1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

? Rheuma und Augenbeteiligung ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von slobbo, 4. Juli 2006.

  1. slobbo

    slobbo Guest

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe seit einigen Wochen immer mein rechtes Auge gereizt. War auch schon bei meiner Augenärtzin, sie sagte es kommt durch die Linsen. Ich habe diese dann fast 1 1/2 Wochen nicht getragen und Tropfen verwendet. Es wurde dann besser.

    Doch ich habe das Gefühl, dass es nicht allein durch die Linsen kommt. Immer wenn die Sonne scheint und es sehr warm ist, geht das Auge wieder los. Aber komsicherweise auch nur das rechte. Ich habe nun seit Juni 2005 die Diagnose cP und habe Angst, dass es nun etwas rheumatisches im Auge sein könnte. Es gibt doch das "rote Auge" und die "Uveitis" (oder so). Ist das beides das gleiche oder unterschiedlich?

    Meine Ärtzin hat bei mir auch den Verdacht auf Grünen Star geäußert. Die Untersuchungen sollen allerdings erst im September starten.

    Bin echt ziemlich verzweifelt. Mein Auge brennt wie Hölle. Und ich bekomme schon langsam Angst in die Sonne und die Hitze zu gehen, weil ich Angst hab dass es noch schlimmer wird.

    Vielleicht hat jemand ja einen Rat oder Tipp für mich. Vielleicht hat jemand ja etwas rheumatisches am/im Auge (wie auch immer :)

    Würde mich über einige Antworten von euch freuen....

    Ich wünsche euch einen angenehmen Tag:D

    Liebe Grüße svenja
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
  3. slobbo

    slobbo Guest

    Dankeschön Lilly für deine schnelle Antwort.

    Hab mir das mal eben durchgelesen. Also da kommt einiges hin. Vor allem das Frendkörpergefühl stimmt perfekt. Das ist super nervig. Ich muss immer blinzeln...so als hätte ich Sand im Auge.

    Naja und dann halt das Brennen. ICh hab mir einen Termin bei meinem eigentlich Augenarzt geholt am 18.7.

    Bei der anderen Ärtzin war ich nur zur Vertretung. Er kennt mich schon super lange. Da bin ich ja mal gespannt:rolleyes:

    Lg svenja
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo svenja,

    ich habe das sicca syndrom auch.
    was aber noch bei mir dazukommt ist, dass ich auf gräser und pollen allergisch bin- auch hausstaubmilben. da kann es auch zu solchen symptomen kommen.

    du siehst- alles nicht so einfach ;)
     
  5. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    hallo,

    svenja,

    ich bin an cp und sjögren syndrom erkrankt. die augen werden ganz rot, lichtscheu und auch hitze . dieses fremdkörpergefühl, dass einen in den wahsinn treibt,kenne ich sehr gut. dass sind alle symptome der trockenheit in den augen.
    das einfachste , dass du machen kannst, und das nicht verkehrt sein kann, ist , dass du dir künstliche trännen, augentropfen, ohne konservierungsstoffe 3 bis 6 mal am tage in den augen tropfst.

    mir hat das sofort geholfen, als hätte ich meine augen innen drinnen waschen können mit diesen trännen, echt es hilft , probiere es mal und sag uns wie es dir dann geht.

    hoffe dir gehts bald besser.

    nadia
     
  6. Hanady

    Hanady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    Sonnenbrille

    Hallo slobbo,
    ja das ist schlimm slobbo. Mit diesem Problem hab ich eine jahrelange Odyssee hinter mir. Erst mal bis alle Allergietests durch waren. Ich reagiere auf absolut nichts allergisch, ausser irgendwas mit Kalk oder Zement oder so mit der Frage dann, ob ich vielleicht auf dem Bau arbeite. Dann weiter zum Augenarzt. Das dauert dann auch eine Weile bis alles durch ist mit dem Ergebnis, künstliche Augentropfen oder Salben je nach dem wie es hilft. Weiter zum Frauenarzt, weil es die Hormone sind. Dann vor drei Jahren Diagnose sicca syndrom. Ich denke inzwischen, dank dieser Hilfe hier, durch die ich gelernt habe, selbst zu recherchieren, nachzudenken, nachzufragen etc. bin ich auf meinen zusätzlichen uralten Morbus Basedow zurückgekommen, denn ich irgendwie ja schon vergessen hatte. Es ist be mir wirklich so schlimm, weil es zusätzlich mein ganzes Denk- und Konzentrationsvermögen beeinträchtigt, manchmal so schlimm, dass ich denke, mich nicht mehr richtig artikulieren zu können. Es fängt bei mir oft erst mittags an und baut sich dann über nachmittag immer weiter auf. Fazit aber: es gibt tatsächlich nichts anderes als Tränenersatzmittel. Warum ich hier jetzt meinen Senf aber noch dazu gebe:
    Ich hatte hier einen Beitrag gelesen. Ich weiß nicht mehr wer die gute Seele war (ich werde es aber wieder rausfinden und sie für diesen Tipp loben) aber sie schrieb, immer und unbedingt eine Sonnenbrille tragen. Nun ist es ja bei mir so, dass ich die Sonne liebe und suche. Habe allerdings beim Baden (oder Sonnenbaden) immmer schon gemerkt, dass ich anschließend ganz extreme Probleme mit den Augen hatte. Ich stelle auch immer wieder fest, dass ich, wenn das Problem erst mal da ist (und es ist komischerweise nicht jeden Tag da, daher auch Nachlässigkeit beim Tropfen), dass ich extrem lichtempfindlich reagiere.
    Also lese ich von dieser guten Seele den Tipp mit der Sonnenbrille. Ich praktiziere das jetzt seit vier Wochen und ich hatte nicht einen Tag mit so schlimmen Problemen, wie ich sie seit ich weiß nicht wieviel Jahren habe. Kann schon sein, dass ich durch den Exophthalmus, den ich ja nach meiner OP 1977 ganz schlimm hatte und der sich Gott sei Dank wieder so weit zurückgebildet hat, dass ich "eigentlich" kein Problem mehr damit hatte, bei mir noch eine besondere Empfindlichkeit dazu kommt, weil so ganz ist er ja nicht zurückgegangen, es ist "nur" für mich in Ordnung gewesen. Also sind die Augen wahrscheinlich ohnehin sehr viel empfindlicher und ausserdem ist ja auch durch den geringeren Lidschlag die Befeuchtung stark eingeschränkt. Auf jeden Fall hab ich aus lauter Verzweiflung sogar in der Arbeit eine Sonnenbrille aufgesetzt (eine entsprechend helle blaustichige halt, die nur das Licht etwas dämpft. Ich arbeite halt ziemlich viel am PC und der blendet mich ohnehin bis zum späten Nachmittag ganz schlimm.
    Auf jeden Fall fühle ich mich im Moment so, als hätte ich so was ähnliches wie eine Wunderwaffe entdeckt. Es ist nicht so, dass die Probleme nicht mehr da wären. Aber ich "bemühe" mich, nicht aufzuhören mit tropfen, auch wenn ich akut kein Problem habe und ich trage die Sonnenbrille immer.
    Probier es mal aus. Auch wenn ich mir das vielleicht einbilde, aber es wäre ja zumindest nichts was schadet. Aber ich glaube wirklich, diese gute Seele hatte recht.
    Ich werde sie suchen und finden. Vielleicht hilft mir jemand. Ich probiers mal mit der Suchfunktion Sonnenbrille. Ich glaub sie war mit Buchstaben "b", war es "biese"? Ich kreise sie ein und werde ihr für meine Person mal ein ganz dickes Dankeschön schicken. Weil bei mir, toi, toi, toi, da merk ich einen großen Unterschied zu vorher.:cool:
     
  7. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Sonnenbrille

    hi,

    habe interessiert Hanady's ausführungen gelesen.
    ich leide seit mehreren jahren unter ständig wiederkehrender uveitis.
    habe jetzt aber seit ein paar monaten ruhe.
    ich habe mich in sachen sonnenbrillen informiert. seitdem kommen für mich nur noch sonnenbrillen mit polarisierenden gläsern in frage.

