1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma und Schmerz

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kukana, 12. September 2004.

?

Rheuma und Schmerz

  1. seit 1-2 Jahren erkrankt

    89 Stimme(n)
    26,5%
  2. seit 3-6 Jahren erkrankt

    93 Stimme(n)
    27,7%
  3. seit 6-10 Jahren erkrankt

    39 Stimme(n)
    11,6%
  4. schon über 10 Jahre erkrankt

    106 Stimme(n)
    31,5%
  5. Meine Behandlung umfasst ein Basismedikament

    227 Stimme(n)
    67,6%
  6. Ich nehme ständig Schmerzmittel

    176 Stimme(n)
    52,4%
  7. Cortison gehört zu meiner ständigen Behandlung

    159 Stimme(n)
    47,3%
  8. ich nehme andere Mittel ( Naturh. Homöop. u.a.)

    41 Stimme(n)
    12,2%
  9. ich habe Angst vor dem Schmerz

    72 Stimme(n)
    21,4%
  10. Ich versuche meine Schmerzen zu ignorieren

    136 Stimme(n)
    40,5%
  11. ich akzeptiere Schmerz als zum Rheuma gehörend

    133 Stimme(n)
    39,6%
  12. Im Laufe des Tages wird mein Schmerz geringer

    95 Stimme(n)
    28,3%
  13. Im Laufe des Tages wird mein Schmerz schlimmer

    105 Stimme(n)
    31,3%
  14. Der Schmerz lässt mich nicht zur Ruhe kommen

    89 Stimme(n)
    26,5%
  15. Ich schlafe aufgrund des Schmerzes sehr schlecht

    175 Stimme(n)
    52,1%
  16. Der Schmerz verringert sich auch mit Medikamenten nicht

    80 Stimme(n)
    23,8%
  17. Ich empfinde meine Lebensqualität dadurch vermindert

    240 Stimme(n)
    71,4%
  18. Mein Familienleben leidet durch meinen Schmerz

    162 Stimme(n)
    48,2%
  19. Meine Erwerbstätigkeit wird mit meinem Schmerz schwieriger

    175 Stimme(n)
    52,1%
  20. Der Schmerz macht mich reizbar,launisch und aggressiv

    171 Stimme(n)
    50,9%
  21. Der Schmerz macht mich nervös

    72 Stimme(n)
    21,4%
  22. Der Schmerz macht mich depressiv

    165 Stimme(n)
    49,1%
  23. Durch Schmerz bin ich ständig müde und abgespannt

    215 Stimme(n)
    64,0%
  24. Ich kann meinen Schmerz nicht beschreiben

    26 Stimme(n)
    7,7%
  25. Ich fühle ihn brennend wie Feuer

    82 Stimme(n)
    24,4%
  26. Ich fühle ihn stechend, wie mit Messer oder eine Nadel

    132 Stimme(n)
    39,3%
  27. Es ist ein ziehender, reissender Schmerz

    166 Stimme(n)
    49,4%
  28. Ein dumpfer Schmerz

    99 Stimme(n)
    29,5%
  29. Wie mit dem Hammer getroffen

    26 Stimme(n)
    7,7%
  30. Blitzartiger Schmerz

    73 Stimme(n)
    21,7%
  31. Latent im Hintergrund, immer vorhanden

    150 Stimme(n)
    44,6%
  32. Wie ein blauer Fleck nach einen Tritt

    24 Stimme(n)
    7,1%
  33. Wie ein grosser Bluterguss nach einem Sturz z.b.

    25 Stimme(n)
    7,4%
  34. Es fühlt sich an wie Muskelkater

    116 Stimme(n)
    34,5%
  35. Wie von einer Dampfwalze überrollt

    72 Stimme(n)
    21,4%
  36. Flügellahm, wie ein Vogel mit verklebten Federn

    50 Stimme(n)
    14,9%
  37. Es spannt, mein Haut passt nicht mehr

    56 Stimme(n)
    16,7%
  38. Sehnen und Bänder sind zum Reissen gespannt

    92 Stimme(n)
    27,4%
  39. Als ob die Nerven freiliegen

    64 Stimme(n)
    19,0%
  40. KO wie bei einer Grippe

    139 Stimme(n)
    41,4%
  41. Wie mit einem Bohrer der auf Hämmern gestellt ist

    11 Stimme(n)
    3,3%
  42. Es pocht im schmerzenden Gelenk

    95 Stimme(n)
    28,3%
  43. als ob ein Tier mich beisst

    7 Stimme(n)
    2,1%
  44. schon eine Berührung tut weh

    118 Stimme(n)
    35,1%
  45. Ich kann meinen Schmerz keiner Farbe zuordnen

    147 Stimme(n)
    43,8%
  46. rot

    71 Stimme(n)
    21,1%
  47. orange

    33 Stimme(n)
    9,8%
  48. gelb

    6 Stimme(n)
    1,8%
  49. grün

    3 Stimme(n)
    0,9%
  50. blau

    6 Stimme(n)
    1,8%
