1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumaknoten bei Psa?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hypo, 8. November 2004.

  1. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    hallo alle zusammen,

    ich war eben bei einen rheum. Orthdopäden und er hat bei mir mittels Ultraschall im linken Ellebogen einen Rheumaknoten festgestellt,hat noch was von Wasseransammlung und Bursa erzählt und ich hätte eine schleichende Form von PSA (sag ich schon immer).habe eine Bandage bekommen.
    Ich bin seronegativ, habe Psa und einen Rheumaknoten.
    wer kennt das auch? ich kenne es nur von seropositiver RA.
    habe aber am rechten Zeigefinger auch so einen kleinen Knoten.
    könnt ihr mir eure Erfahrung mitteilen wäre super Danke.


    Grüße von Hypo
     
    #1 8. November 2004
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2004
  2. Karina 0815

    Karina 0815 Guest

    Hallo Hypo

    ich habe auch PSA. Am rechten Zeigefinger (das ist der Finger, der
    bei mir bereits 'hinüber ist' - Strahlenbefall und krumm !!)
    habe ich am Grundgelenk an der Handinnenseite auch einen
    Erbsengroßen Knoten. Kann das ein Rheumaknoten sein ??
    Der Doc meint, die Sehne sei verknorpelt oder so ähnlich.

    Habe mir ein Buch über Arthritis Psoriatica von Herrn Dr. Miehle
    aus Bad Aibling gekauft, und da steht drin, daß Rheumaknoten
    bei PSA nicht vorkommen ??!!
     
  3. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Knoten

    hallo Karina0815,

    so einen Knoten habe ich extra noch an der Innenseite des rechten Mittelfingers, das ist ein Sehnenknoten der weh tut.den kann ich auch hin und her bewegen.Aber am Zeigefinger ist er derb, wie so eine Verwölbung sieht das aus.ja und am Ellenbogen ist alles heiss und etwas geschwollen und wieder so was derbes.Bei Psa gibt es keine Rheumaknoten hab ich immer wieder gelesen.Hab mir auch vor 2 Jahren einen Knoten aus dem Rechten Mittelfinger entfernen lassen und war auch keiner "undefinierbar".sollte auch ein Rheumaknoten sein aber es war ein Knoten was ich hin und her bewegen konnte.ich versteh das alles nicht, vielleicht eine Laune der Natur.


    Viele Grüße von Hypo
     
  4. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    Hi,
    also ich hab seit gewisser Zeit nen Rheumaknoten an der Achillessehne und der kann da ziemlich rumdrücken (das nenn ich mal so, mir fällt ekin passendes Wort ein).
    In letzter Zeit hat er sich auch mehr wieder bemerkbar gemacht seit mein Sprunggelenk mir zu schaffen macht. Ob der verschwindet ist ne Frage aber meiner hatte sich zeitweise verkleinert durch COrti Spritzen.
    lg schnulli
     
  5. Jackie

    Jackie Guest

    Hallo Hypo

    ich habe psa und an der linken hand auch rheumaknoten, weiss allerdings nicht , ob es da einen zusammenhang gibt, sinnigerweise schmerzt meine rechte hand mehr....
    Jackie
     
  6. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Rheumaknoten bei Psa

    hallo,

    also ich habe gestern weil ich beunruhigt bin, bei Doc. Langer in der Praxis angerufen und dort mit Fr. Dr. Mettler gesprochen und sie sagte bei PSA gibt es keinen Rheumaknoten und ich hätte eine gesicherte Diagnose und es ist keiner.Man könnte im Ultraschall keinen Rheumaknoten erkennen sondern nur histologisch.ich werde weiter sehen, weil das Thema nun zum 2.Mal auf mich zukommt.Achso sie meinte das könnten viele Arten von Knoten sein, hat mir eine Menge aufgezählt hängengeblieben ist nur Fettknoten......usw.
    ich lass mich überraschen, aber Danke.

