1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von steigerp, 23. Februar 2008.

  1. steigerp

    steigerp Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte auch kurz zu diesem Thema etwas schreiben.
    Ich habe seit 3 Jahren Schmerzen in den Beinen bis Schmerzen in den Hüften. Kann heute nicht mehr 10 Meter gehen, die Schmerzen in den Hüften und Beinen sind unerträglich geworden.
    Ich merke das ich ständig eine Entzündung im Körper habe.
    Test auf Entzündung wurde gemacht. Leukozythen waren erhöht, sie sind jetzt dauerhaft erhöht. Keinen größeren Befund
    Rheumatest war negativ.
    Bandscheibenvorfall längere Zeit her, wurde vor 1 Jahr am Spinalkanal operiert, dachte es läge daran.
    Es ist keine Besserung in Sicht. Ich bin gerade 50 Jahre alt geworden, das Leben ist grausam, ich irre von Arzt zu Arzt und hätte gerne eine Diagnose.
    ich habe zum Glück eine wunderbare Familie und einen wunderbaren Mann, sonst hätte ich mir schon längst etwas angetan.


    Petra
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo petra,

    und herzlich willkommen im forum. :)

    ziehen deine schmerzen von den beinen bis zu hüfte, oder von der hüfte zu den beinen?

    hast du diabetes?

    wurdest du schon von einem neurologen begutachtet? wurde die nervenleitgeschwindigkeit (= nlg) in den beinen gemessen?

    erzähl doch ein bisschen mehr von dir :)
     
  3. steigerp

    steigerp Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Lilly,
    ich kann einfach nicht mehr erzählen, ich weis nicht genau wann es angefangen hat, ich bin nur krank krank krank. Wenn ich Morgens aufstehe weis ich nicht was der Tag mir bringt , ich bin im Moment ein häufchen Elend. Ich kannte 47 Jahre keine Krankheit und jetzt komme ich nicht mehr auf die Füsse. Habe im Moment keine große Freude, bitte verzeih mir, du schreibst so lieb und machst dir soviel Mühe.

    Ich muss einfach mit mir klar kommen.


    Lieben Gruss
    Petra
     
  4. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi petra,

    wir alle hier die krank sind können bestimmt nachempfinden wie es dir ergeht.
    ich denke fast jeder mit einer chronsichen krankheit fühlt sich oft nicht gut und fällt auch mal in tiefe löcher. wir sind alle nur menschen. keiner kann diese schmerzen so ohne weiteres endlos und spurlos ertragen.

    man muss zum einen mit der krankheit versuchen zu leben und zum anderen dagegen steuern. die krankheit darf sozusagen nicht die oberhand gewinnen.

    ich habe nur einen rat. ich habe vor 2 jahren (die zeit rennt aber auch) eine ambulante psycho-somatische kur (6 wochen dauer) gemacht.

    körper und seele zum einklang bringen hieß das motto. du lernst dort deinen körper besser kennenzulernen und führst gespräche ob einzeln oder in gruppen.

    mir persönlich hat es viel gebracht. ich habe gesehen, das ich nicht alleine solch probleme habe. der persönliche kontakt zu anderen erkrankten war echt aufbauend.

    vielleicht gibt es in deiner nähe solch eine einrichtung.
    ich komme aus hamburg und kann dir in diesem einzugsgebiet weiterhelfen.

    liebe grüße
    laface