  51. braun

    9 Stimme(n)
    2,7%
  52. grau

    9 Stimme(n)
    2,7%
  53. schwarz

    19 Stimme(n)
    5,7%
  54. weiss

    4 Stimme(n)
    1,2%
  55. mein Schmerz ist wetterabhängig

    160 Stimme(n)
    47,6%
  56. Stress löst bei mir einen Schmerzschub aus

    175 Stimme(n)
    52,1%
  57. ich bin bei einem Schmerztherapeuten in Behandlung

    46 Stimme(n)
    13,7%
  58. ich geh zu einer Schmerzambulanz

    13 Stimme(n)
    3,9%
  59. ich befinde mich in keiner zusätzlichen Schmerzbehandlun

    178 Stimme(n)
    53,0%
  60. ich habe vor zu einem Schmerztherapeuten / -ambulanz zu gehen

    26 Stimme(n)
    7,7%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Schmerz ist normalerweise ein Warsignal und Hinweis, dass etwas im Körper nicht in Ordnung ist. So kann man nach Lokalisation und Identifikation des Schmerzaislösers eine entsprechende Behandlung einleiten, sofern dies nötig ist.
    Chronischer Schmerz dagegen zeigt sich anders, als ein permanenter Störfaktor im Körper. Das Signal zeigt sich oft in anderen Regionen als der Auslöser. Somit stellt sich die Frage, wie reagiere ich darauf. Sowohl der akute Schmerz nervt und soll ausgeschaltet werden, als auch die Behandlung des eigentlichen Auslösers beginnen. Für Arzt und Patienten eine schwierige Aufgabe.
    Dazu zeigt sich bei Patienten, die über Jahre chronische Schmerzattacken erleben, eine andere Wahrnehmung als bei akut oder neu Erkrankten. Auch mittels einer Behandlung der Krankheit und der Schmerzen wird die Schmerzwahrnehmung eine andere.

    Bei diese Umfrage geht es um den aktuellen Status jedes Teilnehmers. Es würde zu weit führen alle Stationen einer Rheumaerkrankung aufzuzeichnen. Wir im Forum aber einen sehr guten und wie ich meine repräsentativen Durchschnitt an neu Erkrankten und denen, die schon Jahre mit Rheuma leben.

    Es gibt mehre Teilbereiche zu beantworten, allgemeine Fragen, Fragen zur Schmerzwahrnehmung und Assoziationen in bildlicher Form und Farbe.

    Wie immer kann auch diese Umfrage nicht alles erfassen, deshalb Tips und Behandlungsvorschläge zum Thema bitte posten.

    Gruss Kuki
     
  2. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.195
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    Meine Rheuma-Art heißt Churg-Strauss-Syndrom;ich hatte nur am Anfang starke Schmerzen,wohl durch eine Nervenentzündung.Seit ich medikamentös eingestellt bin(z.Zt.22,5 mg MTX und 5mg Cortison),habe ich keine "richtigen" Schmerzen mehr,durch eine Mononeurtithis multiplex in der linken Körperhälfte bei Belastung eher nur unangenehme Empfindungsstörungen.Da Churg-Strauss mehr die Gefäße und Organe betrifft,stehen die Schmerzen nicht im Vordergrund.Aber ich hab trotzdem mitgemacht,weil es ja auch unter Rheuma fällt.Schöne Grüße,Eure Ruth
     
  3. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    wie ein Heizofen...

    Hi kukana, was mir bei den Schmerzqualitäten fehlt, ist die Hitze...meine Gelenke tun nicht nur weh, sondern werde auch heiss...meist geht auch das Wärmegefühl dem Schmerz voraus...das fühlt sich dann an, als hätte ich z.B. am Knie einen unangenehm warmen Heizofen......;) aud der anderen Seite friere ich dann durchaus am Rest des Körpers (aber ohne Fieber, eher vom Kreislauf her) und deswegen ist ein Coolpack dann auch nicht unbedingt angenehm, oder ich packe mich war ein und das Coolpack darf dann auch nur auf dem dicken Gelenk liegen..... aber zum Glück habe ich halt auch immer wieder Phasen, wo mir gar nichts weh tut....
    Gruss, Paris
     
  4. Kiara

    Kiara seit Mai 2004 Diagnose cP

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, die Hitze fehlt noch.

