so wie sie gekommen sind.

    Alles Gute für Dich.

    Lg Boehni:D
     
  3. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Hallo Boehni,

    Ich nehme bereits sehr lange Hormone, L-Thyroxin. Ich habe die Autoimmunerkrankung Hashimoto-Thyreoiditis, das ist eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse.

    Meine Hausärztin hat Blut abgenommen, am Freitag sind die Ergebnisse da und dann sehen wir, ob Über- oder Unterfunktion.

    Danke für die Umarmung........ist angekommen und tut gut:) .
     
  4. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Birgit!

    Ich kenne Schilddrüsenprobleme von einer Freundin, die dann heftiges Herzrasen bekommt, wenn die Hormone zu hoch dosiert wurden.
    Einer Über- oder Unterfunktion kann man somit wohl sehr gut Herr werden.

    Ich selber kenne Herzrasen, die Symptom eines akuten Erschöpfungszustandes waren. Ich hatte über Tage hinweg dieses beängstigende Herzrasen, so dass ich mehrfach beim Kardiologen vorstellig wurde.
    Ergebnis: ich nahm einige Monate lang eine sehr niedrige Menge Betablocker, um das Herzrasen los zu werden. Als es mir dann persönlich auch besser ging, konnte ich das Medi weglassen und das Herzrasen war weg.

    Ich will damit nur sagen, psychischer Stress kann mit einem Sachen anstellen..., das würde man nicht vermuten.

    Ich wünsche dir ganz schnell gute Besserung! :)

    Sassi
     
  5. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Birgit,

    ich habe auch Hashimoto und nehme mittlerweile 150 mikrogramm L-Thyroxin. Bei mir ist es schon so gewesen, dass ich nach stärkeren Rheumaschüben auch über kurz oder lang mehr Schilddrüsenhormone brauchte. Oft habe ich die Wochen vorher auch wieder Schweissausbrüche, Herzklopfen und Übelkeit, so wie bei einer Überfunktion. Einige Wochen später ist dann eigentlich immer der TSH zu hoch und ich muss neu mit mehr Hormonen eingestellt werden. :o

    Ob das eine durch das andere kommt? Ich weiß es nicht. :rolleyes:

    lg, Katharina
     
  6. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Ich bin sehr auf die morgigen Blutwerte gespannt.

    Was mich allerdings nervt, bzw. beunruhigt, ich nehme seit einer Woche Cortison, mittlerweile wieder 20 mg am Tag und die Schmerzen werden nicht weniger, sondern mehr. Ist das normal?
     
  7. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Birgit,

    ja - die Schilddrüse kann verantwortlich sein für Gelenk- und Muskelbeschwerden sowie -schmerzen..., selbst wenn sich die Werte im oberen bzw. unteren Level des Referenzbereiches sind. Dazu gibt es sogar eine Umfrage im HT-Forum. Hier mal einige diesbezügliche Links:

    http://www.hashimotothyreoiditis.de/

    http://www.ht-mb.de/forum/forumdisplay.php?f=4

    Ich drück Dir die Daumen, dass bald die Ursache gefunden wird.
    Viele Grüße
    Colana
     
  8. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Ich weiss nicht mehr weiter. Seit drei Wochen nehm ich Cortison. Es wird nicht besser. Gestern hatte ich einen Magen-Darm-Virus. Habe sehr stark erbrochen. Heute nacht dann konnte ich vor lauter Rückenschmerzen nicht schlafen. Außerdem habe ich immer so ein Brennen im Brustbereich und einmal, wie soll ich sagen, um den BH rum. Von innen. Ich kanns nicht besser beschreiben. Ich bin natürlich heute noch völlig platt, aber diese Rückenschmerzen machen mich irre. Ich konnte heute nacht gar nicht schlafen, musste eine Ibuprofen nehmen, damit es einigermassen ging. Ich glaub, die Schmerzen kommen von den Rippen her, ich weiss es nicht.

    Eigentlich wollte ich heute morgen zur Hausärztin, komme da aber nicht hin, weil ich noch viel zu schlapp bin. Ich hab jetzt gefrühstückt und nehme dann gleich mal wieder meine Tabletten ein, in der Hoffnung, das die Schmerzen weniger werden.

    Wer kennt das auch mit dem Brennen? Woher kommt das?
     