    diese werden auch erfolgreich beim ski (als skibrillen) getragen.
    die sonne blendet bei herkömmlichen sonnenbrillen oft sehr schlimm weiter die augen. der blendeffekt wird nicht eingeschränkt, sondern sie verdunkelt nur die sonne.
    bei polarisierenden brillengläsern geschieht dies nicht. der blendeffekt ist praktisch aufgehoben und die verdunkelung sehr angenehm. so können sich die augen bei sonne und hellen wetter wunderbar entspannen.
    ich habe mir 2 brillen günstig bei einem ebay shop gekauft, da sie im brillengeschäft sehr sehr teuer waren. kostenpunkt bei ebay pro brille cicra 22 €.
    im brillengeschäft circa 150 €...

    vielleicht helfen euch solche brillen ja ganz gut. mir haben sie enorm geholfen.

    lieben gruß
    laface

    ps: falls fragen zu den brillen sind könnt ihr mich gerne per pn anschreiben
     
  8. Hanady

    Hanady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    ich kreise gerade bise ein

    hi, gut laface,
    die Richtung stimmt wohl. Auf jeden Fall scheint es ein nicht zu vernachlässigender Aspekt zu sein.
    Bin immer noch auf der Suche. Habe ganz stark bise in Verdacht, dass sie mich auf die Idee brachte. Habe aber den Beitrag noch nicht gefunden. Ich denke, er müßte irgendwo bei der Umfrage sein, Thema sicca syndrom etc.
    bise wars, da leg ich jetzt fast meine Hand ins Feuer.
    Aber bei den vielen vielen Tipps von der unermüdlichen bise;) :) :D
     
  9. slobbo

    slobbo Guest

    Hallo ihr Lieben,

    ich danke euch für die super Tipps. Das mit der Brille hab ich glaube ich auch schonmal gelesen. Ich werd mich mal informieren. :)

    ICh hab jetzt einen Termin bei meinem altern Arzt des Vetrauens bekommen. Leider erst am 18.7. aber egal. Ich hoffe er kann alles aufklären. Einmal das fürchterliche Brennen im Auge und andererseits die Geschichte mit dem Grünen Star.

    Ich werd euch dann mal bescheid geben :o

    Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten....

    ICh wünsche euch noch einen schönen Abend...

    Lg svenja
     
  10. Hanady

    Hanady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    Sonnenbrillentipp von bise

    hier ist er, der Tipp von bise

    hallo, ihr denkt doch hoffentlich daran, euch bei sonnenschein zu schützen: breitkrempiger hut, lange dünne bluse, sonnenmilch mit hohem LSF. benutzt sonnencreme ohne parfum und chemischen filter, seht zu, dass es kein gel ist, das die haut austrocknen kann udgl.
    natürlich benutzt ihr auch eine sonnenbrille zum schutz der augen.
    solltet ihr medis nehmen, deren wirkstoffe mit sonneneinstrahlung nicht vereinbar sind (MTX, corti, quensil, resochin.....), versucht bitte nicht zu testen, ob dies auch für euch zutreffen könnte.
    sonnenbräune ist schön, lässt die haut altern und die narben des sonnenbrandes habt ihr noch jahre später.
    ausserdem kann zuviel sonne einen schub auslösen.
    gruss
    bise
    __________________
    bise

    Das wurde übrigens von mehreren schon in diesem Tread "Kollagenosen, Sicca-Syndrom, Sjögren-Syndrom ebenfalls bestätigt,
    ua. Niagara, gisipb
    An alle herzlichen Dank. Merke jetzt nach vier Wochen Sonnenbrille, die ich vorher nie trug, weil ich's nicht gewohnt war, einen gravierenden Unterschied. Das Problem ist natürlich nicht beseitigt, aber wesentlich gemildert. Überhaupt, nicht nur Sonne, sondern auch grelles Licht vermeiden, habe deshalb immer besonders Probleme, wenn ich lange am PC arbeite.
    Liebe Grüße, jetzt immer mit :cool:
     
