1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumaknoten....

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von hakumi_san, 28. Juni 2008.

  1. hakumi_san

    hakumi_san Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin Neu hier. Ich habe chro. Poly. seit ca. 10 Jahren (bin jetzt 30 Jahre). Da ich seit ca. 18 Jahren auch Diabetes habe, fällt es mir manchmal schwer mich um beide "Krankheiten" gleichgut zu kümmern.
    Seit ca. 3 Jahren habe ich am Ellebogen einen Rheumaknoten. Mich selbst stört er nicht, und von daher habe ich ihn auch nicht entfernen lassen. Er tut mir nicht weh und er schränkt mich auch nicht in der Bewegung ein.

    Ich habe einen neuen Partner (seit 4 Mon.), so geht er toll mit meinen "Krankheiten" um, d.h. er Informiert sich darüber usw. Aber was mich sehr trifft ist, dass er wenn ich mich mit meinem Ellbogen auf sein Bei abstützte oder so das dann so Kommentare kommen wie "nicht das der Aufplatzt" oder so.. Das tut mir irgendwie ziemlich weh.. Ich kann ja nix dafür das ich so einen Knoten habe, denn mir wäre auch lieber ich hätte keinen!

    Wie geht ihr mit sowas um? Kennt ihr sowas?

    Würde mich freuen, mich mit Euch über alltägliche Rheumathemen auszutauschen!
     
    #1 28. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2008
  2. willinemo

    willinemo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kann mich der Meinung nur anschließen. Er muss dich so nehmen wie du bist. Und du kannst ja nun mal nichts dafür. Ich habe einen Knoten am Ellenbogen und einen unten am Fuß Innenseite. Vor zwei Jahren habe ich einen unten entfernen lassen. Seit diesem Jahr wächst einer genau darunter. Und dann soll er halt da wachsen. Nochmal mache ich die Prozedur nicht mit.
    Ich glaube ich persönlich habe mit meinen körperlichen Veränderungen mehr Probleme als mein Mann. Bitte deinen Freund einfach solche Bemerkungen zu lassen oder du legst dir selbst einen schwarzen Humor zu und gehst damit anders um. Fällt schwer, aber mir hilft es oft, und meine Freunde kennen mich nur so und das ich mich ständig verändere, ob nun Haut, Gewicht oder ähnliches. Es gehört leider dazu.
     
  3. *steffi1986*

    *steffi1986* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hallöchen,
    ich habe seit fast 10 Jahren eine Sakroiilitis und seit nem Jahr auch noch netterweise ne Colitis ulcerosa. Also ich kenne solche Rheumaknoten auch, ich habe sie immer hauptsächlich an beiden Unterschenkeln und an den Füßen. Macht sich immer jut an heißen Tagen, wenn man keinen Rock anziehen kann, weil es ja doch einfach nur doof aussieht, wenn beide Unterschenkel übersät sind mit dicken Knoten. Mir hilft dagegen eigentlich immer ein anstendiger Prednisolon-Schub und dann gehen die meistens weg (natürlich gibt danach immer Probleme mit den spontan eingelaufenen Hosen).
    Die Kommentare deines Freundes Hakumi-san sind ja wirklich dumm, aber vlt wusste er auch nicht genau, wie er damit umgehen soll und hat deswegen das gesagt?! (Unsicherheit mit nem dummen Witz überdecken) Aber das ist wirklich schön, dass er sich mit deiner Krankheit auseinander setzt.
    Liebe Grüße
    Steffi