    Ansonsten fand ich die Umfrage recht umfassend, danke dir kukana, hast du gut gemacht.

    Kiara
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    :D hab ja gesagt es ist nie vollkommen. hab also die hitze bzw. überwärmung nicht mit drin. wobei hitze = wie feuer wäre? könnte man dot mit unterbringen.

    gruss kuki
     
  6. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Kuki,
    mache oben gleich meine Kreuze.So was ähnliches,nur 10 Seiten stark,mußte ich im letzten Dez. für die Schmerzambulanz ausfüllen.Bekam dann einen Termin dort,Psychologisches und Proffessorliches Gespräch und die tolle Antwort,wir können nichts für Sie tun,weitermachen wie bisher,weil Krankheitsbild zu Komplex.
    Wenn ich das so sehe,hat doch jeder ungefähr einen gleichen Schmerz,aber trotzdem wieder verschieden und verschieden stark.Finde gut,das das hier mal zur Sprache kommt.Ich habe jeden Tag Schmerzen,aber die empfinde ich schon als dazu gehörig,aber wehe,ich stoße mir mal ein Bein oder so,dann könnte ich abgehen,wie ein Zäpfchen!
    Gruß Jula
     
  7. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Klasse Umfrage

    Und dabei ist mir auch aufgefallen, wie sehr sich meine Situation durch das Basismedikament geändert hat: Viele Kästchen, die ich noch vor einem Jahr angekreuzt hätte (z.B. mein Schmerz macht mich depressiv) kreuze ich heute nicht mehr an, weil ich es wirklich nicht mehr so empfinde :)
    Ich habe zwar manchmal noch Schmerzen, aber seit der Diagnose habe ich micht viel besser darauf eingestellt und kann auch besser damit umgehen.
    Vor allem, die Schmerztherapeutische Behandlung (auch wenn ich den so gar nicht mehr zu Gesicht bekomme), hat mir gut getan. Auch TENS hilft mir sehr gut und versetzt mich in die Lage, aktiv was gegen den Schmerz zu tun ;)
     
  8. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    danke kuki...

    für die aufstellung.

    auch ich hätte vor einem jahr sicherlich viele andere kreuze gesetzt als heute.

    allerdings ist es ja auch eine "momentaufnahme".(und mom bin ich eben unbelasteter, da meine fínanzielle zukunft die nächsten fast zwei jahre gesichert ist).

    wenn es mir "auch psychisch" gut geht, kann ich mit vielem viel besser umgehen.... und es gibt ja auch tage, da es mal wieder megaschlimm kommt und dann wiederum ist alles "leichter".

    nun denn, alleine schon wie vielfältig "schmerz" und seine auswirkungen sein können, zeigt uns, wie wichtig auch das thema "schmerztherapie" ist.

    bin auch in guten händen und solche fragebögen sind sehr wichtig...mein doc hat,egal wie umfangreich und komplex eine erkrankung war, noch nie gesagt, er kann mir oder vielen anderen nicht helfen.

    können und wollen....da scheint wohl etwas im argen zu liegen, dabei bekommen auch die schmerzärzte höhere kontingente und vergütungen...

    allen möglichst wenig schmerzen und ausgeglichene psychen

    liebi:)
     
  9. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi,

    eine intresante Umfrage.

    mich würde z.B. auch intresieren wer auf Opiate /BTM's eingestellt ist.


    gruß

    ulla
     
  10. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    @ ulla,
    das wär mit sicherheit auch mal interessant, aber mit einer eigenen umfrage zu den medik. die man so nimmt. bzw. der wirkstoff. im rahmen dieser umfrage wär das zu weit gegriffen. hatte schon befürchtung bei immer 60 abfragen ob das überhaupt einer mitmacht.
    gruss kuki
     
  11. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo,

    was ich für mich noch interessant finden würde,ist die Frage,wer BasisTherapien gehabt hat und trotzdem schmerzen hatte.Hat sich nach der Therap. irgendwas verändert?Hatte da bei de Befragung so ein bißchen Probs,da ich jetzt momentan keine BasisTH. mache und auch keinen Unterschied zu vorher ausmachen kann.
    Gruß Jula
     
  12. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    erste nachlese seit anfang der umfrage:

    mich erstaunt es, dass so viele noch schmerzen haben obwohl sie doch sowohl basismedikament als auch/ und schmerzmittel nehmen. scheinbar lässt sich der schmerz davon nicht beeindrucken, oder ist es bereits so, dass sich der schmerz an sich verselbständigt hat und sich zeigt, obwohl gar kein echter auslöser da ist?

    welcher art sind denn die schmerzen, die ihr spürt und was macht ihr?

