1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma und Organbeteiligung

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von nickellinchen, 26. Oktober 2007.

  1. nickellinchen

    nickellinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    Ich habe heute einen riesen Schock erlebt. Ich habe CP und bekomme Cortison und MTX und seit 2 Woche habe ich eine tierische Bronchitis die ist jetzt so schlimm geworden das ich nur noch pfeife bei atmen. Ich war jetzt bei einem Lungenfacharzt ,der erklärte mir heute morgen das ich Asthma habe und er vermutet das es mit dem Rheuma zusammenhängt:eek: Kann nicht sein oder?????
    Ich muß in 2 Wochen noch einmal zu Ihm ,dann wird er mir die genauen Ergebnisse mitteilen.
    Kennt ihr das?????????
    Was kommt jetzt noch alles mit dem Rheuma.Bitte wenn ihr damit Erfahrungen habt schreibt mir bitte mal

    Vielen Dank....
    Margret
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Magret,

    ja - eine Autoimmunerkrankung verbündet sich gerne mit der nächsten... es tut mir leid, dass ich Dir da nichts positiveres erzählen kann...

    Leider kann es unter MTX auch zu einer Lungenentzündung kommen

    Schau mal hier unter dem Posting 3:
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=24413

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=23385

    http://www.rheuma-online.de/medikamente/methotrexat/wie-vertraegt-sich-lantarel-mit-anderen-medikamenten.html

    http://www.rheuma-online.de/medikamente/methotrexat/was-sind-die-haefigsten-nebenwirkungen-von-lantarel.html

    Extrem selten, aber sehr gefährlich sind Lungenentzündungen, die durch Lantarel ausgelöst werden (sogenannte Mtx-Pneumonitiden). Frühzeichen einer solchen Komplikation ist ein trockener Reizhusten, u.U. verstärkt jeweils nach Gabe bzw. Einnahme von Lantarel. Bei Verdacht auf eine Lungennebenwirkung des Lantarels muß man unbedingt mit dem Arzt darüber sprechen; außerdem sollte ein Röntgenbild der Lunge gemacht werden, da man in den meisten Fällen bei einer beginnenden Mtx-Pneumonitis, manchmal selbst bei einer ausgeprägten Mtx-Pneumonitis bei dem Abhören der Lunge mit dem Stethoskop nichts Krankhaftes hört, auch wenn im Röntgenbild schon beträchtliche Veränderungen zu sehen sind

    Ich denke mal, dass Du den Doc fragen solltest, ob Du eine MTX-Pause machen muss. Noch besser wäre es, wenn sich der Rheuma- und Lungendoc miteinander austauschen würden und einer von beiden Dich anrufen würde...

    Ich wünsche Dir eine gute Besserung..
    Viele Grüße
    Colana
     
  3. nickellinchen

    nickellinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Danke Colana das du mir geantwortet hast ,aber ich habe nicht das Gefühl das die beiden sich nicht unbedingt abstimmen möchten, denn der Lungendoc meinte das es auf keinen Fall von dem MTX käme. Sag mal gibt eigentlich nichts ,wo man ganzheitlich behandelt wird. Jeder doktort ein wenig an dir herum. Ich bin es wirklich so leid.
    Überall habe ich nur das Gefühl ich bin eine Nummer die schnell mal abgearbeitet wird und jeder schreibt dir mal irgendetwas auf "vielleicht hilft es ja"
    Denn ich habe Magenschmerzen und Übelkeit und ständige Infekte von dem MTX und Cortison. Wenn ich bei meinem Rheumadoc anrufe, ist dort nur so eine Art Callcenter und dort werden meine Fragen nicht für mich ausreichend beantwortet. Meine Hausärztin ist auch völlig überlastet und ich glaube sie ist auch nicht so drinn in diesem Thema Rheuma.

    Viele liebe Grüße Margret:( :( :(
     
  4. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo margret und alle anderen,

    @margret
    ob deine bronchitis mit deiner cp zusammenhängt, darauf kann ich dir leider auch keine antwort geben. wünsche dir jedoch für die weitere diagnosefindung und vor allem für die therapie alles gute und das es dir bald wieder besser geht.

    @all
    zum thema rheuma und organbeteiligung habe ich auch gerade ein ziemliches problem. habe cp oder psa (diagnose schwankt noch immer), bekomme cortison und humira und habe jetzt seit einer guten woche starken durchfall. seit montag nehme ich penterol 2 mal täglich und seit gestern bekomm ich noch zusätzlich ein antibiotikum und muß lt. meinen ha meine humira-spritze, die gestern fällig gewesen wäre auslassen. gebessert hat sich bisher noch nichts. mein ha steht vor einem rätsel. könnte das auch etwas mit dem rheuma zu tun haben?

    liebe grüße
    christi
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Das grenzt ja an unterlassener Hilfeleistung...

    Sorry, bleib am Ball.... Hast Du irgendwo ein Rheuma-Zentrum, an das Du Dich wenden kannst oder eine rheumat. Abteilung an einer Klinik...

    Ich denke, dass das heute noch geklärt werden muss... Komme gleich wieder- mein Essen brennt an

    Viele Grüße
    Colana
     
  6. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Schade, ich dachte das Savolo Dir helfen könnte....
    War ein Versuch..., sie ist gelernte Apothekerin und kennt sich vielleicht damit doch eher aus als wir..

    Hast Du schon irgendein Doc erreichen können?

    LG
    Colana

    Sorry, ich dachte Du wärst wieder weg Savolo.... war nicht mehr auf meinem Bildschirm....
    Was soll Margret machen?
     
  7. Savolo

    Savolo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Hessen
    Hallo Colana,
    habe deine PN gekriegt, aber da mir auf Anhieb nichts eingefallen ist, habe ich noch nicht reagiert (so schnell schießen die Preußen nicht [Redewendung meines Vaters]).
    Wenn dein Zitat aber stimmt und MTX wirklich eine schwer zu diagnostizierende Lungenentzündung hevorrufen kann, sollte Margret sofort in die Notaufnahme eines Krankenhauses gehen und dort auf einer Röntgenaufnahme der Lunge bestehen, auch wenn die Ärzte meinen, es besser zu wissen! Ohne Abklärung kann das lebensgefährlich sein!
    LG, Sabine
     
  8. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
  9. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Liebe Margret,

    Savolo hat das ausgesprochen, was ich schon in Gedanken hatte....
    An Deiner Stelle würde ich es so machen, wie Savolo es vorgeschlagen hat... Es steht immerhin das Wochenende vor der Tür...

    Liebe Grüße
    Colana
     
  10. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Margret,

    ich kann Dir nur raten, schnellstens zum Röntgen zu gehen oder sogar ein CT machen zu lassen. Bei mir ist unter MTX durch das Rheuma eine Lungenfibrose entstanden, histologisch bewiesen, durch das Rheuma verursacht. Da man dies am Anfang nur im CT nachweisen kann, mein dringendes Anraten, ein solches machen zu lassen, da ich jetzt aus eigener Erfahrung sprechen kann. Mittlerweile ist es so, dass wir versuchen, mich auf die Lungentransplantationsliste zu bekommen, war aber nicht so einfach ist.

    Ich will Dir keine Angst machen, aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

    LG Marion
     
  11. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Marion,

    sag bitte Bescheid, wenn sich irgendetwas ergeben hat... ich wünsche Dir viel Glück...

    Schaue nachher noch ein Mal rein, muss erst ein Mal meinen Großen vom Kiga abholen...

    Viele liebe Grüße
    Colana
     
  12. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Nickelinchen,

    ich habe unter MTX einen trockenen Husten bekommen der meinen Lungendoc und Rheumatologen dazu veranlasst haben MTX abzusetzen.
    Deswegen wird vor der MTX-Therapie ein Lungenröntgenbild gemacht und bei Problemen dann nochmal ein neues um Vergleichen zu können.
    Bei mir hat es angezeigt das sich,na ja :) ,kleine weiße Wölkchen bildeten.

    Die Bronchitis kam erst mit Arava.
    Ich denke mal das durch Immunsupression ein Infekt einfach schwerer zu bekämpfen ist und dann "hängen" bleibt.
    Asthma kann man auch ohne MTX plötzlich haben.:(
    Hast Du denn vorher z.B. Allergien gehabt?
    Ich habe auch erst mit 20 Asthma"plötzlich" gehabt.


    Liebe Grüße
    Locin32
     
  13. nickellinchen

    nickellinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben, ich finde es total schön das ihr mir Mut gemacht habt. Habt ersteinmal vielen Dank dafür.

    Ich komme gerade aus dem Krankenhaus. Dort ist meine Lunge geröntgt worden. Ich habe nichts an der Lunge. Angeblich. Das ist nur Astma. Basta. Genauso wurde es mir dann bestätigt von dem dortigen Arzt.

