1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma ohne nachgew. Rheumafaktor?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Melisandra, 15. November 2003.

  1. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo,

    seit einiger Zeit habe ich Schmerzen in Händen und Füßen. Der Orthopäde hat mir Einlagen verschrieben, die Schmerzen waren zwar gelindert aber in Schüben kommen sie immer wieder.
    Nun bin ich bei einem Rheumatologen in Behandlung. Der hat festgestellt, dass sowohl in den Finger- wie auch Fußgelenken sich beginnende Kalkablagerungen zeigen. Jedoch liegen bei mir keine aussagekräftigen Beweise für Rheuma vor, da der Rheumafaktor im Blut negativ ist.

    Jedoch wurde ein sehr hoher Gamma GT (um 400!!!) festgestellt, und das obwohl ich keinen Tropfen Alkohol trinke. Mein Rheumatologe meinte aber, es gäbe eine Rheumaerkram´nkung, die mit hohen Leberwerten einhergehe und hat eine neue Blutuntersuchung angeordnet. Diese Ergebnisse liegen mir noch nicht vor.

    Hat jemand hier Erfahrung und kann mir evtl. Tips geben.

    Zu erwähnen ist vielleicht noch, dass ich Lebensmittel-Allergiker bin und gegen frisches Obst und Gemüse stark reagiere. Kann hier evtl. ein Zusammenhang bestehen.

    Wer kennt etwas ähnliches und weiß damit umzugehen?

    Ich grüße alle recht herzlich und freue mich schon auf Eure Antworten