    Tschau Hypo
     
  7. Mira

    Mira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von KL
    Hallo,

    ich habe auch zwei Rheumaknoten. Einen am rechten Zeigefinger und einen am Daumen. Mein Arzt vermutet einen Zusammenhang mit der Einnahme von Lantarel. Habe das Medikament seit fast 3 Monaten abgesetzt, die Knoten sind aber noch da. Im Januar habe ich einen neuen Termin beim Arzt und werde ihn mal dazu befragen.

    Grüße

    Mira


     
  8. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi,

    nachdem wir nun definitiv wissen von hypo dass es unter psa
    keine rheumaknoten gibt, kopier ich mal 2 absätze aus einem beitrag
    von doc l. hier rein.:

    Antwort: Die Bildung von Rheumaknoten ist in der Tat eine seltene, aber bekannte unerwünschte Nebenwirkung von Methotrexat. Sie tritt völlig unabhängig von der Wirkung des Mtx auf die Grundkrankheit auf, d.h. normalerweise ist ja das Auftreten von Rheumaknoten ein Zeichen für einen ungünstigen Verlauf einer chronischen Polyarthritis und für eine eher schlechtere Prognose. Bei den Rheumaknoten, die unter Mtx entstehen, ist dies offensichtlich nicht so, da sie oft auch dann auftreten, wenn sich die chronische Polyarthritis unter Mtx sonst in einer guten Remission befindet.

    Grundsätzlich muß man beim Auftreten und bei der Therapie von Rheumaknoten zunächst einmal klären, warum sie entstehen. In der Regel ist das Auftreten von Rheumaknoten der Ausdruck einer unzureichenden Therapie der chronischen Polyarthritis, daraus resultiert dann in der Regel die Entscheidung, die langwirksame antirheumatische Therapie zu intensivieren oder ganz umzustellen. Oft ist auch die Frage, ob bei Patienten, die bislang noch kein Cortison bekommen, beim Auftreten von Rheumaknoten nicht zusätzlich zur langwirksamen antirheumatischen Therapie nicht auch niedrigdosiert Cortison gegeben werden sollte.

    ..........................................................

    bei mir (ra+fibro) hatte sich auch ein knoten an der achillessehne gebildet.
    leider weiss ich einfach nicht mehr, ob ich den schon vor mtx bekam.
    jedenfalls, seit rund 3 monaten nehm ich nun kein mtx mehr, und als ich eben
    nach dem knoten gefühlt habe, war er kaum noch zu fühlen, vorher wars
    ein ordentlicher knubbel. ich habe mir eigentlich nie gedanken drüber
    gemacht, er war da, ok. und hat ab und zu etwas gedrückt. ich wäre
    aber nicht auf den gedanken gekommen, dem größere bedeutung beizu-
    messen. ich dachte, na gut ein knubbel, mehr nicht. ich werde also zukünftige knubbel besser beobachten, obwohl mir rein wissenschaftlich betrachtet,
    immer noch nicht klar ist, was an ihm gefährlich ist/sein soll.
    lg marie
     
  9. Mira

    Mira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von KL
    Hallo Marie,
    dann habe ich ja noch Hoffnung, daß die Dinger wieder von alleine verschwinden. An Daumen und Zeigefinger sind sie doch echt lästig.

    Viele Grüße

    Mira
     
  10. ioanni

    ioanni Guest

    meine hände spielen verrückt,

    es tut mir alles weh - das schöne - ich habe halsweh - und trinke ein kaltes bier :D prost euch allen.

    :D lieben gruß ioanni

    erinnert mich irgendwie an die fähre nach gr
     
  11. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Rheumaknoten bei PSA

    hallo Marie2,

    ich nehme aber kein MTX sondern Arava 20mg und das seit 4 Wochen erst.
    was nun?


    Tschau Hypo
     
  12. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi,

    mit arava kenne ich mich nicht aus, aber wie auch immer, ich würde das
    ding im auge behalten, bei den kontrolluntersuchungen ansprechen,
    und solange nix gross wehtut, würde ich mich nicht aufregen.

    lg marie