1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma und Ernährung

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von ilmaz, 21. April 2004.

  1. ilmaz

    ilmaz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhl-Pflz
    Hallo Leute!!
    Wollte euch mal fragen, wie Eure Erfahrungen mit dem Rheuma und der Ernährung sind.....

    Auf was achtet ihr, was meidet ihr wenn möglich und bringt es auch Erfolge??

    Dann wollte ich mal noch fragen, welches Buch ihr mir in Sachen rund um Rheuma empfehlen würdet?

    Tschüssie ilmaz.
     
  2. Luderle

    Luderle BlackAngel

    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Neubrandenburg
    Schau mal danach ... guggeda

    Ich persönlich esse viel Fisch und meide Schweinefleisch.Sonst futter ich alles in mich rein....und bestimmte auswirkungen auf mein Rheuma habe ich noch net festgestellt. !


    [​IMG]


    Luderle
     
  3. Renti

    Renti mit sehschwäche

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    hallo ilmaz,

    wir waren jetzt fast 4 monate in der türkei und da gibt es bekanntlich kein schweinefleisch. ich hatte das gefühl, dass das mir sehr gut getan hat. ansonsten ernähren wir uns sehr ausgewogen. dazu gehört auch, dass wir mind. 1 x die woche fisch essen.

    obe es jetzt nur das essen oder auch das klima war, dass es mir so gut geht, kann ich jetzt natürlich nicht so genau unterscheiden:)

    Servus

    Renti
     
  4. Emma

    Emma Guest

    Hallo Ilmaz!

    Du kannst auch mal in älteren Beiträgen stöbern... das Thema war schon häufiger hier.
    Ich selber bin schon seit sehr vielen Jahren Vegetarierin.
    Bei mir merke ich sehr stark die Auswirkungen von Schokolade und Zucker allgemein. Ich verzichte fast vollständig auf Süssigkeiten, esse statt dessen lieber Obst.

    Liebe Grüsse
    Emma
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Hallo Ilmaz,

    ich esse so wenig wie möglich Schweinefleisch, dafür Geflügel, Fisch und trotz BSE ab und zu Rind.... ansonsten versuche ich viel Rohkost und Obst zu essen, viele fleischfreie Gerichte einzubauen, so viel wie möglich an Fett einzusparen und verwende fast nur Olivenöl.... also das ganze eher mediterran... Bis auf einige Feiertage und Veranstaltungen versuche ich auch so wenig wie möglich Alkohol zu trinken und Süßigkeiten zu essen...

    Ich hatte meine besten Erfolge durch das Vermeiden vom Schweinefleisch...
    Vielleicht hilft es Dir ja ein wenig...

    Viele Grüße
    Colana
     
  6. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    Ernährung

    Hallo Ilmaz,
    ich für mich denke schon das die Ernährung einen großen
    Einfluß auf unser Wohlbefinden hat. Wenn ich auf alles verzichte
    was aus der Dose usw. kommt. Ich vertrage keinen unverkochten
    Zucker. Zucker überhaupt ist bei mir aus dem Speiseplan
    fast ganz gestrichen. Ich esse kaum Süßes, wenn ich mich
    mal nicht beherrschen kann, muß ich es mit vermehrten
    Schmerzen büßen. Ich habe angeblich nur Fibromyalgie,
    nichtentzündliche Arthrosen und viele Unverträglichkeiten.
    Meine eigentliche Devise ist, von allem etwas, niemals
    einseitig. Schweinfleisch ist auch schon lange von unserem
    Speiseplan bis auf Ausnahmen, gestrichen.

    Liebe Grüße

    Glitzi
     
  7. Dinkel

    Dinkel Guest

    undefinedundefined
    Hallo Ilmaz...

    meist wird die Ernährung ein bißchen überschätzt. Es gibt zwar Krankheiten wo sie eine sehr wichtige Funktion hat. Z. B. Diabetis oder Nierenerkrankungen evtl. auch bei Magen oder Darmleiden.
    Im Falle von Rheuma spielt es nur eine sekundare Rolle. Es gilt die Grundregel eine gesunde Ernährung unter keinem Ausschluß aber nichts einseitig übertreiben. Alle Sorten Fleisch in Maßen ist oK auch Schwein. Ergänzend ist jedoch sehr wichtig, daß viel Frischkost Salat und Gemüse in den Speiseplan einfließt. Salz sollte Tabu sein. Dafür viele Gewürze, denn schmecken soll das Essen ja auch. Richtig ist Süßigkeiten möglichst nicht oder wenig. Im Fall von Fett möglichst pflanzliche Produkte. Ich bin ein Fan von Olivenöl ( Junfernöl ). Es beeinflußt das Kolesterin im Blut zu einem hohen Maß im gutenm Sinne.
    Zurück zum Schweinefleisch : Es hat den höchsten Vitamin B Anteil aller Lebensmittel. Leider ist es etwas in Verruf geraten. Man denke an die Sünden der Züchter mit Antibiotika und Wachstumshormonen. Aber das gibt es beim Rindfleisch auch. Fisch ist nicht schlecht, aber bei Meeresfisch hätte ich so meine Bedenken. Besser ist Süßwasserfisch aus Seen und Flüsse, die gesund sind. Wenn Du spizielle Fragen hast, so äußere Dich ruhig nochmals im Forum. Ernährungspläne erstelle ich jedoch nicht. Allgemeine Informationen, die vielseitig Verwendung finden ist mein Gusto.