  11. slobbo

    slobbo Guest

    Hmmm,

    das ist n super Stichwort. Ich hab es schon oft hier gelesen. Wie verhält sich das denn mit MTX und Sonne? MIch hat bis jetzt keiner drauf hingewiesen. Deshalb bin ich gerade etwas verunsichert. Verträgt sich das nicht?:eek: :confused:

    Lg svenja
     
  12. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    ich kann leider nur sagen, dass ich unter mtx sehr schnell sonnenbrand bekomme und daher die sonne meide. ich konnte vor mtx den ganzen tag in der sonne liegen- ohne sonnenschutz. jetzt bin ich nach 10 minuten schon rot....
     
  13. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo,
    bei sonne immer sonnenbrille mit seitenschutz tragen.
    mountainbikebrillen o.ä.

    es gibt inzwischen gestelle, die gebogen sind, in die setzt der hersteller bereits optische gläser ein.
    es gibt tolle arbeitsschutzbrillen. achtet mal beim zahndoc auf die schutzbrillen der helferinnen.

    im übrigen gibt es brillen, an die der optiker einen festen abdeckungsschutz montiert hat, so dass das auge eine feuchte klimakammer um sich hat.
    vorteil: das auge ist befeuchtet.
    nachteil: brille beschlägt von innen, die brillengestelle werden schwer. druckstellen auf der nase, die wund werden können. bei kollagenose dann sehr unangenehm. im übrigen sollte man nicht die angewohnheit haben, an den augen zu reiben. denn dann können sich durch die feuchte klimakammer bakterien wunderbar entwickeln und man bekommt andere augenprobs.
    jede lösung hat eben auch einen nachteil.
    (bei mir ging der schuss nach hinten los). versuch ist es aber immer wert.

    in deinem fall: augentropfen, wenn nötig jede stunde.
    lass dich aber vorher vom augendoc beraten.
    tropfen als edo.
    tropfen sind teuer, der doc kann nicht alles verschreiben.
    also im internet surfen...
    die internetapotheken wechseln häufig ihre preise, d.h. auch die mit dem früher günstigen angebot werden teurer. leidvolle erfahrung vorhin gemacht.

    verstehst du dich gut mit deinem augen doc? dann bitte ihn doch mal um eine augenspülung - kann die helferin machen. ich weiss nicht, ob er es überhaupt abrechnen kann. eine lösung wird über das auge gekippt. herrliches gefühl. man glaubt, dass ausgetrocknete auge sauge sich mit flüssigkeit voll.

    bitte nie am auge reiben, es bringt nix gutes. glaubt mir, habe das mal wieder vergessen und jetzt sind meine augen entzündet...
    lidrandpflege betreiben. saubere finger!!!

    und nie vergessen, cp kann auch aufs auge überspringen, daher öfters augenkontrolle beim doc. doch sucht euch jem., der erfahrung mit rheumi-augen hat.
    ich könnte stories von augen docs berichten.

    gruss
    bise

    habe ich noch vergessen:

    der doc kann auch ein fädchen einlegen. wer es kann braucht dazu weniger als 1 minute. oder einen titan oder platin (?) kaufen.
     
  14. elbereth

    elbereth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LDK
    Guten Abend,

