1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumakrankenhaus Bad Kreuznach ab 13.3 stationär

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von Petzi1, 2. März 2014.

  1. Petzi1

    Petzi1 Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Worms
    hallo an alle,

    mich hat es wieder mal voll erwischt. Hab eine Entzündung im Schleimbeutel an der Hüfte. Laufe zur Zeit an Krücken. Mein Rheumatologe hat mich jetzt stationär ins Rheumakrankenhaus nach Bad Kreuznach eingewiesen.
    Ich habe jetzt mal eine Frage. Und zwar hat man dort Internetanschluss? Ich werde wahrscheinlich meinen Laptop mitnehmen. Ich hoffe sehr das die mir dort helfen können. Das die Entzündung wieder weggeht.


    Ich wünsche euch noch eine schöne närrische Zeit.

    Liebe Grüße und Hellau

    Petzi1
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    http://akut.acura-kliniken.com/patienten/allgemein/klinikaufenthalt/

    Es gibt ein kostenloses Terminal und wer W Lan hat kann seinen Laptop nutzen gegen Gebühr, man bekommt dort einen Zugang freigeschaltet.

    Ich hatte in der Reha dort (andere Klinik, die gehören aber zusammen) einen USB Stick mit, das ging dann auf dem Zimmer. W lan ging nur unten im Aufenthaltsraum. Ich weiß jetzt aber nicht wie das im Rheumakrankenhaus ist.

    Gruß Kuki
     
  3. Petzi1

    Petzi1 Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Worms
    Hallo analle,

    vielen Dank für eure Antworten. Es ist mir schon viel geholfen. Allerdings muss ich erst mal sehen ob es überhaupt klappt wie ich es mir vorstelle. Durch die Schleimbeutel Entzündung kann ich nicht wirklich lang sitzen. Zur Zeit liege ich die meiste Zeit. Ich hoffe wirklich sehr das die Entzündung bald besser ist. Hattet ihr auch schon mal eine Schleimbeutel Entzündung? Und was wurde dagegen gemacht? Bei mir wird es zuerst mit intensiver Physiotherapie versucht. Und wenn das nicht hilft dann wird mir etwas gespritzt. Davon bin ich allerdings nicht begeistert. Ich würde mich über Antworten freuen.


    Liebe Grüße

    Petzi1
     
  4. Petzi1

    Petzi1 Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Worms
    schade das ich bis jetzt keine Antworten erhalten habe. Na ja vieleicht kann mir wirklich keiner weiterhelfen.


    Bis demnächst

    Petzi1
     
  5. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Petzi,

    unter dem Stichwort Rheumakrankenhaus schaut halt kaum jemand rein, um eine Frage nach einer Schleimbeutelentzündung zu erwarten...
    Wenn du solche konkrete Hilfen brauchst, würde ich an deiner Stelle einen Thread eröffnen, in dem dieses Wort im Titel auftaucht.
    Hier lesen ja die meisten (jedenfalls ich) überwiegend nach konkreten Stichworten im Titel nach...

    Also bei mir gehen Schleimbeutelentzündungen (die ich schon oft hatte) meist nur durch eine Kombination von Maßnahmen weg.
    Spritzen gehörten bislang immer dazu - und meist auch als Tabletten eingenommene Entzündungshemmer (z.B. Ibuprofen oder Indometacin) und dazu im Idealfall noch Physiotherapie zur Entlastung der Strukturen.
    Gut, dass du zeitnah in die Klinik gehst - dort wird man dir sicher helfen...

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  6. Petzi1

    Petzi1 Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Worms
    Vielen Dank für die Antwort. Ich habe zu dem Thema jetzt einen eigenen thread eröffnet.
     
