1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma u. Kopfschmerzen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von wilmchen, 25. August 2011.

  1. wilmchen

    wilmchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen an alle,

    habe mal eine blöde Frage. Ich war wegen Dauerkopfschmerzen, Schwindel und Sehausfälle (Blitze, Wellen) im MRT. Mein Schädel wurde untersucht. Dabei wurde festgestellt, dass sich in meinem Hirn Virchow-Robin-Räume mit ausgeprägter Furchung befinden. Habe auch schon Gegoogelt. Aber so richtig weiß ich nicht was ich damit anfangen soll. Habe Morbus-Bechterew und dachte, dass die Kopfschmerzen von meiner HWS kommen.

    Leider hatte man mir nur die CD und den Bericht für den Arzt mitgegeben. Bei einer Überweisung hat man kein Gespräch mit dem Arzt vor Ort.

    Meine Rheumatologin kennt sich leider damit nicht aus. Habe erst am 30.08.11 einen Termin bei meiner Neurologin.

    Danke für euere Infos.

    Gruß an alle Engelchen67
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Evtl. sollte man nochmal nach ANA und auch nach den ANCA-Werten sehen. Könnte auch die Neurologin veranlassen.
     
  3. wilmchen

    wilmchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Witty,

    was sind ANA und ANCA-Werte? Meine Blutwerte sind okay.... Kennst du dich damit aus? :rolleyes:
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Du hast geschrieben, dass du eine Sklerodermie hast. Die wurde zwar "nur" vom Hautarzt diagostiziert, aber trotzdem sollte man das ernst nehmen. Manchmal wissen Hautärzte mehr, als Rheumatologen. Leider. Man hätte dranbleiben sollen. Wichtige Marker für eine Sklerodermie sind erhöhte ANA. Da gibts auch bei anderen Kollagenosen, die mit der Sklerodermie verwandt sind. Bei Kollagenosen werden Organe angegriffen. Da du ständige Kopfschmerzen, Sehstörungen, auffälliger MRT-Befund hast, sollte man auch die ANCA kontrollieren. Es kann zu Gefäßentzündungen kommen, die passen z.B. zu einer Vaskulitis (da sind die Marker die ANCA) können aber auch Beteiligungen einer Kollagenose (entzündliche rheumatische Bindegewebserkrankungen) sein. Bei V.a. Sklerodermie hätte man doch nach ANA gesehen. Wieso hat man das nicht getan? Verstehe ich irgendwie nicht.
     
  5. wilmchen

    wilmchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Du scheinst dich gut auszukennen. Also meine Rheumatologin hatte einen erweiterten Bluttest gemacht. Kollagenosen oder so. Das hatte sich nicht bestätigt.

    Mein rechtes Bein und meine Hände schlafen öfters ein. Alle denken, dass ich mir da immer einen Nerv am ISG einklemme. Wenn ich etwas länger stehe habe ich das Gefühl, dass ich einen Backstein im Oberschenkel habe.

    Es gestalltet sich alles ganz schön langwierig und kompliziert.

    Was hast du alles für Diagnosen, wenn ich fragen darf!

    Bis später

    Engelchen
     
  6. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Meine Tochter hat eine Mischkollagenose. Da überlappen sich verschiedene Kollagenosen und von daher kenne ich auch viele Symtome od. mögliche Symtome. Die Erkrankung ruht bei ihr schon seit Jahren. Deine Rheumatologin will ja Biologica einsetzen, also bist du nicht ohne Behandlung. Trotzdem sollte man hin und wieder und vor allem bei hoher Aktivität nach spezifischen Werten sehen, weil man sie dann eher finden würde. Evtl. könnte man dann gezielter therapieren od. bei Organbeteiligungen spezelle Medikamente einsetzen.Organische Untersuchungen z.B. der Lunge stehen ja auch an, wie in deinem anderen Beitrag geschrieben.