Rheuma und Partnerschaft

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von LaSka, 10. März 2009.

  1. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    österreich
    hallo

    hallo möchte auch zu diesem thema antworten.also ich war 5 jahre single mit meiner cp.lernnte dann nen mann kennen der nahm mich und meine cp.bin jetzt seid 3,5 jahren mit ihm zusammen.mache mir auch oft gedanken wegen ihm weil er ne kranke partnerin hat.aber er kommt klar damit und sagt was wir nicht heute machen mach ma halt ein ander mal.gottseidank bin ich ja noch so fit das ich doch raus kann und etwas unternehmen.aber ich weiss nicht wies mir in 5 jahren geht.er liebt mich sagt er so wie ich bin.ich hab schon ein problem,habs bis jetzt noch nicht ganz gelernt zu meinem partner zu sagen bitte koch du ich kann heut nicht.ich erwarte mir immer das er es selber sieht obs mir gut oder schlecht geht.das klappt halt nicht immer.aber er tut alles nus sagen muss ich es.und das ist der unterschied zum single leben,da sagte ich nix und machte es einfach nicht.aber ich glaub wir schaffen den weg gemeinsam und er sagt immer egal wenn du krank bist,ich weis ja auch nicht wies mir in einer woche geht.ich liebe dich für immer sind seine worte.hui da kommen mir oft die tränen,weil ich auch schon an trennung dachte eben weil er mir leid tut ne kranke frau zu haben.lg.moni
     
  2. stoppelhopser

    stoppelhopser Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hünsborn (Wenden) im Südsauerland
    Na dann will ich auch mal ein paar Zeilen dazu schreiben:

    Ich bin jetzt mit meinem Göga knapp 10 Monate verheiratet. Er lernte mich mit meiner PSA kennen und lieben. Habe von Anfang an auch mit offenen Karten gespielt. Bisher hatte er sich nicht wirklich viel damit auseinander gesetzt, bis zum letzten Wochenende. Er kam mit meinen Stimmungsschwankungen, die bei zunehmendem Schmerz natürlich auch vorhanden sind, nicht mehr mit.
    Mir wurde früher auch aus der Familie immer vorgeworfen, ich wöllte im Mittelpunkt stehen und mich anstellen. Da macht man aus Egoismus auch einfach zu und teilt sich seinem Gegenüber nicht mehr so mit, wie man es "normalerweise" tun sollte. Wenn sich das so über Jahre eingespielt hat, ist es auch schwer, sich umzustellen.
    Ich muss nun halt lernen, ihm häufiger zu sagen, wenn etwas nicht geht. Aber glücklicherweise sind wir beide alt genug, um sowas aussprechen zu können. Er gibt mir dann auch die notwendige Unterstützung und auch mal die Schulter zum Anlehnen :D
    Aber die braucht man ja auch als gesunder hin und wieder. Also machen wir das Beste draus. Und nun mach ich erst mal Feierabend

    LG
    stoppel
     
  3. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    :)Hallo,ich bin nach 2Scheidungen..nun seit 3 Jahren wieder in festen Händen!...unser Wunsch ist die nächsten Monate in eine gemeinsame Wohnung zu ziehen:)..mein Schatz hat mich mit meiner RA.kennengelernt..und merkt selber...das alles langsam immer schlimmer wird...die Tage die wir ganz intensiv zusammen sind...zeigen natürlich mehr oder weniger die..vollen Aussmaße ..meiner Erkrankung...momentan sind meine Brustwirbel sooooooo entzündet,dass ich nicht weiss..wie ich in der Nacht Luft hohlen soll...Er hat es nun mal mitbekommen...dann kommt..du tust mir leid was kann ich tun?...ich sage dann immer gar nichts...mich so normal wie möglich behandeln....alsooo..wir thematisieren mein Rheuma nicht mehr so....es gehört zu mir...mein Schatz liebt mich deswegen nicht weniger..Er sagt...alles ist gut..mache Dir nicht immer so einen Kopf....dieses war für mich ein
    ganz langer Prozess....sich in dieser Liebe fallen zu lassen..ohne immer Angst zu haben..oh,je wie geht mein Partner damit um...bei uns gibt es mich so wie ich bin,meinen Partner danke ich dafür...und liebe ich...allen einen schönen Abend!..Lieben Gruss Emina!
     
  4. Gast_

    Gast_ Guest

    hey perl,

    na, das is ja fürn ...
     
  5. DarkMoon

    DarkMoon Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garbsen bei Hannover
    Mein Freund hat mich letztes Jahr auch mit meinem Rheuma kennengelernt und mein Ausbilder auch, da irgendwann es mit verheimlichen der Medikamente und Orthesen ging und dann hab ich es ihm gesagt und von da an hie� es "der kleine Kampfzwerg", dass war keinesfalls b�se gemeint. Sondern so zu verstehen, trotz dass ich so krank bin meinen Weg immer gegangen bin. Ich habe wie die meisten hier mehr geleistet als ein gesunder Mensch.
    Und mein Freund steht mir in allem bei, wenn wir kochen und ich nicht kann dann �bernimmt er dass ohne zu murren oder wenn das Einkaufen statt sonst 30Minuten mal 1 Stunde dauert und ich mich mal setzen muss weil die Knie oder R�cken nicht mehr k�nnen dann ist dem so. Und ich bin sehr froh, dass mein Schatz mich so nimmt wie ich bin und seit ich meinen Arbeitsplatz gewechselt habe, von Ausbildung in Vollzeit auf Aushilfe max. 3-5 Tage die Woche. Ich bin unter Leute aber kann t�gl. Daheim schlafen und arbeite nicht mehr im Schichtdienst was sich zum August- September �ndern kann, was ich hoffe.
    Durch mein neues Hobby habe ich viele neue Freunde gefunden und durch mein Hobby habe ich mich b�se verletzt was einige von euch wissen und sie fragen fast t�gl. wie es mir geht und aus Arbeitskollegen haben sich in 3 Jahren gut Freundschaften entwickelt und man sieht sich meistens einmal w�chentlich oder schreibt oder telephoniert miteinander. Und mein Freundkreis steht zu mir und nimmt mich wie ich bin, fr�her dachte ich auch immer ich muss mich verbiegen weil mich keiner so akzeptiert und schon garnicht als kranker Mensch, ich bin oft angeeckt auch durch meine Pers�nlichkeit, ich sag halt was ich denke und nehme auch kein Blatt vor den Mund, was einige falsch verstehen k�nnten oder haben. Aber wer mich kennt, wei� dass ich ein sehr netter Mensch imGrund bin.