    Hetrzlichst Dinkel
    aus dem Chiemgau
     
  8. KU

    KU Guest

    Klugscheißer

    Ich kriege die Krise über derartigen Schmarn und derartige Besserwisserei. Wer ist "Dinkel", dass er oder sie sich hier als letzte Instanz in Sachen Ernährung aufspielt?

    Mit derselben Unverfrorenheit behaupte ich: Fleischfrei, öfter Fisch (fettarm, also Hering, Seelachs, Thun), viel Gemüse (wenns geht Rohkost, sonst kurz gedünstet, Auswahl nach Saison und Landstrich, keine exotischen Sachen), als Beilage Getreide, Pasta und/oder Kartoffeln. Generell knapp salzen, gut würzen. Frische Kräuter und Salat (biologischer Anbau) im Sommer.

    Keine Eier, keine Milchprodukte, kein Zucker (maaal ein Praliné), kein Alkohol.

    Zum Frühstück Frischkornbrei: Weizen (aus biologischem Anbau) am Abend zuvor schroten und mit frischem Wasser bei Zimmertemperatur einweichen (nur soviel Wasser, dass nichts weggeschüttet werden muß. Dazu am Morgen Banane, Apfel (gerieben oder gehackt), ein Schuss Zitronensaft, ein wenig Sahne oder Honig. Mhmmm!!! Köstlich. Das absolut beste Mittel gegen Verstopfung.

    Wenn man da mal angekommen ist, isst Du nichts anderes mehr - auch keine Tabletten.

    Viel Erfolg,
    KU

    :)
     
    Flocke_79 gefällt das.
  9. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo Ilmaz,

    ich habe die Erfahrung gemacht, dass es für mich vor allem im Schub wichtig ist, Omega-6-Fettsäuren zu reduzieren und Omega-3-Fettsäuren vermehrt zu essen, weil aus den Omega-6-Fettsäuren die entzündungsfördernden Prostaglandine gebaut werden und aus den Omega-3 die entzündungshemmenden.

    Omega-6 ist besonders viel in (fettem) Schweinefleisch (Würstchen!), deshalb meide ich Schweinefleisch, wo es geht - und wenn ich eingeladen bin oder so schneide ich zumindest das Fett ab. Auch sonst ist es meist im Fett - also am besten wenn Fleisch, dann fettarm!

    Omega-3 ist besonders viel in Kaltwasserfisch (also Seefisch wie Lachs, Hering, Thunfisch - letzterer enthält auch Omega-6, aber nicht sehr viel) oder in Leinöl (schmeckt gut in Quark).

    Liebe Grüße

    Ulmka
     
  10. Heidi

    Heidi Künsterlin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz Kt. Schwyz
    hallo,

    auch ich habe meine ernährung umgestellt.
    ich esse kein schweinefleisch,keine innereien und praktisch keine tomaten mehr..sollte ich mal etwas von dem essen merke ich es bald in den kleinen gelenken.

    aber ich sage niemanden du musst anders essen..das soll doch jeder selber rausfinden was ihm guttut und was nicht.

    ich wünsche euch recht schöne tage :)
     
  11. Brinki

    Brinki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenberg NRW
    Hallo Ilmaz

    Ich denke, das man gar nicht pauschal sagen kann, bei Rheuma mußt Du das und das essen und davon sollst Du am besten die Finger lassen. Jeder muß für sich selber die geeignete Ernährung herrausfinden. Ein ausgewogene Ernährung, bei der man sich wohlfühlt und die schmeckt ist immer die richtige.
    Ich esse viel Vollkornprodukte,viel Obst und Gemüse ( hauptsächlich roh )
    wenig Fleisch und Fisch. Aber auch eine schöne Portion Pommes mit Majo
    ( etwas für die Seele ;) ) esse ich ab und zu , muß dann aber auch mit den Konsequenzen leben :mad: ( Schmerzen ).
    Eine schöne sonnige :cool: Restwoche wünscht Dir
    Brinki :D
     
  12. lilli

    lilli kleine Berliner Hexe

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Also KU ich finde du bist hier der Klugscheißer und spielst dich als Ernährungsapostel auf.

    Meine Meinung ist, das mit der Ernährung sollte jeder für sich herrausfinden, was ihm gut tut und was nicht.

    So das mußte ich mal los werden!!!Hab mich schon des öfteren über solch unnette Beiträge von KU geärgert.

    LG Lilli
     
  13. KU

    KU Guest

    nicht nett

    Das nehm ich als Kompliment. Ich bin nicht nett und das ist auch nicht mein Ehrgeiz.
    :p
     
  14. Dinkel

    Dinkel Guest

    An Ku....

    Willst Du nicht meiner Meinung sein, so schlage ich Dir den Schädel ein !

    Was soll das Ku ? Wenn Du Vegetarier bist, so ist das Dier Zugesztanden. Allein Deine Reaktion ist unmöglich. In diesem Forum kann jeder seine Meinung vertreten, was aber im wesentlichen mit Stiel und Anstand geschehen sollte.

    Nun fragst Du wer ich bin, ich habe in diesem Forum schon geschrieben, da war Dein Name noch irgendwo. Deshalb mußt Du nicht gleich die Kriese bekommen. Auch melde ich mich nur gelegentlich zu Wort. Es ist so, nicht wer viel schreibt hat auch was zu sagen. Es ist immer eine Frage der Kompetenz und der Qualifikation. Ich werde niemals zu etwas Stellung nehmen, von dem ich nichts verstehe. Um es nochmals klar zu sagen. Du mußt Dich nicht von mir überzeugen lassen. Sage das was Deine Erfahrung und Dein Wissensstand ist und alles ist in Ordnung. Das ist das Odeum dieses Forum im Sinne von Dr. Langer.

    herzlichst Dinkel aus dem Chiemgau
     
  15. KU

    KU Guest

    du haszt gewonen Tinkel
    :eek:
     
  16. Magenta

    Magenta Buhfrau

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Alles Dinkel oder was?

    [​IMG]

    ----------------------------------------------------------------------

    Vielleicht besonders für die Damenwelt ganz interessant:

    Jünger Aussehen durch Essen

    Alleine durch das Essen kann man um Jahre jünger aussehen. Mit Anti Aging Food sollen die Falten verschwinden und der Körper aktiver werden. Ein Gynäkologe und ein Haubenkoch haben dazu ein Buch geschrieben.

    Kein Schlucken von Pillen, kein Skalpell, keine Hormone, allein durch das Essen können Sie Jahre jünger aussehen. Dazu hat der Wiener Gynäkologe Prof. Markus Metka zusammen mit dem Haubenkoch Thomas Walkensteiner ein Kochbuch herausgebracht. Das erste Anti Aging Gourmet Kochbuch.

    30 Prozent sind zu beeinflussen
    Die Falten Ihrer Großeltern müssen nicht die ihren werden - schlagen Sie den Genen ein Schnippchen, sagt Prof. Markus Metka. 60 bis 70 Prozent seien genetisch vorprogrammiert, die restlichen 30 Prozent vor allem durch das Essen beeinflussbar


    Jungbrunnen in Tomaten und Kohl
    Die richtigen Zutaten können Ihre Haut straffen. Der absolute Jungbrunnen liegt dabei vor allem in Tomaten, Kohl oder Soja. So genannte Sekundäre Pflanzeninhaltsstoffen wirken Wunder, sagt Prof. Metka. Diese Stoffe wirkten antiviral und präventiv gegen Krebs.

    Kein Fleisch von Vierfüßern
    Auch Fleisch darf in der Pfanne bruzeln. Hier heißt es aber nicht Kalorien, sondern Füße zählen. Laut Metka habe schon Konfuzius gesagt: "wenn Fleisch, dann von Tieren mit zwei oder keinen Beinen". Die schlechteren Fette seien im Fleisch vierfüßiger Tieren wie Rind oder Schwein enthalten.



    "Zucker ist Gift"
    Bei Desserts heißt es aufpassen. "Zucher ist Gift" weiß Metka. An ihm sei nichts Gutes zu finden. Wenn, dann mit Honig süßen.

    Rascher kosmetischer Erfolg
    Der Erfolg wird Ihnen bald Recht geben, denn bewundernde Blicke werden nicht lange auf sich warten lassen, ist Prof. Metka überzeugt, da die Haut sehr von der Ernährung abhängig sei.

    Und: Auf das Abendessen ganz verzichten. Frei nach dem japanischen Spruch: "Das Abendessen gib deinen Feinden."



    Quelle:http://magazin.orf.at/tirolmagazin/tirol/besserleben/stories/9645/

    Magenta
    [​IMG]
     
  17. lilli

    lilli kleine Berliner Hexe

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin

    Also wenn dein Ergeiz unnettigkeit und rummosern ist, dann bist du hier falsch.
    Haben doch alle schon genug Probs!!!
     
  18. Nutella

    Nutella Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RLP
    das mit der Ernährung muss jeder für sich selber rausfinden..

    ich habe rausgefunden, das es mir nach schweinefleisch verzehrt schlecht geht..

    habe früher schon immer lieber putenbrust aufschnitt gegessen, statt normalen Aufschnitt..
    Salami mag ich sowieso nicht..

    ach ja und zuviel limo usw... schlägt mir auch auf die Sczhmerzen.. also nix mehr damit
     
  19. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    @ku

    armselig ............ku
     
  20. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    einfach voll am thema vorbei.
    gibt es euch eigentlich nur noch im doppelpack..........fürchterlich:p