1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheumaklinik Baden Baden

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mimimami, 27. April 2007.

  1. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallo alle zusammen,
    ich muss am 23. Mai in die Rheumaklinik nach Baden Baden. Wer war schon mal da, hat gute oder schlechte Erfahrungen? Vieleicht hat jemand Tipps.

    Ich habe halt große Angst, dass ich wieder in der Psychoschiene lande, da mein Rheumafaktor immer Null ist. Muss man den Psychologen mitmachen?

    Das einzige was ich weiß ist, dass seit 3-4 Jahren Fibro festgestellt wurde, und das von mehreren Ärzten. Aber da ist noch mehr, und das sollen die dort herausfinden.
    Außer Voltaren Dispers, Novalgin und Valoron habe ich noch keine Medis.
    Es wäre prima, wenn mir jemand seine Erfahrungen berichten könnte.

    Was mich ankozt ist die Zuzahlung. 10 Euro pro Tag Krankenhaus und 10 Euro pro Tag für die Haushaltshilfe, da die Kinder 9 und 11 Jahre alt sind. Und mein Mann kann kein Urlaub machen. Außerdem gehört er nicht zu den Großverdienern. Das reißt ein großes Loch in unsere Haushaltskasse, und den chronisch krank Status bekommt man ja erst nach dem das Jahr rum ist.
    Natürlich bekommt man die 420 Euro angerechnet, aber erst zum Jahresende. Und ein Telefon mit 1,50 Euro pro Tag sitzt nicht mehr drin.
    Sonst hätten mich die Kinder abends zum Gute Nacht sagen anrufen können. Telefonieren will ich ja nicht. Da wird man ja schon depressiv, bevor man überhaupt dahingeht. :confused:

    Viele Grüße Mimimami


    Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein!
     
  2. kiki 2

    kiki 2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Hallo Mimimami

    Die Klinik in Baden Baden kenn ich leider nicht.

    Aber:So lange ein Kind unter 12 Jahren ist,Und die Oma kann nicht einspringen,steht dir eine Haushaltshilfe zu.
    Ich hatte gerade den Fall,meine jüngste ist schon 12,da kann ich keine Hilfe beantragen.Frag mal bei der KK!

    Wenn du seit 3-4 Jahren Fibro hast,ist das doch cronisch krank.Dann musst du Zuzahlungen bis 1%vom Bruttolohn selbst tragen.
    Das kanst du vor ablauf des Jahres geltend machen.Durch den langen Klinikaufenthalt wirst du wahrscheinlich den Eigenanteil überschreiten.Auch das erfährst du bei der KK.
    Ich habe gerade meinen Antrag auf Befreiung abgegeben.
    Alle Zuzahlungsbelege einreichen plus Verdienstbescheinigung.
    Bei mir ist es nur eine kleine Rente,da ist der Eigenanteil schnell erreicht.
    Nach Bearbeitung wird das zuviel gezahlte zurückerstattet und du erhälst
    für den Rest des Jahres eine Befreiungskarte.

    Hoffe ich habe dir ein wenig geholfen.:D

    Alles Liebe

    Kiki 2:)
     
  3. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.254
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    in den bergen
    Hallo Mimimami,
    war vor ca 6 J. in Baden-Baden.Meine Erfahrungen waren so lala.Die Ärzte fand ich durch die Bank schlecht,Physiotherapie war super.Leider bestand
    kein austausch zwischen Arzt und Kg.Bin damals Medi mäßig eingestellt worden mit Tramal Long,10mg Cortison und 20mg Mtx bin mir trotzdem wie eine Simulantin vorgekommen.Berentung wurde vom Arzt in Frage gestellt,mein Umgang mit der Krankheit,meine Beziehung etc.
    Das Pflegepersonal habe ich auf meiner Station auch als sehr grenzüberschreitend erlebt.Hab Prob;s mit meinen Händen und Fingern,sprich war manchmal auf Hilfe angewiesen.,beim Anziehen und diese fiesen kleinen Marmeladendöschen hab ich oft nicht aufbekommen.
    Naja,als die Schwestern dann mitbekommen haben,das selbst aus dem pflegerischen Bereich bin,war die Schublade offen und es hieß,ich wollt mich verwöhnen lassen.Nebenwirkungen der Medikamente wurden nicht an den Arzt weiter geleitet bzw.nicht für vollgenommen.
    Wenn ich mir das Alles so durch Lese kommt die Zeit wieder hoch,und ich schüttel im nachhinein den Kopf darüber,was ich mir hab alles gefallen lassen.Würde mir heute nicht mehr passieren.ABER-es gab auch Patienten,die sehr zufrieden waren.Die Klinik genießt hier in der Umgebung
    einen sehr guten Ruf.Vielleicht hab ich auch nur Pech gehabt?!?
    Ich habe RA und Fibro,bin seid 10 J.berentet,bin 41J.und wohne 30Km von
    Baden-baden entf.
    Frage warum kannst du nicht nach Bad Säckingen?Das soll DIE Fibro-Klinik
    schlecht hin sein...
    Hoffe hab dir nicht all deinen Mut genommen,an so einer Klinik wechseln die Ärzte ja auch oft.
    Laß dich nicht unterkriegen
    Bin auch sero negativ.
    So long Katjes
     
    #3 27. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2007
  4. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallo und vielen Dank für eure Antworten.
    Das mit der Haushaltshilfe geht klar, aber ich finde es gemein, dass man dafür auch noch 10 Euro pro Tag dazubezahlen muss. Das sind mit Krankenhaus 20 Euro pro Tag. Jetzt schleppe ich mich schon mindestens 7 Jahre mit Fibro rum. Wenn ich das gewußt hätte, wäre ich früher gegangen. Aber da waren die Kiddis noch so klein.

    Ich finde, wir Mütter sind sowieso der Arsch in Deutschland. Da ziehen wir ohne Annerkennung von außen und ohne irgendein Gehalt Steuerzahler groß, und wenn man dann krank ist, muss man noch so viel bezahlen. :mad:

    Im Nachbarort war vor 2 Jahren eine Mutter von 3 kleinen Kindern nach einer Grippe Herzkrank und im Krankenhaus. Da hatte der Mann eine Haushaltshilfe für die Kinder tagsüber, weil er schaffen musste. Aber dann ist die Mutter gestorben, und ab dem nächsten Tag hatte er keinen Anspruch mehr auf eine Haushaltshilfe.

    Leider ist der Mann am Montag bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Und eine halbe Stunde später war schon das Jugendamt da. Die Großeltern hatten gar keine Zeit, den Kindern zu sagen, dass der Papa auch nicht mehr kommt. Das haben die vom Jugendamt dann ganz unsanft übernommen. :(

    Klar, die Mütter früher waren auch krank, und hatten Kinder. Aber da waren die Verwandten da. Ich habe hier keine. Ein Teil ist 500 km weg und das andere ist die Schwiegermutter (damit ist alles gesagt).

    Eigentlich bin ich nicht depressiv, aber das Geld muss ich die nächsten Monate irgendwie wieder reinschaffen. Und das ist viel.

    Trotzdem vielen Dank für eure Erfahrungsbericht. Ich gehe nach Baden, weil ich wahrscheinlich auch PSA habe, und 5 Bandscheibenvorfälle. Da sollen die sich auch darum kümmern.

    Ein Orthopäde hat letztens festgestellt, dass in meinen Hauptgelenken der Knorpel fehlt.
    Sonst geht es mir außer unerträglichen Schmerzen ganz Gut.

    Ich wünsche euch eine gute und schmerzfreie Nacht.
    Gruß Mimimami


    Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein!