1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumakur

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von henri, 27. Oktober 2006.

  1. henri

    henri Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wegen einer Spondylarthritis nach den 1991 erstellten ESSG-Kriterien leide ich an einer Ostepenie/beginnende Osteoporose. Zum Erhalt der Mobilität der Wirbelsäule und der Gelenke (Schmerzen in den Armen und beiden Knien) soll ich eine Reha-Maßnahme (Kur) durchführen.

    Jetzt meine Frage:
    Welches Haus (wo, genaue Adresse) könnt ihr empfehlen und warum?

    Über viele Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen.[​IMG] Schon jetzt vielen Dank dafür...
     
  2. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo henri,

    ich bin besitzter einer pso- spondylarthris usw.....
    meine reha-erfahrungen:

    ich war 2003 in schlangenbad und sehr unzufrieden! würde dort im leben nicht mehr frewillig hinfahren.....

    2004 und 2005 durfte ich über eine anschlussheilbandlung eine reha in der fontana klink, fachklinik für orthopädie und rheumatologie, Dresdener Straße 9
    04924 Bad Liebenwerda. es gibt orthopäden und internistische rheumatologen in dieser klinik. leider hat der chefarzt beim 2006 gewechselt...die ärztliche versorgung und kompetenz war beim 2.mal leider nicht mehr ganz so gut.....mehr kann und will ich nicht öfflentl. schreiben ;)
    mir geht es auf einer reha eher um die qualität der anwendungen...diese kann ich empfehlen...jeder mitarbeiter, von der putzfrau bis zu den meisten schwestern usw....bemühen sich um alle probleme und fragen die ein patient hat zu lösen......die mitarbeiter kenne sich mit rheuma aus, ist ja leider nicht überall in den fachkliniken für rheuma vorrauszusetzten...:(
    es gibt die möglichkeiten an diversen patientenseminaren und fortbildungen teilzunehmen.
    das essen mal mehr mal weniger gut ...auf jedenfall ausreichend vorhanden....
    die meisten patienten sind jenseits der 70.jahre....... das freizeitangebot vielseitig inkl. der nutzung des schwimmbades......
    oder man gönnt sich am wochende mal eine tageskarte in dem wunderschönen freizeitbad:wonnemar.....im kleinem ort sind geschäfte für jede lebenslage....am wochende gibt es für teuer geld die möglichkeit seinen besuch im eigenem zimmer übernachten zu lassen.
    ausgang während der kur über nacht, auch am wochende nicht möglich.
    die zimmer sind leider nicht wirkl. behindertengerecht ausgestattet. einen fernseher und telefon kann man für kleines geld mieten. ein kleiner kühlschrank für medikamente, schreibtisch und ein großer schrank inkl. safe sind vorhanden. eine waschmaschine und trockner ist gegen gebühr vorhanden. nimm nur auf jedenfall ein tütchen waschmittel mit...sonst ist das waschen ein teuere spaß....
    solltest du dort hinfahren, rufe vorher an und lasse dir unbedingt ein zimmer geben,das nicht an der strasse liegt!!!

    http://www.badliebenwerda.de/Sites/fontana/index.htm


    ich habe leider nach keiner reha eine verbesserung vermerkt, was aber nicht die schuld der rehaeinrichtungen ist!;)
    solltest du mehr infos mögen, gerne per pn oder hier im forum.
    über die suchfunktion findest du noch einge positive und negative berichte über diverse reha-einrichtungen.....

    liebe grüße und viel erfolg bei der auswahl der richtigen einrichtung.
    bine