1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumaknoten?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Gisi, 22. August 2005.

  1. Gisi

    Gisi grün-weiß

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo zusammen,

    einige Fragen zu Rheumaknoten: Ich nehme wegen RA seit 6 1/2 Jahren Sulfasalazin und seit 2 1/2 Jahren zusätzlich Mtx. Ich weiß, dass unter Mtx-Behandlung verstärkt Rheumaknoten auftreten können. Bisher hatte ich überhaupt keine Probleme mit Rheumaknoten und weiß deshalb nicht genau, wie diese aussehen und sich anfühlen, wenn sie sich neu bilden.

    Seit einigen Tagen habe ich einen kleinen, schmerzhaften, geröteten Knubbel etwas unterhalb des linken Ellenbogens. Das Auflegen des Unterarms auf die Tischplatte ist unangenehm schmerzhaft.
    Könnte es sich um einen beginnenden Rheumaknoten handeln?
    - Schmerzen Rheumaknoten?
    - Wenn ihr Rheumaknoten habt, wann traten sie erstmals nach Erkrankung auf und wo genau?
    - Bilden sie sich wieder zurück?
     
  2. Sita

    Sita Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfratshausen/Nähe München
    Rheumaknoten

    Hallo,
    ich hatte bereits mehrfach Rheumaknoten und deine Beschreibung passt schon sehr gut darauf. Meine Rheumaknoten hatte ich während verschiedener Basistherapien, sie sind nach absetzen derselbigen auch brav immer wieder verschwunden. Meiner Erfahrung nach sind einige wenige Knoten mehr nervig als gefährlich. Wegen einer Knotens würde ich Mtx nicht absetzen, aber vielleicht ist reduzieren möglich???
    Alles Gute
    Sita
     
  3. Mira

    Mira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von KL
    Hallo liebe Gisi,
    ich habe seit 1 Jahr jeweils 1 Rheumaknoten am rechten Daumen und am Zeigefinger. Obwohl ich das Mtx danach abgesetzt habe, sind sie leider nicht verschwunden.
    Da sie an dieser Stelle lästig sind, habe ich schon daran gedacht sie entfernen zu lassen.
    Viele Grüße

    Mira
     
  4. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Zu Beginn meiner MTX-Zeit im Sommer 03 hatte ich einige Zeit mit solchen Knoten zu kämpfen - nach einiger Zeit sind die aber aller - glücklicherweise - wieder verschwunden.
     
  5. Melmau

    Melmau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo,

    ich hatte einen Rheumaknoten am Fuß, bin am nächsten Tag zum Rheumatologen und er hat Cortison reingespritzt. Er ist dann in den nächsten Tagen weggegangen.
    Mein Arzt hat gesagt, wenn man sofort reagiert, gehen sie fast immer durch Cortison-Spritzen weg.

    LG
    Melmau
     
  6. Liala

    Liala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich hatte vor Jahren, lange vor den ersten cP-Beschwerden, mal so ein Knötchen am Ellbogen. Das wurde in einer kleinen OP entfernt, mir wurde gar nicht richtig gesagt, was das eigentlich war. Kann es vielleicht sein, das das ein Rheumaknoten war? Ich kann mir unter diesen Rheumaknoten nicht wirklich was vorstellen, wie sehen die denn aus? Kann vielleicht jemand ein Foto hier rein stellen?
    Liala
     
  7. Gisi

    Gisi grün-weiß

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi,

    danke für eure hilfreichen Antworten.

    Inzwischen habe ich noch einen zweiten schmerzlosen Knoten entdeckt :(
    Ich hoffe mal, dass die Dinger von selbst wieder verschwinden, eine Mtx-Reduzierung kommt wohl noch nicht in Betracht, leider. Da es sehr gut wirkt, lasse ich lieber alles so, wie es ist...

    Ende September habe ich meinen nächsten Termin beim Rheumatologen, dem werde ich diese Knubbel mal zeigen.

    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Rheumaknoten, ähnlich wie ein positiver Anti-CCP Wert auf eine erosive Verlaufsform hindeuten. Leider finde ich die Quelle nicht wieder. Zum Glück habe ich einen milden Krankheitsverlauf und hoffe natürlich, dass das auch so bleibt.

    Macht's gut...
     
  8. Gisi

    Gisi grün-weiß

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi Liala,

    leide habe ich kein Foto. Wenn du bei google "Rheumaknoten" eingibst und auf "Bildersuche" klickst, werden Fotos davon gezeigt. Die Bilder sind nicht sehr ästhetisch, aber interessant...
     
  9. Frieda

    Frieda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hatte einen Rheumaknoten unterhalb des Ellenbogens. Mit Beginn der cP-Basistherapie (ich spritze Metex), ist er bei mir verschwunden.
    Da bei anderen Rheumaknoten erst während der Basistherapie entstanden sind, scheint es nichts zu geben was es nicht gibt.:rolleyes:

    Lieben Gruß
    Frieda