1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

rheuma

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von login, 21. Januar 2011.

  1. login

    login Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ich heisse elisabeth habe seit vorigem jahr im september chronische gelenksentzündung.War erst beim orthopäden der sagte ich hätte athrose was nicht der wahrheit entsprach.Erst als ich einen rheumatologen aufsuchte und ein blutbild machte kamm heraus das ich entzündliches rheuma habe. jetzt zu meiner frage.Ich habe am anfang cortison bekommen was nur unzureichend geholfen hat.Dannach bekamm ich schmerzmittel die ich bis heute nehme Mexallen 500 mg die keine lange wirkungsdauer haben gibt es vielleicht noch andere schmerzmittel die helfen könnten bitte um rat
     
  2. waldzwerg

    waldzwerg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elisabeth

    Herzlich Willkommen hier im Forum!

    Wenn Du schon die Diagnose hast, dann wäre es wichtig, dass Du ein Basismedikament bekommst!
    Hat Dein Rheumatologe das nicht angsprochen?
    Ich würde ihn dringend darauf ansprechen, denn nur so kannst Du die Krankheit einigermaßen aufhalten.

    Liebe Grüße,
    bd
     
  3. Bundesliga

    Bundesliga Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leoben Steiermark
    Liebe Elisabeth!
    Also ich an deiner Stelle würde unbedingt beim Rheumatologen vorstellig werden, nur Schmerzmedikamente alleine sind zu wenig, vor allem auf Dauer gesehen brauchst du eine gute Basistherapie. Ich wünsche dir herzlichst alles Gute und die richtige Hilfe.

    hab selber cP und RS3PE-Syndrom:a_smil08: