1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma Orthopädie Symposium Tübingen

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von mkorill, 16. Februar 2005.

  1. mkorill

    mkorill Guest

    Rheumaorthopädie
    Symposium
    Orthopädische Universitätsklinik
    Tübingen
    Samstag, 23. April 2005
    9.00 - 13.00 Uhr
    Crona-Kliniken, großer Hörsaal


    Liebe Betroffene und Interessierte,
    rheumatische Beschwerden werden in der täglichen Praxis von einer Vielzahl von
    Patienten geklagt. Die Zuordnung von Symptomen und Befunden zu rheumatologischen
    Krankheitsbildern bereitet jedoch angesichts einer Vielzahl von degenerativen, entzündlichrheumatischen
    und weichteilrheumatischen Erkrankungen häufig Schwierigkeiten.
    Hierdurch besteht die Gefahr, dass aus Vereinfachungsgründen der Blick nur auf das einzelne
    geschwollene Gelenk gerichtet wird oder umgekehrt der Patient zu rasch einer systemischen
    Therapie mit ihren eventuell nachteiligen Folgen zugeführt wird.

    Bei dieser Veranstaltung wird das Schwerpunkt-
    Initiierungsprogramm der Universität Tübingen unter Zusammenarbeit der verschiedenen
    Fachdisziplinen zur Behandlung Rheumakranker dargestellt.
    Bei allen medikamentösen Neuentwicklungen ist und bleibt die Rheumaorthopädie ein
    zentraler Pfeiler der Therapie. Wir möchten Ihnen eine Einsicht in die Arbeit des operativ
    tätigen Rheumaorthopäden vermitteln und die Grundzüge der Indikationsstellung sowie die
    Erfordernisse in der Nachbehandlung darstellen.
    Schließlich wollen wir auch direkt die Bedürfnisse der Patienten berücksichtigen und
    Themengebiete wie Ernährung, Bewegungstherapie oder Möglichkeiten sich in
    Selbsthilfegruppen zusammenzufinden ansprechen. Für Patienten aber auch Ärzte sind kleine
    Workshops mit der Ergotherapie und Physiotherapie geplant.
    Wir freuen uns auf Ihr kommen!
    Ihr

    Dr. Patrik Reize Prof. Dr. N. Wülker
    Oberarzt Ärztlicher Direktor

    Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Rheumazentrum Württemberg durchgeführt.
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje

    wie sich in einem anderen beitrag herausgestellt hat, hat ein doc der orthopädischen uni-klinik diesen beitrag ins netz gestellt.
    gerne würde ich an den workshops teilnehmen. von einer mitpatientin, die schon mal in tübingen behandelt wurde, bin ich jetzt darauf aufmerksam gemacht worden, dass das für mich ohne begleitung (!) wahrscheinlich unmöglich sei.
    in diesem gebäude CRONA seien die türen der allgemein zugänglichen toiletten für patienten, die nicht mehr so "kräftig" seien, sehr schwer zu öffnen bzw. aufzuziehen. immer müsse jemand helfen. in einer klinik, die rheumis behandelt oder behandeln will, m.e. kaum vorstellbar.
    jetzt bin ich nicht mehr so sicher, ob eine teilnahme für mich überhaupt sinnvoll ist. denn wenn es schon an den grundvoraussetzungen mangelt (zugänglich für rheumis),
    was kann mich dort als rheuma-patient an verständnis und kompetenz erwarten?
    wäre nett, wenn der herr doc meine skepsis zerstreuen könnte.
    nix für ungut
    bise
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo bise,

    das wäre natürlich sehr schade, wenn du an diesem symposium nicht teilnehmen könntest, nur weil mal wieder niemand vorausschauend gebaut und geplant hat. wenn man sich mal umschaut, barrieren diesen art findet man überall für behinderte menschen.
    doch vielleicht irrst du dich ja auch und der doc liest die beiträge und kann dich und andere leser beruhigen. Uni-kliniken reagieren manchmal sehr schnell, wenn ihnen probleme bewusst werden.
    warten wir es mal ab.
    lg marie
     
  4. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje

    hallo user,
    wer geht zu diesem symposium?
    wer kennt sich in tübingen aus?

    in tübingen soll jetzt so eine tolle ausstellung in der dortigen kunsthalle gezeigt werden (lege hat davon in der zeitung gelesen).

    zusammenarbeit der verschiedenen fachdisziplinen zur behandlung von rheumis ..... das muss interessant sein.
    gruss
    bise
     
  5. Uschi(drei)

    Uschi(drei) Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    31

    Hallo Bise!

    Meinst Du die Ausstellung

    Bordell und Boudoir


    Schauplätze der Moderne: Cézanne, Degas, Toulouse-Lautrec, Picasso


    Dauer der Ausstellung: 22.01.05 bis 22.05.2005


    Sag mal, willst an einem Tag zu dem Vortrag und dann noch in die Ausstellung??


    Schönes Wochenende

    Uschi(drei)
     
  6. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo Uschi,
    ich glaube, die meint lege.
    ich will nicht ausstellung und die vorträge besuchen - wäre mir zu anstrengend.
    doch will lege an einem wochenende fahren, sollte es der 23.4.05 sein, könnte er mich mitnehmen.
    von einem bekannten von lege habe ich erfahren, dass der ausstellungsort und die klinik nicht allzuweit auseinanderliegen sollen. weiss jedoch nicht, ob das zutrifft.
    diese mitfahrgelegenheit würde ich gerne nutzen, informationen zu erhalten.
    gehst du hin?
    gruss
    bise
     
  7. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen


    hallo bise,

    gibt es denn etwas neues? traust du dir denn allein zu, diese veranstaltung zu besuchen? das könnte ja doch probs geben.

    sehr interessant in diesem zusammenhang ist der beitrag von kukana über
    die erste bundesweite Zielvereinbarung der bundesweit einheitlich geltenden Mindeststandards der Barrierefreiheit für Beherbergungs- und Gastronomiebetrie
    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=16297

    das passt doch hier genau für dich! vielleicht bringt es ja etwas, wenn du
    den veranstaltern den dort angegebenen link mal schickst? was hältst du davon?

    lg marie