    1. gelenkschmerzen? da wär aktives muskeltraining in maßen gut und bewegungsübungen
    2. knochenschmerz? bewegungen am schlingentisch möglich
    3. muskelschmerzen? fehlhaltung korrigieren, muskeltraining, isometr.übungen
    4. band/ sehnenschmerz? haltung schulen, allgemein körperkräftigung
    5. nervenschmerz? auch diese können mobilisiert werden, kenn aber die methode nicht :(

    kälte oder wärmebehandlung käme dazu, massagen, evtl. elektrotherapie oder akupunktur? ich meine, dies alles gehört zu einer schmerzbehandlung mit dazu. einfach tablette schlucken und hoffen es geht vorüber zählt nicht. bisschen aktiv muss man/frau auch an sich selbst arbeiten damits erträglich wird.

    kuki
     
  13. roco

    roco Guest

    vorsichtig um die ecke guck

    :o gehört denn "nur" fibro nun auch zum rheuma. nachdem, was ich schon gehört habe, ist fibro nun doch keine rheumatische erkrankung (o-ton rheumadoc und auch hier im chat wurde das schon von einigen gesagt).

    weiß nun nicht, ob ich mich beteiligen soll und wenn ja, wann. die "vorläufige" diagnose ist noch sehr frisch und mit medi´s erst diese woche angefangen. soll ich die fragen beantworten von vor den medis oder abwarten was passiert und dann meine pünktchen machen?

    aber ne tolle idee, die sache mit der umfrage!

    gruß, die conny
     
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    hi rocofra,
    fibro können wir wohl mit dazu rechnen, denn es gibt doch auch sehr viele die eine sekundäre fibro haben. also mach ruhig deine kreuzchen :D

    wie sieht denn das allgemein befinden zur winterzeit aus? empfindet ihr das als angenehmer weil die kälte ja bei entzündungen oft hilfreich ist, oder als unangenehm ?

    gruss kuki
     
  15. mandony

    mandony Powerfrau

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wülfrath
    Hallo Kuki,

    interessante Umfrage. V.a. die Schmerzbetrachtung.
    Hab primäre Fibro, und momentan nicht wenig ausgeprägt! :(
    Schieb es aber auch etwas aufs Wetter. (einer muss ja Schuld sein ;) )
    Im Sommer ging es mir wesentlich besser. Aber Im Oktober kam mit der nass-kalten Jahreszeit ein heftiger "Schub", der mich echt an meine körperlichen Grenzen stossen lässt.
    Ich nehme momentan Schmerzmittel (Arcoxia, b.B. Valoron), Antidepressiva (wegen der Schmerzen) und da ich Physiotherapeutin bin, kommen regelmässig aktive als auch passive Massnahmen zum Einsatz. Schmerzfrei bin ich dennoch nicht! Aber man kann sich an einen gewissen Schmerzpegel gewöhnen. Und ausserdem erlebe ich Tag für Tag genug Elend.

    Ich bin eine Kämpfer-Natur. Lass mich davon nicht unterkriegen. Dennoch gibt es Momente, wo ich nicht akzeptieren kann, mit 24 Jahren so eingeschränkt zu sein.
    Aber wer kann das schon akzeptieren. Das Bedarf dann eines sehr langen Lernprozesses!

    In dem Sinne an alle, Kopf hoch!

