1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma und Erkältung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Smile163, 29. Oktober 2008.

  1. Smile163

    Smile163 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf der Schwäbischen Alb
    Hallo,

    aus aktuellem Anlass möchte ich an euch eine Frage stellen.

    Ich bin an einer Vaskulitis erkrankt und plage mich gerade mit einer Erkältung rum. Bei mir steht hauptsächlich eine Polyneuropathie im Vordergrund, d. h. Taubheit an Füßen, Beinen und Händen. meine Blutwerte sind im Moment i.O. und deuten auf keine Entzündung hin.
    Allerdings hat die Symptomatik in den letzten Tagen zugenommen (verstärkte Taubheit der betroffenen Stellen) und bin zusätzlich noch extrem schlecht drauf (depressiv).:mad::mad::mad:

    Kann das von der Erkältung kommen ?

    Wie wirkt sich ein Infekt bei euch auf das Rheuma aus ?
     
  2. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.257
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    in den bergen
    hallo smile,
    bei mir wirkt sich jeder infekt negativ auf meine grunderkrankung aus.
    habe rheumatoide arthritis mit beteiligung des isg und ne sek.fibro,die
    dann auch gerne mit mischt.
    d.h.mir geht es dann immer sehr schlecht und auch meine medis greifen
    dann nicht so gut wie sonst.
    zum glück habe ich seid dem ich das mtx nehm kaum mehr infekte.
    (was ja eigentlich komisch ist,da es ja das immunsystem runterfährt.
    naja,mir ist es recht,besser als andersrum)
    liebe grüße
    katjes
     
  3. Artep

    Artep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburger Seenplatte
    Hallo Smile 163, schön, mal einen mit einer PNP im Rheumaforum zu treffen. Bei mir wurde vor ca. 1 Jahr eine PNP diagnostiziert. Außerdem habe ich Trouble mit dem Trigeminusnerv. Dafür bzw. dagegen bekomme ich Gabapentin 400 3* täglich. es wurde auch mit Dopamin "experimentiert", brachte aber nichts.
    Zu Erkältungen kann ich Dir nicht viel sagen, ich habe -zig Jahre keine gehabt. Ich schiebe es ja auf mein Immunsystem, dass auf Hochtouren lief, auch gegen meinen eigenen Körper.
    Erst mit dem Spritzen von MTX lief mir die Nase und mein Rachen war wund. Habe ich aber alles mit homöopathischen Mitteln (Schüssler Salze)hinbekommen. Chemie nur, wenn es nicht anders geht.
    Der Versuch hat jedenfalls geklappt. Sonntags, nach der Spritze, so etwa 4 Std. , beginnt der Hals zu brennen, dann weiß ich, was los ist.
    Nochmal zu Deiner Frage: Ich glaube nicht,dass man von einer Erkältung depressiv wird. Keine Entzündungszeichen im Blut, was hast Du für eine Erkältung und wie sehen Deine Medis aus?
    Ich weiß, könnte ich wahrscheinlich irgendwo in Deinen Beiträgen finden, aber ich habe meinen Chef schon genug geschädigt :)grlaugh:, nee, is nicht wahr, ich habe Feierabend).
    LG
    A.
     
  4. moknika01

    moknika01 die leseratte

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    erkältung

    hallo ihr lieben, mich hatt es auch gerade erwischt, nebenhöhlen, kopfschmerzen, schweißausbrüche, bei eiskalten füßen, und habe das gefühl das meine schmerzen in den händen und füßen stärker werden (seronegative polyathritis) mit schwerpunkt hände und füße, das alles wo wir am 6 in den urlaub fliegen , mein enbrel bekomme ich erst nach dem urlaub, so das ich im moment keine basis habe auch da gabapentin mußte ich wegen unverträglichkeit absetzen, bekomme wegen meiner generellen medi unverträglichkeit auch vor dem urlaub nichts neues,
     
  5. Smile163

    Smile163 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf der Schwäbischen Alb
    Hallo Artep,

    ich habe vor allem Schnupfen, Kopfschmerzen und fühle mich total schlapp.
    Ich nehme täglich 5 mg Decortin und 1 x wöchentl. MTX. Ich kam die letzten Monate auch relativ gut klar damit, aber jetzt eben seit der Erkältung wurden die Sensibilitätsstörungen wieder stärker.

    Wünsche dir einen schönen Abend !

    ...und dir liebe Monika wünsche ich eine baldige Genesung, damit du deinen Urlaub genießen kannst.
     
    #5 29. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2008
  6. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo smile,

    von Erkältung kann ich auch grade ein Liedchen singen,
    bei mir dauert sie schon insges. fast 4 Wochen.Seit Montag
    hab ich die 2 Pckg. Abtibiotika.Ich spitze auch MTX 1xwö.,
    Mit der Erkältung haben auch meine Beschwerden wieder
    zugenommen (Polymyalgia Rheumatica),hoffe dass nach
    der Antibiotika-Kur jetzt endlich mal Schluss damit ist.
    Liebe Grüsse an alle Erkältungs-Geplagten und gute Besserung,:top:
    Sieglinde