1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma und MS

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Isolde, 4. Juli 2005.

  1. Isolde

    Isolde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe seit drei jahren MS.
    Jetzt ist rheumatische Arthritis dazugekommen.
    Wegen der MS srpitze ich Interferon und wegen der Arthritis nehme ich seit zwei Woche Azathioprin.
    Zei Immunsuppressiva. Ich babe Angst, es ist zuviel?
    Hat jemand Erfahrungen damit gemacht oder weß Rat
    lieb Grüße Isolde
     
  2. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hi Isolde!

    Zu Deiner Sorge, daß es zuviel sein könnte:
    wenn es Dir hilft und es Dir damit besser geht - kann es dann zuviel sein?

    Viele Grüße von

    Cori
     
  3. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo Isolde,
    zuerst herzlich Willkommen hier im Forum.
    Jch habe eine Freundin, die seit 10 Jahren an einer schweren MS- Form erkrankt ist. Sie hat lange Interferon gespritzt, aber es hat ihr nicht sehr geholfen. Jetzt nimmt sie Azathioprin und hat die MS damit schon einige Jahre so gut im Griff wie nie zuvor.
    Vielleicht reicht das Medikament bei dir ja gegen beide Erkrankungen aus.
    Frag doch einmal deinen Neurologen.

    Gute Besserung
    wünscht dir
    Nina
     
  4. Kadda

    Kadda die Spaß süchtige

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wohne in Fulda
    Huhu!
    Also ich hab auch über Jahre Decortin, MTX und Enbrel genommen und das sind wohl auch alles Immunsupressiva. Aber ich hab davon nicht so viel gemerkt. War zwar öfters mal kurzzeitig erkältet, aber mich hat nichts so richtig umgehauen, dass ich im Bett bleiben musste. Alles ist mit einer leichten erkältung gut gewesen. Auch die typischen Krippe-Zeiten und den Winter hab ich gut überstanden. Ich schließ mich da an: Wenn's hilft... Wie doll das Zeug mein Immunsystem runtergeknüppelt hat, kann ich dir jetzt nicht sagen. Aber ich hab mich nicht extra geschützt, sprich isoliert, Mundschutz...;-)
    Ich wünsch dir alles Gute!
    Kadda
     
  5. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hallo Isolde,

    ich kann Dir nur empfehlen mal diesen Link anzuklicken:
    http://www.pharmazeutische-zeitung.de/pza/2004-37/titel.htm Des weiteren gibt es Studien mit einem blutdrucksenkenden Mittel, dass eine Nebenwirkung hat, die die Blut- Hirnschranke (heißt das so???) blockiert??? Kenne mich nicht so gut damit aus, aber ich denke, dass man im Netz was dazu finden kann. Ist jedenfalls aussichtsreicher als Interferone, aber zu billig für Pharmafirmen...

    Viele Grüße
    Jürgen