    So, dass war es dann, ist jetzt genug zu meiner Person. ^^

    Ich w�nsche Euch, dass Ihr mit Euren Partnern gl�cklich seit und bleibt.
    Und die die unter uns noch Singles sind, die werden dann Ihren Traumprinz finden, wenn Sie es garnicht erwarten. Wer aktiv sucht stresst sich nur.

    War bei mir genau dasselbe und ich hab meinem Schatz erst einen Korb gegeben da das Unternehmen zwar tausende von Mitarbeitern hat wollte ich nie mit einem Arbeitskollegen etwas anfangen aber kaum war meine Ausbildung zuende konnte ich nicht mehr anders, selbst wenn danach ich noch beim Unternehmen gewesen w�re, ich w�rde es bis zum Lebensende bereuen wenn ich dann noch nein gesagt h�tte.

    DANKE SCHATZ,DASS ES DICH GIBT!!!! Ich liebe dich von ganzem Herzen!!!

    Eure Chrissie.
     
  6. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    14.314
    Zustimmungen:
    10.723
    Ort:
    in den bergen
    mein partner und ich sind nun schon über 10 jahre zusammen...........
    wir haben uns mit unseren krankheiten kennen und lieben gelernt.
    wäre ich nicht krank geworden ,mein leben wäre a)sicher ganz ganz anders verlaufen und b)hätten wir uns nie kennengelernt.
    mein partner ist auch chronisch krank.....................aber wir lieben uns so wie wir sind und nicht weil wir krank,blond,dünn oder dick sind...........es ist das beisammensein,das miteinander,das 100% vertrauen,das lachen,das reden................das sind die dinge die uns verbinden und das können wir obwohl wir krank sind.
    und für uns ist das miteinander nie selbstverständlich,die momente,stunden in denen es uns beiden gut geht,das sind sternstunden !!!
    aber all das war und ist harte beziehungsarbeit...............offen und ehrlich miteinander reden und umgehen,den anderen akzeptieren und respektieren.....................das sind die fundamente unserer beziehung und das lassen wir uns weder vom crohn ,noch vom rheuma kaputt machen !!!
    liebe grüße
    katjes
     
  7. DarkMoon

    DarkMoon Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garbsen bei Hannover
    Katjes gut gebrüllt!!! Du triffst den Nagel auf den Kopf!
     
  8. icila

    icila Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mein Mann und ich sind auch schon über 7 Jahre zusammen und haben 3 wunderbare kleine Jungs. Ich kenne meinen Mann schon über 18 Jahre, viel länger als ich über mein Rheuma bescheid weiß. Bisher hatten wir noch keine Beziehungsprobleme wegen meiner Erkrankung - klar ist es nicht immer ganz einfach, besonders als es mir so schlecht ging und ich im Krankenhaus war und er mit den Jungs alleine Zuhause. Natürlich stand unser Jüngster damals noch kurz vor einer Lungenenzündung und ich war nur ein seelisches Wrack.
    Ich hoffe, dass meine Krankheit nie zwischen uns stehen wird, dass ich ihn untestütze wenn es ihm mal mies geht und wir weiter zusammenhalten, so wie wir es uns mal versprochen haben - wie in guten und in schlechten Tagen ;)
     
  9. pat_blue

    pat_blue Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    4
    Partnerschaft

    Hallöchen

    Ich werde bald 30 und bin auch Single. Ich hab mir auch oft die Frage gestellt, wie ich so überhaupt jemanden kennen lernen soll. Ich geh ja nicht mehr in den Ausgang.... Aber mittlerweilen denk ich auch, dass der "richtige" schon noch kommt.
     
  10. LaSka

    LaSka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Februar 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Rheuma kann auch das Sexuelle Leben sehr beeinflussen bei mir ist das zumindestens so und das ist dann meistens auch ein Problem in der Beziehung ....ich wurde deswegen schon paar mal verlassen....ich finde wenn mann schmerzen hat dann macht es keinen Spass und nach einen sehr Arbeitreichen Tag bin ich zb sehr erschöpft und habe beschwerden da ist es sich schwer sich dafür noch auf zu raffen.Aber ganz ohne kann mann auch nicht Leben ist schwer ein mittelweg zu finden...ich muss trotz Partnerschaft gerade enthaltsam Leben^^
     
  11. Gast_

    Gast_ Guest

    hey perl,

    mir fehlen die smileys...

    ernst gemeint, ironisch, böse oder nett???

    eigentlich war meine aussage ohne wertung ganz ernst gemeint. ich finde deine situation traurig und halt fürn arsch. weil so ausweglos. sorry.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden