1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumarzt in Zwiesel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von karin123th, 17. Juni 2007.

  1. karin123th

    karin123th Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    ich hab an Silvia1969 geschrieben, ob sie mir den Rheumaarzt in Zwiesel sagen kann von dem sie so begeistert ist. Aber sie meldet sich nicht. In der Ärzteempfehlung steht er auch nicht drin. Aber vielleicht kennt ihn ja einer von euch und wärw so nett mir seinen Namern zu nennen, denn es gibt in Zwiesel mehrere.
    Vielen Dank
    Karin
     
  2. Francesco

    Francesco Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deggendorf (Bayern)
    Re. Arzt Zwiesel

    Hi!
    Ich bin ebenfalls in Zwiesel in Behandlung, mein Arzt heißt Dr. Alliger.
    Die Adresse ist folgende:
    Gemeinschaftspraxis am Angerbrunnen
    Angerstr. 28
    94227 Zwiesel
    Tel. 09922/84030

    Ich weiß zwar nicht, ob es der Arzt ist, den du meinst, aber Dr. Alliger ist eigentlich meineswissens der bekannteste hier in der Gegend.
    Nächste Woche werd ich ihn ebenfalls aufsuchen, mein HA kümmert sich um einen Not-Termin bei ihm, weil ich zur Zeit an einem sehr starken Schub leide, den ich einfach nicht in den Griff bekomme.
    Hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.....

    Gruß Francesco
     
  3. karin123th

    karin123th Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Lieber Francesco,

    vielen Dank für die Info, ich denke doch dass es dieser Arzt sein wird.
    Hat der sehr lange Wartezeiten?
    Ich brauche nämlich einen Doppeltermin, für mich und meine Mutter nehme ich auch gleich noch mit, dass wird sonst nämlich nie was bei ihr, die laboriert schon Jahre mit Orthopäden usw. und keiner macht was vernünftiges.
    Bayrische Grüße
    Karin
     
  4. Francesco

    Francesco Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deggendorf (Bayern)
    Wartezeiten

    Hi!
    Ja, die Wartezeit ist wie bei den anderen Rheumatologen leider sehr lang.
    Ich bin seit ca. 2 Jahren bei ihm in Behandlung. Als ich das erste mal einen Termin ausmachen wollte, hätte ich 4 Monate warten müssen. Ich bin dann zu meinem Hausarzt, dieser rief dann für mich an und ich bekam den Termin dann in 2 Monaten. Grundsätzlich ist das Problem, dass Dr. Alliger so ziemlich der einzige intern. Rheumatologe bei mir in der Umgebung ist, zumindest ist mir kein anderer bekannt. Sollte es bei euch sehr dringend sein, könnte euer Hausarzt auch innerhalb relativ kurzer Zeit einen Termin im Klinikum Bad Abbach ausmachen, das geht meist schneller.

    Gruß Francesco
     
  5. Silvia1967

    Silvia1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Passau

    Hallo Karin,
    sorry, das ich erst jetzt geantwortet habe...war ein paar Tage nicht online...hab dir ne PN geschickt...

    hallo Francesco,
    das mit den langen Wartezeiten stimmt leider...bei mir war das auch so, als ich das erste mal in Zwiesel angerufen hab, sagten die mir, das sie mir den frühesten Termin in gut 3 Monaten geben könnten...ich ließ aber nicht locker, erzählte ihnen von meinen schlimmen beschwerden und das es mir sehr schlecht ging...daraufhin nahmen sie mich sozusagen als Notfallpatient nach 3 Wochen dran...ich war so froh darüber und jetzt endlich nach 4 Monaten mit MTX und Corti geht es mir viel viel besser...ich war auch letzten Montag wieder in Zwiesel und Dr. Alliger ist sehr zufrieden mit mir...mittlerweile brauch ich auch kein Cortison mehr nehmen...die Schmerzen sind zwar noch da, aber viel erträglicher geworden....
    was nimmst du eigentlich für Medis?

    LG Silvia
     
  6. Francesco

    Francesco Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deggendorf (Bayern)
    Hallo Sylvia,
    Ich hab ein etwas anderes Krankheitsbild als du, seit ca. 5 Jahren hab ich MB mit Entzündungen des ISG und einiger anderer Gelenke.
    Seit längerer Zeit ist es bei mir leider zum "aus der Haut" fahren, mir geht es ziemlich übel. Dr. Alliger finde ich sehr nett, er nimmt sich Zeit für einen, was eigentlich mittlerweile recht selten der Fall ist bei Ärzten. Nur hilft mir das alles nichts, denn er nimmt meine Beschwerden nicht ernst, und das einzige was er mir immer verschreibt, sind Diclacs, mit denen ich hinten und vorne nicht mehr über die Runden komme. Teilweise kann ich mich kaum mehr bewegen, deshalb hab ich jetzt noch von meinem HA 40mg Cortison bekommen, das mir zumindest die gröbsten Schmerzen nimmt. Bei mir ist einfach das Prolem, dass ich seronegativ bin, d.h. selbst bei einem akuten Schub (wie es jetzt der Fall ist), sind meine Blutwerte kaum verändert. Da Dr. Alliger bisher aber meine medikamentöse Einstellung einzig nach den aktuellen Blutwerten macht, komm ich bisher auf keinen grünen Zweig. Diese Woch wird sich mein HA aber mit ihm in Verbindung setzen und ich hoffe doch sehr, daß endlich was gscheites raus kommt. Mein HA kennt mich Gott sei ganz gut und weiß sehr gut, daß ich kein Simulant bin, vielleicht hilft mir das weiter.
    Mich freuts jedenfalls, daß du endlich für dich das richtige Medikament gefunden hast und es dir wieder besser geht. Ich denke außerdem, daß nach 4 Monaten die Wirkung von MTX immer noch nicht das maximum erreicht hat, vielleicht hast du ja noch mehr Glück und wirst wieder beschwerdefrei. Würd es dir auf jeden Fall wünschen.

    Grüße Francesco
     
  7. karin123th

    karin123th Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Termin im Oktober

    Hallo Francesco hallo Silvia,

    habe heute einen Termin mit Dr. Allinger vereinbart, aber der ist erst Anfang Oktober. Na ja werd es schon noch bis dahin überstehen, da bei mir die Symptome noch nicht so akut sind. Habe LWS und BWS Schmerzen,Morgensteifigkeit, eingentlich überall, einen Fersensporn, der mich fast in den Wahnsinn treibt, und eingentlich an allen Muskeln Schmerzen, die mal weniger stark sind, wenn ich einen ruhigen Tag hatte, was nicht so oft vorkommt, und mal stark sind, z. B . nach einem Arbeitstag. Arbeite als Altenpflegerin.
    Bei zwei von meinen Kindern wurde PSA diagnostiziet, aber noch sind die Symptome auch bei ihnen nicht so stark. Eher Sehnenansätze betroffen.
    Ich bin aber bei mir immer noch am zweifeln , ob das wirklich was Rheumatisches ist, da ich eigentlich noch nie ein entzündetes oder geschwollenes Gelenk habe.

    Na ja , ich denke das wird der Doc dann schon rausfinden.

    Francesco, dass der Doc dich bei deinen heftigen Beschwerden nur nach BB behandelt kann ich nicht verstehen, er muss doch nach deinem Befinden handeln, und nicht nach irgendwelchen Blutwerten, die noch nicht mal stimmen müssen.

    Na vielleicht wirds ja , wenn dein HA sich mit ihm in Verbindung setzt.

    Liebe Grüße
    Karin