1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumaknoten

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Zwergi, 12. Februar 2008.

  1. Zwergi

    Zwergi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hallo, ich habe schon oft in diesem Forum gelesen, und bin beeindruckt,wieviel man von ebenfalls Betroffenen erfahren kann .Was mich im Moment bewegt, sind Rheumaknoten,ich bekomme seit August MTX 15mg pro Woche und bis auf eine kurze Zeit,geht es mir unverändert schlecht.Ohne Schmerzmittel geht garnichts und nun ist der erste Rheumaknoten da.Muß ich mir jetzt noch mehr Sorgen machen oder ist das eine "normale" Begleiterscheinung dieser ohnehin belastenden Krankheit ?

    Freue mich auf Eure Antworten und grüsse Euch alle recht herzlich!

    :) Eure Zwergi
     
  2. Brigitte110

    Brigitte110 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu hause
    Ich bin neu

    Hallo erstmal ich bin schon eine Zeitlang hier,auch ich bekam MTX in deiner Dosierung ich kann auch nicht sagen das es mir gehofen hat habe es nach zwei Jahren abgesetzt und bekomme nun eine andere Medikation.
    Ich habe wie du Rheumaknoten und von der rechten Hand sind meine Finger stark eingeschränkt nun kann ich nicht sagen das es unter MTX anders gewesen wäre da ich es wie gesagt abgesetzt habe,aber ich bin schon froh das ich mich noch bewegen kann wenn du Interesse hast noch mehr zu Erfahren schreib mir doch eine Mail so habe ich es bereits mit ein paar Leuten aus diesem Forum und die Erfahrung zeigte mir das es gut tut viele Menschen mit dem gleichen Leiden zu haben und sich ständig auszutauschen.;) Ich wünsche dir eine möglichst schmerzfreie Zeit und würde mich freuen von dir zu hören!!!Liebe Grüße sendet dir Brigitte:)
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo zwegi,

    erst mal, welches rheumaform hast du?

    wenn bei dir, nach fast einem halben jahr, mtx noch nicht angesprochen hat, solltest du mit deinem rheumatologen die therapie überdenken...

    bekommst du mtx als injektion- oder in tabl. form?

    mögliche optionen wären noch: erhöhung von mtx bis auf 25 mg. falls du tabl. bekommst,- umstellung auf spritzen.

    warum nimmst du schmerzmittel? ich würde dem schmerzmittel nieder dosiertes cortison vorziehen, bis die basistherapie wirkung zeigt.

    unter mtx kann es vermehrt zur bildung von rheumaknoten kommen. steht sogar im beipackzettel....

    wünsche dir alles gute! :)
     
  4. Zwergi

    Zwergi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hallo liebe Lilly !
    Danke für deine Aufmerksamkeit.Seit einem Jahr leide ich unter starken Gelenkschmerzen,von den Zehen,über den Mittelfuß,den Sprunggelenken,den Knieen,Handgelenken und Fingern.Es dauerte bis August,das ich einen Termin beim Rheumatologen bekam.War vorher bei mehren Orthopäden.Aber die konnten nichts finden,bis mein Hausarzt auf Rheum.untersuchte,der Rheumafaktor lag bei 409.Die Wartezeit auf den Termin beim Rheumadoc. habe ich mit Cortison überbrückt.Während diesr Zeit ging es mir richtig gut ,aber das Cortison hat man mir dann auch angesehen.Als dann endlich der ersehnte Termin beim Fachmann war,folgte die Diagnose Chron.rheum.Polyarthritis.Cortison gab es nur abgemildert als Inj.,dort wo die momentan größten Beschwerden waren und als Basistherapie MTX ,daneben nehme ich noch nach Bedarf Diclophenac 100.Nach 4 Mon.trat mal eine Besserung ein,aber seit Dez.sind die CRP Werte wieder gestiegen und die Schmerzen wieder fast genauso schlimm.
    Aber wenn ich deine Krankengesch.lese,kommen mir meine Probleme ganz unbedeutend vor.Ich hoffe nur das ich von solchen Folgeerkrankungen verschont bleibe .Ich wünsche dir viel Kraft dafür .
    Viele Grüsse von Zwergi