1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma und Streß

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Elisa, 24. Oktober 2007.

  1. Elisa

    Elisa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo ich brauchte da mal eure Erfahrung.
    Seit einer Wo. habe ich die Diagnose Bindegewebsrheuma. Keine genauere Diag. erfahren.
    Der Dr, hat mit Prednisilon 20 mg und Quensyl 200 mg verordnet.
    Da ich sehr skepisch war was die Medis anbelangt hat er mich bis Montag aus dem Verkehr gezogen.
    Das Prednisilon hat anscheinend ganz gut angeschlagen denn ich hatte wesendlich weniger Schmerzen.
    Von dem Quensyl habe ich Magenprobleme und leichtes unwohlsein bekommen.
    Am Montag habe ich meinen Job wieder aufgenommen und war guter Hoffnung das alles klappt.
    Abends war ich ziemlich geschafft aber gut gelaunt.
    Am Dienstag war ein totaler Streß Tag und ich habe noch Überstunden gemacht.
    Konnte mich ab Nachmittag bei der Arbeit nicht mehr richtig konzentrieren.
    Ständig fielen mir Dinge aus der Hand. Ich habe Dokumentationsfehler gemacht die mir in der Regel nie unterlaufen sind.
    Die Nacht bin ich ständig durch schmerzen in den Knochen aufgewacht
    auch habe ich gespürt das ich mich total verspanne.
    Heute mogen nun hatte ich das Gefühl wie gerädert, auch bekam ich starke rechtseitige Schläfen Kopfschmerzen.
    Bin zur Arbeit. Dort habe ich gegen 11 einen heulkrampf bekommen und war zu nichts mehr fähig.Mir war nur noch schlecht und schwindelig.
    Ich muß sagen wir hatten auch wieder sehr viel arbeit.

    Ach so ich bin als Krankenschwester in einer großen Zentrale als Arzthelferin tätig wir betreuen ca 800 Pat. die zur Zeit wegen eines Einsatzes alle zum Impfen kommen.
    Wer hat einen Rat. Ich bin ganz verzweifelt bin ich nicht mehr Belastbar untzer den Medikamenten oder spielt meine Psyche verrückt.
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Elisa

    und herzlich Willkommen hier bei uns...

    Hier erst ein Mal ein paar Links zur Info:

    http://www.sanego.de/Medikament_Quensyl

    http://www.sanego.de/1584_Nebenwirkungen_von_Prednisolon

    und zur Beantwortung Deiner Frage:

    Stress tut bei Rheuma u allen anderen Erkrankungen nie gut...

    und das Cortison kann sein übriges dazu tun...: Depressionen, Gereiztheit, Euphorie, Antriebs-und Appetitsteigerung, Psychosen, Schlafstörungen, erhöhter Hirndruck (vor allen bei Kindern) u. a.

    Ich habe meine Kampf-Phase immer so von 8:45 - ca. 12.00. In dieser Zeit trinke ich Melissentee oder den Beruhigungstee vom A**i... - so etwa 0,5 l... dadurch werde ich ein wenig ruhiger u wieder ausgeglichener...

    Das Bindegewebsrheuma gehört zur/ist Kollagenose.... Du solltest Dir so schnell wie möglich die korrekte Bezeichnung Deiner Erkrankung geben lassen, da unter der Kollagenose einige rheumat. Erkrankungen existieren...

    Ich wünsche Dir gute Besserung
    Colana
     
  3. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elisa,

    erstmal von mir ein herzliches Willkommen hier.

    Stress wirkt sich auf Rheuma aus, auch auf Kollagenosen. Der Rat kann eigentlich nur dahin gehen, dass du dich krankschreiben läßt, wenn es nicht geht. Dass das nicht überall und immer möglich ist, weiß ich, aber dein Körper zeigt dir durch vermehrte Schmerzen deutlich, dass er Ruhe braucht. Besteht die Möglichkeit, für eine begrenzte Zeit Stunden zu reduzieren? Frage doch bei deinen Vorgesetzten danach. Ggf. können hierdurch schon längere Ausfallzeiten wegen Krankheit vermieden werden.

    Sofern du erhebliche Nebenwirkungen von den Medis verspürst, solltest du hierzu umgehend deinen Arzt benachrichtigen.
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo elisa,

    ich kann deine panik sehr gut verstehen. ich habe, bevor ich pensioniert wurde, auch über 3 jahre in der ambulanz am schalter gearbeitet (vorher 23 jahre lang auf einer internen).

    mir ging es unter den medis wie dir- totale konzentrationsprobleme, schlafstörungen, depressive verstimmung, nicht belastbar usw.

    ich kann dir ebenfalls nur den tipp geben, dich krank schreiben zu lassen....