    ICH habe jetzt wieder ein neues Antibiotikum bekommen, da ich ja eine starke starke Bronchitis habe. :confused: .
    Sagt mal wer muß mich in eine Rheumaklinik einweisen? oder kann ich mir in einem Rheumazentrum einfach einen Termin holen. Entschuldigt das ich so blöd frage, aber ich war bis vor kurzen eigentlich noch gesund. Habe ich jedenfalls gedacht. Ich habe nur Bandscheibenvorfälle Wie sieht das aus mit einer Rheha oder so dort behandeln die dich ganz und nicht jeder doktort ein wenig. Nehmt es mir nicht übel ich bin sehr frustriert.

    Viele liebe Grüße Margret
     
  14. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Locin,

    warst Du hinterher noch einmal zum Kontroll-Röntgen, sind "die kleinen weißen Wölkchen" wieder verschwunden? Oder sind sie noch da? Weißt Du, ich bin da unheimlich sensibilisiert, weil es mich mitten aus dem Leben gerissen hat.

    Liebe Margret,

    tut mir leid, dass Du so frustriert bist, laß Dich mal vorsichtig in den Arm nehmen und knuddeln, vielleicht wirds dann etwas besser. Es ist ja gut , wenn weiter nichts an der Lunge ist, als "nur Asthma". Was heißt hier eigentlich "nur", das ist doch schlimm genug. Aber Asthma kann man gut mit Spray und Medis in den Griff kriegen. Ich drück Dir die Daumen und viele Grüße

    Marion
     
  15. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo marimo,

    ja ich war jetzt vor kurzem vom Rheumadoc aus nochmal beim Röntgen.
    Mein Lungendoc hat sich meine gesammten Röntgenbilder nochmal angeschaut,beim letzten waren die Wölkchen wieder weg.
    Also ist es ziemlich sicher das ich kein MTX vetrage.
    Der mittlerweile seit 19 Wochen anhaltende Husten wurde erst am Mittwoch durch eine Brochoskopie als Bronchitis entlarvt.
    Da bekomme ich die Ergebnisse der Proben übernächste Woche aber sichtbar war außer einer Menge Schleim nichts.:)


    Liebe Grüße
    Locin32
     
  16. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Christi,

    leider ist Dein Problem etwas untergegangen... und ich kann auch dazu nichts sagen.. vielleicht können Dir die anderen dazu noch etwas erzählen. Magst Du im Forum Rund um Rheuma Deine Frage erneut einstellen?

    Viele Grüße
    und gute Besserung
    Colana
     
  17. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Christi,

    hmm...könnte es nicht auch eine "normale" Magen-Darm-Grippe sein?
    Die Zeit dafür wäre ja gerade...
    Ich habe einige Bekannte die sich in den letzten Wochen damit rumgeärgert haben.
    Ansonsten wüßte ich auch nicht wirklich ob es da einen Zusammenhang gibt...:confused:


    Liebe Grüße
    Locin32
     
  18. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo colana, hallo locin,

    das problem mit der darmgeschichte ist halt so, dass weder das perenterol noch bis jetzt das antibiotikum, dass ich jetzt auch schon 2 tage nehme eine besserung gebracht hat, aber was kann ich da sonst noch tun. soll ja eine stuhlprobe zu meinem ha bringen, aber das geht erst dann, wenn wieder etwas festere substanzen vorhanden sind, das ist bis jetzt jedoch noch nicht der fall und heute ist der 9. tag.

    liebe grüße
    christi
     
  19. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Christi,

    dann mußt Du eben die weichere Substanz nehmen und zu Deinem Arzt als Stuhlprobe bringen, ist doch klar. Mach das aber ganz schnell. Im übrigen kann Rheuma auch den Darm angreifen, ist aber wahrscheinlich genau so selten, wie es die Lunge angreift. 9 Tage ist aber eine lange Zeit. Trinkst Du auch genug, nicht dass Du noch dehydrierst. Ich wünsche Dir gute Besserung und alles Gute.

    LG Marion
     
  20. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo marion,

    danke für die schnelle antwort. das mit der stuhlprobe und der substanz hat ja mein doc so gesagt, es würde sonst nicht gehen. dass ich viel trinken muß ist mir schon klar, hab ja auch jede menge wasser verloren und auch schon 3 pfund abgenommen (ein gutes hat das wenigstens noch).

    am schlimmsten sind die nächte, habe angst einzuschlafen, weil ich angst habe, zu spät aufzuwachen. (ist mir schon ein paar mal passiert:eek::eek::eek::eek:)

    liebe grüße
    christi