     
  16. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hallo kuki,

    bin in krnakengymnastischer behandlung, die schmerzwn sind dadurch auch schon um einiges besser geworden, mache zu hause dann und wann auch noch die übungen, stecke aber nun schon seit einigen wochen (ca 12 wochen) in einem schub und weiß teilweise uach schon nicht mehr was ich sonst noch machen soll.
    gehe trotz schmerzen arbeiten um mich abzu lenken.

    die sache mit dem flügellarm ist bei mi genau richtig habe sehr ausgeprägte schmerzen in den shultern, dort wirde mein gelenk auch schon mal "gereinigt" gewebe entfernt, schleimbeutel entfernt. von daher meine schlimmsten gelenke sind wirklich schultern, und zwar so das ich noch nicht einemal ein glas hoch heben kann um zu trinken, halt flügellarm.

    immoment geht es mir halt nicht ganz so gut, aber immerhin noch besser als ich noch nicht wußte das cp habe.
    immoment wird untersucht ob ich vieleicht auch fibro habe. keine ahmnung ob es soetwas gibt.!?

    es fängt an zu schneien!!!!!!!!

    sorry das mußte raus, warte schon solange auf schnee!

    so und nun weiter im text. mir geht es grundsächlich schlechter wenn es regnet und kalt ist. es kommt bei mir regelmäßig vor, wenn es regne und kalt ist, dass ich morgens wenn ich aufstehen will nicht mal aus dem fenster schauen brauch um zu sagen wie das wetter ist, komme dann nämliuch nicht wirklich aus dem bett, brauch dann gut eine stunde länger als sonst.

    ok genaug geschrieben, muß mir jetzt schnee anschauen.

    lg bine
     
  17. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Umfrage seit 12.9.2004

    So, nachdem diese Umfrage ja schon eine ganze Weile läuft ist es mal wieder an der Zeit Schöüsse daraus zu ziehen.

    154 haben mitgemacht bisher und trotz Basismedikament (66,23% ) und Schmerzmittel ( 50% ) zeigen sich noch Schmerzen. Wobei die meisten den Schmerz als zum Rheuma gehörend akzeptieren ( 47,4% ), obwohl doch gleichzeitig dadurch die Lebensqualität gemindert ist ( 68,3% ) . Auch merken viele dass Schmerz einen reizbar und launisch macht ( 59,09% ) und müde und abgespannt ( 61,69% ). Ein reissender Schmerz (48,7 % ) lauert ständig im Hintergrund ( 46,1 ), fühlt sich an wie ein Muskelkater ( 40,91 ) und mach ko wie bei einer Grippe ( 40,91% ) . Schübe werden ausgelöst durch Wetter ( 45,45% ) und Stress ( 52,6 ) und leider sind viele nicht gut versorgt in Bezug auf die Schmerzbehandlung ( 50%) .

    Was für ein Fazit können wir hieraus nun ziehen? Wie könnte man seinen Arzt davon überzeugen in Hinsicht auf die Schmerzbehandlung besser zu therapieren, gibt es zusätzliche Möglichkeiten, helfen Entspannungsübungen, Training nach Jakobse oder TCM ?

    Habt ihr Ideen dazu?

    Gruss Kuki
     
  18. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    http://www.schmerzmessen.de/


    auf diese hp gibt es sehr gute informationen zum thema schmerz und auch broschüren zum anfordern, u.a. ein schmerztagebuch.

    gruss kui
     
  19. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo an alle !

    Bin neu hier und erst jetzt auf diese Umfrage gestoßen. Muß allen ein dickes Lob aussprechen, wie lieb man hier aufgenommen wird dankeschön!
    Will eigentlich gar nichts groß mehr zu dieser Umfrage schreiben, da sie ja auch schon älter ist, insofern weiß ich gar nicht, ob noch irgendwer mein Statement liest, aber ich möchte es trotzdem loswerden : es hat mir, ich bin im Moment, glaube ich, auch ein wenig depressiv, echt das Wasser in die Augen getrieben; so sehr hab ich mich in den ganzen Antworten wiedergefunden... es hat bei mir ein wenig gedauert wg. div. Umstände, bis man endlich eine Diagnose gestellt hat und mein Umfeld hat teilweise heute noch nicht begriffen, welche Schmerzen und Einschränkungen man durch so eine Erkrankung, fairerweise muß ich sagen, ich hätts mir auch nie vorstellen können, hat, daß es echter Balsam für meine Seele ist, daß ich diese Seite gefunden habe.
    So, das wollte ich mal loswerden!
    Liebe Grüße und ganz viel Kraft an alle!
    Sandra
     
  20. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    hi sandra,
    na sicher werden auch ältere beiträge noch gelesen. das amcht ja diese forum aus, dass es sehr gute sachen im hintergrund gibt, die einem schon weiterhelfen und sei es, dass man merkt, man ist nicht allein. also, wann immer du etwas älteres findest - besonders bei den umfragen mal alle anzeigen lassen - dann schreib ruhig dazu.

    lg, kuki