  7. Petzi1

    Petzi1 Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Worms
    Hallo an alle,

    ich bin wieder zu Hause vom Rheumakrankenhaus. Wurde heute entlassen. Es hat allerdings nichts gebracht. Ich wurde so entlassen wie ich dort hin gegangen bin. Man hat zwar etwas gefunden kann es aber nicht einordnen. Am 9.4. muss ich dort noch mal ambulant hin werde dann dort noch mal dem Orthopäden vorgestellt. Auch muss ich mein Cortison ganz absetzen. Die wollen sehen ob ich einen Schub bekomme. Damit sie das Krankheitsbild besser einordnen können. Im Moment sind sie sich noch nicht sicher welche Rheumaform ich wirklich habe. Die Hände sind geschwollen aber das ist denen zu unbezifisch. Wenn ich einen Schub habe werde ich dort wieder stationär aufgenommen. Ich bin im moment einfach nur ratlos und habe Angst was bei der Hüfte rauskommt. Ich werde auch noch in der Uniklinik in Mainz von den Ärzten vorgestellt. Also warte ich auch zur Zeit schön brav auf meinen Schub und hoffe das er auch wirklich kommt. Damit die Ärzte in Bad Kreuznach den Begutachten können.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenede.

    Liebe Grüße

    Petzi1
     
  8. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Phuuu petzi,
    Sollen wir dir jetzt schnell n schub wünschen???? Och neee das is doch d..f, aber so ist es, cortison hilft gut, verfälscht aber auch viel...
    Mir hat auch ne klinikärztin gesagt, wenn gelenke richtig fett geschwollen sind darf ich mich wieder vorstellen...aber rheumatologin hat mit mir vereinbart das wir corti nicht absetzen so lang ich ohne nicht klar komme u dann müsste das basis ja auch abgesetzt werden oder????
    Ich wünsch dir jetzt einfach das, was du dir selbst am meisten wünschst...
     
  9. Petzi1

    Petzi1 Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Worms
    Guten morgen,

    der Schub fängt schon an. Seit gestern Abend habe ich schmerzen im Kiefergelenk ich kann nur noch weiche sachen essen. Die Basis Medikamente wurden schon im Rheumakrankenhaus abgesetzt. Meine Hände und meine Füße schwellen auch langsam an. Dabei bin ich noch bei 5mg Cortison. Ab Mittwoch soll ich auf 2,5mg Cortison runter gehen. Dann wird sich mein Rheuma aber freuen. Vieleicht kann ich den Ärzten schon am 9.4 wenn ich wieder ambulant ins Rheumakrankenhaus muss einen Schub zeigen. Es ist ziemlich schmerzhaft wenn die Gelenke anschwellen. Aber ich denke ich bin auf einem guten Weg hin zum Schub. Bin nur gespannt was mein Rheumatologe am Mittwoch sagt wenn er erfährt das ich das Cortison ganz absetzen soll. Naja Augen zu und durch das wird schon. Hauptsache die Ärzte im Rheumakrankenhaus sind zufrieden. Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße

    Petzi1
     
  10. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Dein vorletzter Satz liest sich, als ob du denen einen Vorwurf machst. Dabei machen die ja alles richtig um andere Diagnosen auszuschließen. D.h. sollten deine Gelenke geschwollen sein, dann kann im Punktat auch nachgewiesen werden was los ist. Ich bin damals auch ständig ambulant wieder beim Arzt erschienen, nur dass gerade in dem Moment wieder alles gut war. Eine Std. vorher war alles dick und heiß. Daher dauerte es bei mir von Sommer 1998 bis März 2000 bis ich im Krankenhaus die Diagnose bekam. Aber je besser die Diagnostik, desto besser können die Ärzte die richtige Therapie finden. Die ist ja auch bei jedem anders.

    Alles Gute und Gruß, Kuki
     
    #10 30. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2014
  11. Petzi1

    Petzi1 Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Worms
    Hallo alle zusammen,

    ich mache den ärzten keinen Vorwurf nur habe ich im moment viel um die Ohren. Und auf das ergebniss zu warten was bei der Hüfte rauskommt ist auch nicht gerade einfach. Zu wissen das da etwas ist was da nicht hingehört ist nicht sehr toll. Vor allendingen wenn man in der Luft hängt wie es weiter geht. Und durch einen Schub durch zu müssen nur damit die Verdachtsdiagnose bestättigt wird ist auch nicht sehr schön.. Ich kann mir angenehmeres vorstellen. Da ich auch ziemlich müde dabei bin und zu überhaupt nichts lust habe. Auch die Umschulung steht bei mir in den Sternen. Ob ich die überhaupt anfangen kann oder nicht. Das hängt alles davon ab was bei meiner Hüfte rauskommt. Ich wünsche euch einen schönen Abend.

    Gruß

    Petzi1