1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma und Sehprobleme?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Giwijola, 10. August 2006.

  1. Giwijola

    Giwijola Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr ,
    ich bin ganz besorgt, weil ich in letzter Zeit so dramatisch schlechter sehe.
    Seit März haben Sie bei mir CP (oder Mischkollagenose, oder Polymyalgia)
    -auf jeden Fall stark entzündlich rheumatische Erkrankung- diagnostiziert.
    Seit Ende Mai MTX (20 mg) - von März an stark dosiert auch Cortsion. Erst die letzten 6 Wochen kann ich durch MTX Corti abbauen (auf 7,5 mg derzeit).
    Ich habe bei der Lesebrille einen Sprung von 1,75 Diodingsda auf 3
    Diodingsda gemacht. Nun wird mir die schon zu schwach und ich sehe plötzlich auch in die Ferne alles verschwommen (Doppelbilder).
    Ich sehe fern nun mit Lesebrille, weil ich noch keine andere Brille habe.

    Beim Augenarzt war ich im Juni -nichts krankhaftes sonst!
    Ist Euch etwas von solchen Nebenwirkungen der Mittel, oder vielleicht vom Rheuma selbst (Bindehaut????) bekannt.
    Die ständigen Entzündungen im Körper (mein CRP fällt zwar ist aber seit Monaten nicht normal)

    DAnke für Informationen Gruß Gila
     
  2. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    Sehstörungen

    Hallo Gila,

    ich würde Dir raten, dringend doch noch mal einen Augenarzt aufzusuchen! Am besten wäre natürlich einer, der sich auch mit rheumatischen Erkrankungen auskennt.

    Ich selbst habe auch eine Kollagenose (primäres Sjögren-Syndrom) und kenne das Problem mit den schlechter werdenden Augen und auch den Doppelbildern nur zu gut! Vor nun 4 Jahren wurde bei mir eine Opticusneuritis, also eine Sehnerventzündung, festgestellt. Mein Doc hat mir erklärt, daß sowas und auch andere Augenerkrankungen wie Augenmuskelentzündung etc. gerade bei den Kollagenosen und Vasculitiden als Organbeteiligung auftreten können.

    Ich möchte Dir jetzt keine Panik oder Angst machen, schließlich kann es sich bei Dir ja auch um eine ganz andere Ursache handeln. Das kann ich nicht beurteilen, sondern nur ein Arzt! Aber Doppelbilder z.b. hören sich nicht gut an und deshalb BITTE geh rasch nochmal zu einem geeigneten Augenarzt!! Vielleicht gibt es bei Dir in der Nähe ja auch eine Uni-Klinik mit einer Augenambulanz?!?

    Wenn Du noch Fragen hast, dann schreib mir einfach eine pn.

    Liebe Grüße,
    Speedy :)
     
  3. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Augenprobleme

    Hallo, Gila
    wir haben uns ja schon mal über die polymyalgie ausgetauscht. Komisch, ich habe in den letzen Monaten auch arge Probleme mit den Augen,ALLES verschwimmt so schrecklich.....dass man sich unwahrscheinlich anstrengen muß, etwas zu lesen.
    Doch genau wie bei Dir, wissen die Docs nicht so recht, woher es kommt. ...vom Rheuma, Zucker oder von den Medik.
    Doch wegen der Doppelbilder, die hab ich nicht!! , solltest Du wirklich noch mal einen anderen Augenarzt aufsuchen, wär sicherer!!
    Ich wünsch Dir, dass du einen findest, der sich auch die nötige Zeit nimmt und sich anhört, WAS Du so alles an Mittelchen schluckst....denn ich werd, bei mir, das Gefühl nicht los, dass sich einige chem. Bomben einfach nicht vertragen und dadurch immer mehr Probl. auf einen zukommen.....( is ja leider so, die Doc verschreiben zwar alles mögliche, doch mal abzuchecken, ob sie sich überhaupt untereinander "vertragen" , dazu fehlt ihnen dann leider die Zeit)
    Laß es bitte nochmal prüfen - bevor es hinterher heißt, warum sind sie denn nicht früher gekommen?? - und DU den schwarzen Peter in Händen hälst.......
    Machs gut - charly
     
  4. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Sehprobleme

    Hi, Gila
    muß dieses Thema nochmal - von seite 5 - nach vorne holen...es interessiert mich nämlich sehr.
    Gila. bestehen Deine Probl mit dem Sehen immer noch -wenn ja, hast Du inzwischen etwas unternommen???
    Ich muß sagen, ich hab in letzter Zeit echt Schiß, weil mir dauernd alles vor den Augen verschwimmt und sie den Eindruck machen, als wären sie total überlastet... wie nach ner stuuuundenlangen Bildschirmarbeit!! - oder, als hätte man Creme ins Auge bek.
    Da ich`s aber nicht zu nem Augenarzt schaffe, würde mich natürlich interessieren, wie`s bei Dir in den letzten Wochen gelaufen ist. Haben die Docs sich dazu mal geäußert - die Frage war ja auch, obs nun an der Erkrankung selbst oder an den Medik. liegen könnte...
    Würd mich über ne kurze Info von Dir sehr freuen - denn grad wenn`s um die Augen geht macht man sich ja doch arge Gedanken....
    Ein schönes, schmerzfreies Wochenende und UNS ALLEN wünsch ich, dass die gesundh. Probl. mal etwas " gerechter" verteilt werden! - is ja sonst wie im "normalen" Leben - der 1ne hat ALLES, wird regelrecht zugeschüttet...der andre hat NIX!! - unfair, oder?? ... Gruß - charly
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo gilla,

    im ersten jahr meiner cp haben sich beide augen um 1,5 dioptrien verschlechtert. es konnte keine ursache gefunden werden (einmal war verdacht auf optikusneuritis- konnte aber nie zu 100% bestätigt werden).

    jetzt, nach 5 jahren cp, sind meine sehwerte gleich geblieben. durch die jahrelange cortisoneinnahme hat sich aber ein grauer star entwickelt.

    es wird aber auch unter cortison über eine augeninnendruck erhöhung gesprochen- die zu einem glaukom führen kann (grüner star)

    http://www.mannpharma.de/auge/erkrankungen/glaukom/symptome.htm
     
  6. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Sehprobleme

    Hallo -
    muß mal eben "Danke" sagen - Lilly, Du hast immer so herrlich hilfreiche Links auf Lager!
    Egal, um was es geht, Du kannst einen immer auf die betreffenden Seiten führen....prima!!
    Ich glaub auch, dass meine Augen , die erst vorm Jahr eingehend durchgecheckt wurden, durch die ganzen Medik. arg in Mitleidenschaft gezogen wurden.
    Mamamia....WAS haben diese verfllixten Rheuma-Mittel eigentlich noch alles an Nebenwirkungen zu bieten?? - der Berg wird immer höher...aber, wir haben ja DICH und deine hilfreichen Links - Dank Dir!! + mach`s gut
    charly
     
  7. Hanady

    Hanady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    Hallo CharlyM,
    jetzt ist es mir gegangen wie dir oft. Alles geschrieben und plötzlich wars weg.
    Also von vorne:
    Das von dir geschilderte Problem hab ich ja schon seit, ach ich weiß nicht mehr wie lange. Hab ich ja schon mal erzählt. Also die Schuld suchte man bei den Hormonen. Du weißt ja, dass ich keine Basismedikamente nehme. Also denke ich, die müssen nicht unbedingt die Ursache sein. Also vom Augenarzt zum Frauenarzt und zu verschiedenen Allergietests und überall nix, absolut gegen nichts allergisch und wieder zum Augenarzt und wieder zum Frauenarzt und dann jahrelang Hormontabletten. Erst dachte ich es hilft (Placeboeffekt?). Obwohl sie das Problem nicht beseitigten hab ich sie jahrelang genommen. Waren ja angeblich auch so wichtig wegen Osteoporose etc. etc. Also in der Augenklinik wurde dann ein Sicca Syndrom diagnostiziert. Was mir jedoch aufgefallen ist,dass bei den augenärztlichen Untersuchungen immer als erstes auch gefragt wurde, ob ich Doppelbilder sehe. Anscheinend ist das von großer Bedeutung, um schlimmeres auszuschließen, bei mir z.B. eine Orbitopathie wegen meines Morbus Basedow. Doppelbilder sehe ich Gott sei Dank nicht, noch nicht.

