1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumaklinik in Meerbusch

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von Annika22, 1. März 2009.

  1. Annika22

    Annika22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo zusammen,

    ich habe in der Rheinischen Post einen Artikel über die Rheumaklinik in Meerbusch gelesen. War jemand schon einmal dort und kann ein wenig berichten. Wollte mir evtl. dort mal einen Termin machen.

    LG Annika
     
  2. Leni

    Leni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Annika,:)

    ich war in dieser Klinik zur Untersuchung. Da bist Du gut aufgehoben, nur brauchst Du zu Anfang viel Geduld. Bei mir hat es einen halben Tag gedauert, bis ich mit allen Untersuchungen durch war. Ich habe dann ein paar Tage später auch schon die Diagnose bekommen. Ich kann Dir dieses KH nur empfehlen. :top:

    Lieben Gruss und einen schmerzarmen Tag wünscht Dir Leni
     
  3. Annika22

    Annika22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Leni:),

    vielen Dank für Deine Anwort:). Ich habe seit meinem 19. Lebensjahr Psoriasisarthritis. Mal schlimmer mal weniger schlimm. Bin jetzt in einem schlimmen Schub seit August. Nehme seit August Arava. Das wirkt aber einfach nicht. Habe von Ende Januar bis vorgestern 80 Voltaren-Tabletten genommen, um mich einigermaßen bewegen zu können. Schmerzfrei bin ich nie. Im Moment macht mir mein linkes Handgelenk und mein rechter Zeigefinger zu schaffen. Ich habe vor meiner Schwangerschaft (in der S. hatte ich nichts:a_smil08:) MTX genommen. Habe ich auch gut vertragen hat auch geholfen. Mein Arzt will meine Basistherapie nicht umstellen. Ein anderes Schmerzmedikament gibt er mir auch nicht. Habe jetzt noch einmal einen Termin am 22.03. Werde mir aber auf jeden Fall einen Termin in der Rheumaklinik machen. Ich habe die Berichte meines Rheumatologen zu Hause. Vielleicht stellen sie meine Basistherapie, damit ich einigermaßen schmerzfrei leben kann.

    LG Annika
     
  4. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Hallo Annika,

    auch ich kann Dir Meerbusch sehr empfehlen. Ich hatte bereits einige Male das Vergnügen dort stationär verpflegt zu werden.

    Hast Du dort mal angerufen?
    Kannst Du ohne eine Überweisung Deines Rheumatologen in die Sprechstunde kommen?

    Was sagt Dein Rheumatologe dazu? Weiß er von Deiner Idee?
     
  5. Annika22

    Annika22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Huhu:),

    ich habe nach vielen Versuchen, jetzt endlich einen Termin in der Rheumaklinik in Meerbusch bekommen:)). Er ist schon am 19.03. um 13.30 Uhr. Ist unheimlich schwer, dort telefonisch durchzukommen. Ständig besetzt.
    Ich habe mir beim Chefarzt der Rheumatologie einen Termin in seiner Sprechstunde gemacht. Ich kann dort in Behandlung gehen, weil er Priv-Dozent ist. Ich brauche keine Überweisung. Mein Rheumatologe weiß nicht Bescheid, dort habe ich erst am 23.03 einen Termin bekommen. Werde ich dann wahrscheinlich absagen und in der Klinik in Behandlung bleiben, falls das möglich ist. Ich bin Privatpatient und habe die ganzen Berichte meines Rheumatologen zu Hause. In der Klinik müssen sie evtl. nur die Röntgenbilder - sind relativ neu - bei meinem Rheumatologen anfordern, falls sie keine neuen machen wollen. Ich bin so froh, dass ich einen Termin bekommen habe. Hoffe der Arzt kann mir helfen und mir endlich ein Medikament verschreiben, dass wirkt.

    Werde Euch von meinem Besuch berichten.

    LG Annika
     
  6. stoppelhopser

    stoppelhopser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hünsborn (Wenden) im Südsauerland
    Hallo Annika,

    die Entscheidung, dich in Meerbusch von Everbeck (Schreibweise?) behandeln zu lassen, ist nicht wirklich verkehrt. Bin damals (Dezember 2004) von meiner Hausärztin an die Klinik verwiesen worden und für mich war es echt Gold wert. Nachdem ich dort mit allen Untersuchungen und Anamnese etwas über einen halben Tag verbracht habe, durfte ich nen halben Monat später stationär antreten und verließ die Klinik mit fast gesicherter Diagnose und Basismedikament. Das ein Jahr später die Diagnose abgeändert werden konnte, lag einzig und allein daran, dass ich nicht wusste, dass väterlicherseits Schuppenflechte vorliegt. So kam ich dann auch zu einer PSA aber ohne Schuppenflechte.

    Bis zu meinem Umzug letztes Jahr Richtung Siegen war ich also 3,5 Jahre dort in Behandlung. Hatte keinen niedergelassenen Rheumatologen, sondern die Klinik kümmerte sich echt um alles. In der Klinik gibt es neben der Rheumatologie noch eine orthopädische Abteilung, die auch chirurgische Eingriffe vornimmt. So kam es, dass meine beiden Knie OP's dann auch direkt in der Klinik durchgeführt wurden. Mit dem Ergebnis bin ich wirklich zufrieden. Während meiner stationären Aufenthalte kam auch nie wirklich Langeweile auf, da durch das angeschlossene Rehazentrum immer was zu tun ist.

    Sowohl die Ärzte, als auch die Schwestern und die Rehazentrum-Mitarbeiter sind immer super gewesen. Das einzige, worauf die Klinik leider auch keinen Einfluss mehr hat, ist das Mittagessen, wo man durchaus ein paar Punkte abziehen kann.

    Für mich waren die Aufenthalten in diese Klinik und die Betreuung dazwischen immer :top:

    stoppel