  9. asia

    asia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Birgit,
    zu dem Brennen kann ich Dir leider nichts sagen.
    Wenn Du in einem heftigen Schub drin steckst, dann sind 20 mg Corti vielleicht zu wenig? Es ist nur eine Überlegung.
    Ich habe auch Hashimoto, nehme 125 L-T. am Tag und momentan ist mein Hormonspiegel wieder mal durcheinander, wie ich vermute. Das Herzklopfen, von dem Du geschrieben hast, kenne ich auch, nur nicht ganz so extrem und vor allem Nachts.
    Mittlerweile hast Du wohl Deine Hormonwerte gekriegt, waren sie ok?
    LG Asia
     
  10. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Ja, sie waren ok. Trotzdem sollte ich 25 mg Thyroxin weniger nehmen. Das tue ich ja, Herzklopfen ist trotzdem noch da.
     
  11. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Ich hab jetzt mal nachgelesen, offenbar ist das Brennen eine Entzündung im Rippen, Brustwirbelbereich, typisch bei Psoriasis Spondarthritis. Mir tun auch die Rippen weh, darf da gar nicht drüber fassen.

    Aber Himmel Herr Gott, ich nehm doch schon seit drei Wochen Cortison, das muss doch mal besser, statt dauernd schlechter werden.:(
     
  12. asia

    asia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    was meint denn Deine HÄ? Vielleicht solltest Du zum Rheumadoc?
    Das klingt doch nach einem heftigen Schub. Frag doch mal, ob man kurzfritig die Cortidosis erhöhen soll, ich weiß von einigen Beiträgen hier, daß man oft mit hohen Dosis anfängt.
    Ich wünsche Dir gute Besserung.
    LG Asia
     
  13. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Ich hab erst am 15.02. einen Termin bekommen. Bin bei einer Rheumatologin, die in HH ist, will jetzt hier nach Norderstedt wechseln, weil es vom Weg her besser ist. Aber da ich da ja neu bin, haben sie erst am 15.02. einen Termin, obwohl ich gesagt habe, ich habe einen Schub.

    Ich habe mit 20 mg Cortison über drei Tage angefangen, bin jetzt bei 15 mg über drei Tage und so weiter. Danach 10 mg und dann 5 mg.
     
  14. asia

    asia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    ich habe hier schon gelesen, daß manche mit 50mg Corti in den ersten 3 Tagen angefangen haben. Ich habe da aber wirklich keine eigene Erfahrung, ich habe nur 2x Cortisonspritzen (hohe Dosis) gekriegt, das war noch vor meiner Diagnose, seit der Diagnose (9 Monate) bin ich bei 5 mg.
    Vielleicht meldet sich hier noch einer von den Erfahrenen.
     
  15. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Ich bin entzückt:mad: . Kann kaum husten, lachen und bei bestimmten Bewegungen tut die Rippe auch weh. Grrrr, wozu nehm ich das Cortison eigentlich:mad: ? Meine linke Hüfte fängt auch an zu mucken. Und zu allem Überfluss schaff ich es heute nicht mal zum Arzt, muss früher anfangen, zu arbeiten.
     
  16. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Birgit,

    manchmal hilft es, wenn der Hausarzt dort "Alarm" macht. Häufig bekommt der Patient dann früher einen Termin.

    Oder Du setzt Dich als Akutpatient um 8.00 Uhr ins Wartezimmer. Nimm jedoch ein gutes Buch mit, da sicherlich mit Wartezeit zu rechnen ist.

    Das sind im Augenblick die beiden Möglichkeiten, die mir einfallen.

    Warst Du bei Frau Dr. J.. in Pbg... Die finde ich absolut bescheuert. Die wollte mich vollständig auf die Psycho-Schiene abschieben... Genauso wie 18 km weiter das Rheuma-Zentrum hier...

    Gute Besserung
    Colana
     
  17. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    ja, bei der bin ich in Behandlung. Eigentlich war ich ganz zufrieden und sie hat mich ernst genommen. Aber wie gesagt, der Weg ist mir einfach zu weit. Die Praxis hier in Norderstedt ist einfach vom Weg her dichter.

    Wenn das so weiter geht, werd ich da echt mal so hinfahren, ohne Termin.
     
  18. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Leider hat die mich überhaupt nicht Ernst genommen. Sie hat noch nicht ein Mal die mitgebrachten Unterlagen durchgesehen. Sie hatte sich nur mit ihrer Kollegin telefonisch besprochen u anschl das Gleiche gefällt. Grrr - ist nun zu Ende, aus u vorbei...

    Ich drück Dir ganz doll die Daumen, dass Du da schnellstens dran kommst, denn ich weiß wie ekelig die tgl Schmerzen sein können...
    Viele Grüße
    Colana
     
  19. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Ich danke Dir. Irgendwann wirds auch wieder besser.
     
  20. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Ein Lichtblick............die Schmerzen an den Rippen werden deutlich weniger. Ich habe jetzt konsequent die Ibuprofen genommen und siehe da, es wird.

    Hoffentlich ist nun erstmal Ruhe im Karton:D .