    Ich habe doch hier vor einigen Wochen auch mal erzählt dass ich den Rat von bise befolgen möchte und immer Sonnenbrille tragen. Hab ich gemacht. Ich habe seither nur noch ganz geringe Probleme, also bei weitem nicht mehr so gravierend. Ich hatte nämlich festgestellt, dass ich extrem empfindlich auf Licht und Sonneneinstrahlung reagiere. Trage auch in der Arbeit am PC sehr oft eine ganz helle Sonnenbrille. Ich achte vermehrt auf genug Flüßigkeitsaufnahme, da ich da auch etwas nachlässig bin und ich meine, dass ich da auch einen Zusammenhang erkenne. Trocknen die Augen auch mehr aus, wenn man zu wenig trinkt :confused: . Lass doch mal beim Augenarzt den Test machen, ob das Auge genug Flüssigkeit absondert. Da werden so Stäbchen eingehängt an denen man das messen kann. Weiß nicht mehr, wie der Test heißt. Und dann mußt du halt viel viel künstliche Augenflüssigkeit zuführen.
    Zumindest, wenns das wäre, hättest du die Angst los, dass es an deinen Medikamenten liegt. Dann könntest du wenigstens einen Punkt wieder abhaken.
    Ganz liebe Grüße und ein Knuddelchen von mir:)
     
  8. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    es handelt sich dabei um den SCHIRMER Test.

    augen docs, die sich gut in dieser problematik auskennen, sind leider selten.

    gruss
    bise
     
  9. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Augen und Rheuma

    Hi,

    ja das kenne ich............ seit 12 Jahren cP und Cortison, seit ca. 5 Jahren extreme Verschlechterung der Augen wie:

    - grosse Trockenheit
    - Rötung
    - starke Lichtempfindlichkeit
    - Brennen
    - nachlassende Nachtsichtigkeit
    - nachlassende Tagessichtigkeit

    Trotz guter Tropfen und regelm. Kontrollen: keine aussergew. Veränderungen,nur halt: Cortison bedingte Eintrübung der Linsen, durch Cortison entstandene Diabetes Typ2 zunehmende Einblutungen usw usw..........

    Grauer und grüner Star sind nicht vorhanden; Augendruck im Mittel............ aber es ist abzusehen, was Medikamente und Krankheit dem Auge antun.

    Wenig Trost, dennoch

    liebe Grüsse
    Pumpkin
     
  10. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Rheuma und Sehprobleme

    Morgen zusammen....
    Hi, Hanady - schön, dass Du mal wieder auf der Bildfläche erscheinst. . den PC für Dich nutzen kannst....Haste die Söhne mal für ne kurze Zeit "verbannt", erpresst ...oder sind sie in ihren Uni- Städten?
    Mistding....schon wieder frißt der Laptop meine Texte..
    also, nochmal - mit der Sonnenbrille ist ein guter Tipp, den werd ich mal ausprobieren. Doch TROCKEN sind die Augen nicht!! - nee, genau das Gegenteil ist der Fall - sie "schwimmen" regelrecht in Tränenflüssigkeit.... Morgens ist das linke , welches am meisten nachgelassen hat, auch immer , wie`sag ich`s...jaaa, "verklatert"!! An fehlender Flüssigkeit kanns also nicht liegen. Da muß ich schon eher Uschi zustimmen -bis auf die Trockenheit - paßt ALLES! - Rötung, Lichtempf. usw. - ich vermute inzwischen wirklich, dass es mal wieder!!! , am Kortison liegt, wie so vieles andre auch .....genau wie der, durchs Kortison entstandene Diab 2 !!, den Uschi erwähnt hat. Es ist und bleibt wohl ein - jetzt kommts wieder .. das , in letzter Zeit schon sooo oft benutzte Wörtchen - Teufelskreis!!
    Mensch, können die Pharma- Typen nicht endlich mal ein Mittel entwickeln, welchen NUR die betreffende Erkrankung lindert bzw. aus der Welt schafft - o h n e andre Schäden zu verursachen?? ( ach,ne naive Erwartung!! - dann würden sie sich ja selbst um ihre Einnahmen bringen...was nützen DENEN und den Docs denn gesunde Pat.??)
    Nee, wir müssen wohl damit leben oder uns irgendwie arrangieren...egal w i e !!
    Jetzt wünsch ich Euch erstmal ein ruhiges Wochenende und sag " bis dann" - machts gut - charly

    Fällt mir grad noch ein -findet Ihr`s nicht auch etwas seltsam, dass hier in D sooo unwahrscheinlich viele Leute Brillen tragen müssen?? Wieso - w a s ist in anderen Staaten anders?? - schaut doch mal nach GB, NL oder Frankreich...nirgendwo laufen soo viele mit ner Brille rum...
     