    habe auch div. Probs mit meinen Augen. Als Kind (4.bis 8. Lebensjahr) hatte ich Iritis. War schon immer relativ lichtempfindlich, was sich mit der Zeit noch verstärkt hat. Als Jugendliche hatte ich div. Male Bindehautreizung und -entzündung und immer wieder dieses Fremdkörpergefühl und "Lidklappern". Mein damaliger Augenarzt hat diesbzgl. leider nichts unternommen. Erst als ich vor ein paar Jahren mal wieder den Augenarzt gewechselt hatte, bekam ich Tropfen oder Gel verschrieben um die Augen zu befeuchten. Und siehe da... das Klappern war weg und das Fremdkörpergefühl ließ nach. Als dann vor gut 10Jahren cP diagnostiziert wurde, hat man mir geraten meine Augen mind. 1xjährl. kontrollieren zu lassen. Zu dieser Zeit war ich bereits Brillenträger, hatte aber noch relativ schwache Gläser. Damals war auch das Thema Sonnenbrille kein Problem. In den letzten vier Jahren habe ich vier Brillen verordnet bekommen, jedesmal stärkere Gläser (die letzten zwei waren dann auch noch Gleitsichtbrillen, da ich kaum noch lesen konnte). Wegen einer Augenmuskelschwäche benötige ich zudem noch Prismen und das macht die Sache dann so richtig teuer. Mit der Sonnenbrille von letztem Jahr kann ich weder lesen noch Autofahren. Zwischendurch trage ich sie dennoch um meine Augen zumindest bei starker Sonne etwas zu schützen, denn neue Gläser sind momentan einfach nicht im Budget (habe mich erkundigt, würden zwischen 650 und 800EUR kosten je nach Anbieter, wenn ich sie in das vorhandene Brillengestell einpassen ließe). Ansonsten kann ich nur empfehlen eine Sonnenbrille zu tragen und auch die Augen zu tropfen.... oh, für mich wird's auch wieder Zeit, fangen schon wieder an zu brennen.

    Liebe Grüße und schönen Abend

    Elbereth
     
  15. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Auch noch meinen Senf dazugeb :) - allerdings aus einer anderen Ecke.

    Ursache Klimaanlage Auto!
    Immer wenn dieses Gebläse an war (auch nur ganz kurz) hatte ich ein paar Stunden später ätzend trockene Augen. Manchmal nur einseitig.

    Bis ich da mal drauf gekommen bin ... Seit ein paar Wochen ist die Klima kaputt (passend zur Jahreszeit), seitdem gibts keine Probleme mehr ;) - aber Männe geht sie heute flicken lassen.

    Schööönen Tag :cool:
    Rosarot
     
  16. Hanady

    Hanady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    und im Flugzeug ganz schlimm

    Hallo zusammen, auch noch ein Puzzlestück bzw. Senfklecks.

    Ganz extrem schlimm, fällt mir bei Rosarots Klimaanlage ein, ist es auch im Flugzeug. Ich kann durch nichts und gar nichts verhindern, hier wie ein Albino auszusteigen.

    Da ist's ja auch extrem trocken, oder sind da auch Klimaanlagen:confused:
    Das bestätigt dann wieder die These von bises Sonnenbrillen mit :confused: (was war da alles dran:confused: , na ja, so ziemlich zu, damit sich die Luftfeuchtigkeit hält und die Augen feuchter bleiben.
    Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke manchmal, wenn ich mehr trinke, dann ist es nicht so schlimm. Ich müßte viel mehr trinken als ich trinke.
    Das wäre jetzt eine Frage an bise: Profitieren die Augen auch von mehr Flüssigkeit im Körper :confused: . Ich trink ja sehr viel Kaffee und Kaffee entzieht ja dem Körper Flüssigkeit und die Flüssigkeit die ich trinke die reicht wahrscheinlich gerade um den Verlust wieder auszugleichen und was ich sonst noch mach, was ich nicht machen darf, was ich inzwischen weiß, aber nicht umgesetzt habe, das trau ich mich gar nicht sagen **wer wird denn gleich in die Luft gehen?**, ja, das macht ja auch die Luft noch trockener. :eek:
     
  17. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Sonnenbrille bei Uveitis

    Hallo Ihr Lieben,

    zum Thema Uveitis habe ich mir ja wirklich schon die Finger wund geschrieben.
    Gegen die Lichtemppfindlichkeit trage ich eine getönte Brille. Die Gläser
    sind zwar braun , aber mit einem fiesen Gelbstich.
    Das sieht nicht schon aus, bringt mir aber fast 15% höheren Visus.
    Die Schlieren der Glaskörpertrübung und des Katarakt werden egalisiert
    und man "übersieht" sie leichter.

    Ich arbeite ausschließlich am Computer und habe mit der Brille sehr viel weniger Schwierigkeiten.

    Es ist keine Sonnebrille, sondern ein Med. Hilfsmittel welches über die Steuern abgesezt werden kann.

    viele Grüße
    Kira