1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

rheuma und psoriasis....

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von linda13, 20. August 2008.

  1. linda13

    linda13 linda13

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    hallo liebe leute!

    ich würde gerne wissen, wer von euch eine hautbeteiligung hat.
    und zwar geht es um:
    psoriasis pustulosa mit oder auch ohne nagelbefall.

    da mich seit monaten immer wieder bläschen an einigen fingerkuppen quälen und sich an diesen fingern auch nagelveränderungen zeigen
    (nagelverdickung- und -abhebung vom nagelbett an mittlererweile 4 nägeln --> scheine einen nagel völlig zu verlieren),

    gehen mein dermatologe und mein rheumatologe von dieser diagnose aus....
    aber keiner von beiden will sich festlegen...
    da das therapieschema ohnehin nahezu gleich ist (mtx), spielt das wahrscheinlich auch keine grosse rolle.

    aber es würde mich sehr freuen, wenn ich leidgenossen aus unserem forum zwecks austausch finden könnte!
    vielleicht könnt ihr mir ja ein paar tipps geben, wie ich besser damit umgehen kann usw....
    vielen dank schon mal im voraus (meine hoffnung ist gross!)
    und lg
    linda
     
  2. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hu hu Linda,

    ich habe die PsA mit Haut- und Nagelbeteiligung. Die Nägel bei mir allerdings an den Füßen. Die Haut vornehmlich an den Streckgelenken (Knie, Ellenbogen, Fußoberseite), dann noch am unteren Rücken und vorallem an der Pofalte (was sehr schmerzhaft und unangenehm ist).

    Was man gegen die Ablösung machen kann, weiß ich auch nicht. Ich z.B. bade meine Füße sehr oft in Kernseife. Hört sich doof an, aber ich kann sie danach wenigstens "maniküren" und so kurz halten (um ein weiteres Absplittern vorn zu verhindern, was oft schon nur beim Strumpfüberziehen passiert, nicht schmerzt, aber das Gefühl ...). Dann las ich neulich von einem Nagellack, den es in der Apotheke geben soll. Erkundige dich danach mal bei euch.

    Das Nagelbett, was tiefe Rillen und Dellen hat, reibe ich ein paar Mal täglich mit Melkfett ein, ob es was hilft? Es gibt mir ein gutes Gefühl.

    Hinsichtlich der Verdickungen sollte/könnte man die Nagelschicht auch "abtragen", das sollte aber von einer professionellen Nageldesignerin, die sich damit auskennt, gemacht werden.

    Ich wünsch dir, dass du den richtigen Weg für dich findest, aber verhindern kann man das Ablösen wohl nicht wirklich, wie ich las. Aber vielleicht aufhalten.

    Alles Gute
     
  3. linda13

    linda13 linda13

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    servus maus!

    ohhh, danke, dass du so prompt geantwortet hast....:)

    du hast es an den zehen, ich aber an den fingernägeln.
    und grad wegen der pusteln darf ich meine hände nicht sooo oft waschen, geschweigedenn baden...:o

    danke für deinen tip mit dem nagellack, da werd ich mich gleich morgen informieren! :top:

    die nagelschicht abtragen wär nur von unten (vom nagelbett her ) möglich, weil dort bei mir die hautzellen entarten, d.h. nicht die nageloberfläche ist verdickt.
    die oberfläche ist auch rillig, hat ein paar dellen und ist verfärbt.
    und der gesamte nagel wandert nach oben...:(
    du hast wohl recht, ein ablösen werde ich nicht verhindern können...

    auf jedenfall hab ich mich über deine antwort sehr gefreut,
    ich hoffe deine pso ist im lot,
    nochmals danke und liebe grüsse
    linda
     
  4. Pia

    Pia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübbecke
    Hallo Linda,
    ich habe auch Rheuma und PSo.
    Ich habe die Pso am ganzem Körper, ausser im Gesicht.
    Meine Nägel an den Händen und Füßen sehen auch nicht gerade toll aus.
    Nehme Fumaderm und setze all meine Hoffnung in dieses Mittel.
    Am schlimmsten sind meine Hände und Füße betroffen. Also mit starken Schuppungen und Juckreiz.
    Mein Arzt sagt, ich soll Geduld haben, das kann sehr lange dauern...
    Glg. Pia