  11. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    @ charly,

    das paradoxe beim *trockenen* auge ist, dass es, wenn es gereizt wird,- zuviel flüssigkeit absondert. z.b. bei windigem wetter, grellem sonnenlicht, blendung durch helles licht oder schnee, oder auch nachts durch die scheinwerferlichter der autos - reagieren die augen mit einem starken tränenfluß. morgens nach dem aufwachen sind die augen verklebt- verkrustet....

    diese symptome können auch auf einen grauen star hinweisen, nur kommt da noch das starke schleier- sehen hinzu

    falls dir diese symptome bekannt vorkommen, soltest du das beim augenarzt durch einen schirmertest abklären lassen.

    bei mir kommen die trockenen augen angeblich nicht vom cortison, sondern durch eine von rheuma ausgelösste weitere erkrankung- dem sicca-syndrom....

    den grauen star habe ich aber schon vom cortison,
     
    #11 20. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2006
  12. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    liegt evt. eine makuladegeneration vor?
    gruss
    bise
     
  13. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Sehprobleme

    Hi, usammen
    also, Lilly - was Du da schreibst, hört sich ja wirklich ziemlich paradox an...Tränenfluß bei trockenen Augen!!
    Nur leider treffen sämtliche Angaben, die Du gemacht hast, zu. Tja, vor etwa 5-6 Jahren hieß es beim nem Test - "beginnender grauer Star" doch davon war letztes JAhr in der Uni-Klinik, wo man mich nochmal wegen der Augen auf den Kopf gestellt hat, keine Rede mehr....ist schon seltsam.Werd meine HÄ aber mal drauf ansprechen...zum Augendoc komm ich ja nicht.
    Tja, mal ganz krass gesagt - im Grunde muß man wohl soo fit werden um.... neee!! nicht, um mal en Urlaub zu planen....mal ne Feier durchzustehen....usw. sondern, um die notwendige "Rundreise" durch sämtliche Arztpraxen zu schaffen... tolle Aussichten!!!
    Dadurch verschludert man schliesslich immer mehr dieser aufgetretenen Folgeschäden -
    Makuladeg. glaub ich nicht ( bis jetzt) - die Anzeichen wären andre....kenn ich durch ne Bek.
    Aber was ist mit Gila, die ja das Thema hier damals angeschnitten hat - wenn Du hier nochmal reinschaust,teilst Du uns mal bitte mit, was sich getan hat?

    So, Ihr Lieben - jetzt laßt Euch, wenn möglich, en schönen heißen Kaffee schmecken + evtl. den früher üblichen Sonntagskuchen - charly
     
  14. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ........wieso früher??? :confused: :D
    bei mir ist jeden tag sonntag! :D

    zu den sehprobs, kann lillys anmerkungen nur bestätigen,
    mein sicca äussert sich zuweilen in tränenreichen momenten:D

    lieben gruss marie
     
    #14 20. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2008
  15. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    guten Hunger....

    Huch, schon wieder ne Antwort...
    Marie2 - Du glückliche Kuchen"tante" ....laß ihn Dir schmecken!! - bist zu beneiden. Gegen so`n leckeres Stück Pflaumen- oder Käsekuchen hätt ich jetzt auch nix!
    Doch mein Mann hat heut Mittag, als er Dienstschluß hatte, nen Grillteller vom Jugo mitgebracht und das war`s dann erstmal für heut - obwohl wir uns 1nen Teller geteilt haben, muß jetzt Schluß sein!!
    Und wegen sicca - da hatt ich auch nur die Info - von wegen Sandgefühl usw. - werd mir mal noch ein paar Infos ziehen...
    Also wirklich Leute, was ich brauche ist ein Medizin-Studium....krieg die ganzen versch. Erkrankungen nicht mehr auf die Reihe...jeder Doc sucht sich 1 Gebiet aus und ICH armer Laie soll mich mit zig versch. rumschlagen?? -is unfair!!
    so, Marie - jetzt futter ein Stückchen - ich denk dann an Dich und geniiiiesse mit - charly
     
    #15 20. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2006
  16. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hihi.......das geniessen wird man mir im abspeck-club
    demnächst wieder austreiben :D :D :D ........

    *gacker* marie
     
  17. Raizera

    Raizera Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Sehstörungen

    Hallo,

    viele Rheumabasismedikamente können Sehstörungen verursachen,wichtig aber ist,gerade wenn bei Deiner Erkrankung eine Muskelbeteiligung (Polymyalgia rheumatica) vorhanden ist,daß Du eine Myositis( Muskelentzündung der Augenmuskeln) auschließen kannst. Solche Muskelentzündungen können zu Doppelbildern führen. Ich empfehle Dir einen Augenarzt mit angeschlossener Sehschule (Orthoptik),die speziell die Augenmuskeln untersuchen können. Sehschule/Orthoptik findest Du auch eigentlich in jeder Universitätsaugenklinik.

    Oftmals können herkömmliche Augenärzte diese Störung gar nicht diagnostizieren,weil sie nicht spezialisiert sind. Und die Häufigste Ursache von Diplopie sind Augenmusklestörungen, und nicht die Störungen des optischen Apparates.


    Herzliche Grüße....

    Raizera25
     
  18. Hanady

    Hanady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    Hallo CharlyM,

    zum AUGENARZT Charly, nicht zum HA.

    Wenn du zum AA gehst dann hast du wahrscheinlich folgendes Ergebnis:

    "Nun steh ich da ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor"

    Und sag ihm, du willst den SCHIRMER Test machen lassen (danke bise).

    Lilly hats nochmal genau erklärt. Besondes beim trockenen Auge laufen die Tränen manchmal besondes stark.

    Hak eins nach dem anderen ab, damit der Tuc aus dem Kopf kommt.

    alles liebe :)
     
  19. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Jaaaa....

    Hanady - JAAA! - AA, nicht HA!! - ich weiß, doch WIE weiß ich nicht...
    Dann muß ich abwarten, bis ich evtl. ne Überweisung in die Uni bek. dort hab ich alles auf einem Fleck. Ansonsten ist an nen AA nicht zu denken.
    Stell Dir bitte mal nen Typen in ner Einzelzelle vor, dem man auch den Rundgang im Innenhof gestrichen hat..DANN sag mir, wie der zu nem Augenarzt kommen soll.....Sorry, aber sooo sieht`s nun mal aus!!
    Es heißt also - warten oder auf ein Wunder hoffen. ..
    Hab mir aber Eure Tipps alle notiert - vor allem den Schirmertest!!
    Irgendiwie ist`s schon blöde -manchmal frag ich mich, w a s mach ich eigentlich hier?? - ich stell ne Frage im Forum, bekomme Tipps von Euch und dann...kann ich sie nicht umsetzen!!
    Trotzdem "Danke" und macht`s gut - charly
     
  20. Giwijola

    Giwijola Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    melde mich zurück

    Hallo miteinander,

    ich habeEure Beiträge nur kurz überflogen,aber ich werde auf jeden Fall
    alles noch einaml durchgehen, weil es mir sehr wichtig scheint.
    Ich lag jetzt eine Weile völlig danieder und war danach wegen einer Familienfeier weg, deshalb keine reaktion von mir!
    Ich war am Freitag aber noch bei einem Augenarzt (eigentlich wollte ich in die
    Uniklinik- kriege aber erst mal keinen Termin).
    Fakt ist: mein Sehnerv ist gesund und mein Augeninnendruck stimmt auch, aber meine Weitsichtigkeit und Kurzsichtigkeit ist gegenüber Mai/Juni wieder schlechter geworden und da war es gegenüber den letzten 5 Monaten schon krass schlechter geworden. Den Arzt danach befrgt, konnte er sich auch keinen Reim darauf machen, denn die Corti-Symptome bezieht er eher auf Augendruck und die Gefahr der beiden 'STARE'!
    Aber offensichtlich sind ja einige von Euch eindeutig durch Rheuma mit einer Sehverschlechterung konfrontiert. Ich hatte auch mal den Rheumatologen
    darauf angesprochen: er meinte von Patienten davon gehört, aber eigentlich nie etwas darüber gelesen zu haben.
    Ich bin ab Sonntag weg in Reha - dort werde ich mal die Ärzte löchern.

    Gruß Gila