Rheuma(tologe) oder Neurologe/neurologisch

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Katy80, 13. Juni 2017.

  1. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Und weiter geht es auf dem Weg zir Diagnose:

    Mein Arzt schickt mich kommenden Montag zum Neurologen während wir auf die Blutergebnisse von der Rheumatologin warten und er selbst heute auch nochmal Blut abnahm.

    Ich finde ja gut, dass in alle Richtungen untersucht wird aber mit meinen Schmerzen sehe i c h mich nicht im neurologischen Bereich....

    Wie seht ihr das?

    Meine Schmerzen sind in beiden Füßen inkl Zehen und beiden Knien und beim Einschlafen und in den frühen Morgenstunden auch im Hws Bereich. Vor 4 Wochen ging es über Nacht los. Seit 2 Wochen 1 Zeh steif (dauerhaft). Teilweise Füße geschwollen.

    Manchmal Daumengelenk oder Handgelenke und im unteren Rücken. Dort bewegungsabhängiger plötzlicher Ziehender Schmerz.

    Dank Cortison spüre ich die Schmerzen in den Füßen und Knien und im Hws Bereich sowie Rücken nur nachts zwischen 3 und bis das Cortison wirkt, welches ich um 5 nehme.

    Nach Einnahme lassen zuerst die Schmerzen in Füßen und Hws Bereich nach, dann Knie und Handgelenke. Der plötzliche Rückenschmerz tritt auch unter Cortison hin und wieder auf.

    Morgensteifheit 30 bis 60 Min, ganz extrem in den ersten Minuten nach dem Aufstehen.
    Ein normaler Gang ist auch mit Cortison nicht möglich.

    Ich weiß, ihr seid keine Ärzte aber vielleicht könnt ihr ja eure Meinung und Erfahrungen mit mir teilen. Das wäre lieb von euch :)
    Das warten macht mich irre und ich finde dieses Forum hier einfach klasse.
     
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.997
    Zustimmungen:
    11.238
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielleicht will dein Hausarzt eine Polyneuropathie ausschließen. Die macht auch Schmerzen in den Füßen. Allerdings reagiert die nicht auf Cortison. Ich denke, er will einfach nur sichergehen.
    Wann bekommst du denn deine Laborwerte?
     
  3. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Ja ich finde es auch gut, dass in mehrere Richtungen untersucht wird. Die Blutergebnisse der Rheumatologin dauern 3 bis 4 Wochen. Also jetzt noch 1 1/2 bis 2 1/2 Wochen. Mein Hausarzt hat an Tag 1 als alles los ging und heute Blut abgenommen und diese Ergebnisse bekomme ich Donnerstag Abend.
     
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.997
    Zustimmungen:
    11.238
    Ort:
    Niedersachsen
    3-4 Wochen? Das ist ja lang. Bei meinem Rheumadoc dauert das grad 1 Woche. Kommt wahrscheinlich aufs Labor an. Na, dann musst du wohl noch Geduld haben.
     
  5. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    News :
    Nach 4 Wochen aller Symptome der rheumatoiden Arthritis heute der Anruf der Rheumatologin bei meinem Hausarzt mit der Info ich hätte akute Ringelröteln.*

    Die hatte ich aber bereits in meiner Kindheit.....
    Und... Wenn es dennoch wahr ist, bedeutet das, es verheilt? Oder haben die Röteln nun eine RA ausgelöst oder nur RA ähnliche Symptome (die nach wie vor in voller Stärke da sind), die aber einfach so schell wie sie kamen wieder verschwinden?
     
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.997
    Zustimmungen:
    11.238
    Ort:
    Niedersachsen
    Huch! Na, herzlichen Glückwunsch.... Und gute Besserung natürlich.
     
  7. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Irgendwie kann ich mich noch nicht freuen,denn ich hatte Ringelröteln bereits als Kind. Also irgendwas muss da faul sein,man ist doch dann lebenslang imun.
    Morgen ruf ich die Rheumatologin an.
     
  8. Birgit63

    Birgit63 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juni 2017
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Köln
    Hallo Katy,

    hast du als Kind Ringelröteln (Parvovirus B19) oder Röteln (Rubellavirus) gehabt? Das sind zwei ganz verschiedene Krankheiten.

    Viele Grüße
    Birgit
     
  9. Strippe-HH

    Strippe-HH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    Hamburg
    Häh:confused:
    Wenn ich mir Blut abzapfen lasse, dann habe ich das Ergebnis gleich am nächsten Tag.
     
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.997
    Zustimmungen:
    11.238
    Ort:
    Niedersachsen
    Bei mir dauers halt ne Woche, weil ich erst den Termin zur Blutabnahme habe und eine Woche später den Termin beim Doc selbst. Möglich, dass sowas auch schneller geht. Ich denke, das wird vom Labor abhängen.
    Bei meinem ersten Rheumatologen hat es noch viel länger gedauert, der hat das Blut an ein Labor am anderen Ende der Welt geschickt. :rolleyes:
    Mich macht das Warten immer ganz kribbelig, weil ich doch so überhaupt nicht neugierig bin. :D
     
  11. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Birgit, meine Mutter und ich sind beide sicher, dass ich Ringelröteln hatte.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden