1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma ohne Morgensteifigkeit?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lächeln, 15. August 2013.

  1. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo zusammen,
    ich habe eine Frage:

    Rheumatologe, Orthopäde, Hausarzt, Internist, Hautarzt: alle sind sich einig, dass ich was Rheumatisches habe, können aber noch nicht sagen, was. Ergebnis der Blutuntersuchungen steht noch aus. Hände und Füße sind geschwollen und tun weh. Die Schmerzen lassen sich aber nicht bestimmten Gelenken zuordnen, außer an den Handgelenken.

    Auffallenderweise habe ich keine Morgensteifigkeit (danach haben alle Ärzte als erstes gefragt). Gibt es Rheumaformen, bei denen die typische Morgensteifigkeit nicht vorkommt?

    Zusätzlich habe ich seit einigen Tagen Probleme mit trockenen Augen. Augenärztin meinte, es liege keine Entzündung vor, hab Tropfen bekommen.

    Danke für eure Antworten!
    LG
    Lächeln
     
  2. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Ich bin ja selber noch Anfänger in Sachen Rheuma. Aber eine Morgensteifigkeit muss nicht immer vorliegen. Z.B. bei PsA, die ich auch habe. Da gibts wohl richtig "bunte" Bilder. Ich hab z.B. nicht immer eine Morgensteifigkeit, vor einigen Wochen war sie schlimmer ausgeprägt (4-5 Stunden, manchmal länger) als jetzt. Momentan dauert das ca. ne 3/4 Stunde und es geht wieder. Bezieht sich aber mehr auf den Rücken. Muss mich allerdings auch richtig gut bewegen, dann gehts mir abends meistens wieder ganz passabel. Sitz ich dann wieder ne Stunde oder mehr auf dem Sofa....brauch ich ne Weile, um in die Gänge zu kommen. Auf der Arbeit bin ich ständig am hin und her laufen, da gehts dann so einigermaßen. Langes Sitzen ist aber blöd. Bei den Händen kann ich das nicht so einordnen....das fühlt sich immer so an, als müsste ich die Finger gegen Widerstand bewegen. Grad ist der Zeigefinger geschwollen und schmerzt, die Finger wechseln fröhlich in Sachen Schwellung und Schmerz. Außerdem fällt mir auf, dass die Finger der rechten Hand bei Entspannung in übermäßig gekrümmter Stellung "verharren". Kann die selbstverständlich noch bewegen bzw. strecken, aber immer irgendwie gegen Widerstand. Das ist eigentlich ständig so. Von daher ordne ich das nicht unter Morgensteifigkeit ein. Was sagte mein Rheumatologe beim letzten Besuch: "es gibt nichts, was es nicht gibt, von daher immer wachsam sein".
     
  3. siddy

    siddy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Morgensteifigkeit muss nicht zwingend eintreten. Kommt wohl auf die Rheuma-Art an. Ich hab Riesenzellarteriitis und hatte noch nie Probleme mit Morgensteifigkeit. Werde zwar ständig von allen Ärzten danach gefragt, aber is nix. Also vor der genaueren Festlegung, welches Rheuma von den vielen hundert Arten du hast, kann man wohl nichts Genaues dazu sagen. Freu dich halt, ist wenigstens ein Problem, das du nicht hast ;)

    lg siddy
     
  4. Johanna1953

    Johanna1953 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo, Lächeln!
    Habe wie Lumpi64 auch PSA ohne Morgensteifigkeit. Bin ganz froh darüber! Die Schmerzen sitzen bei mir auch nicht vorrangig in den Gelenken, sondern in der Muskulatur, Sehnenansätzen. Trockene Augen habe ich auch ab und zu für ein paar Wochen, dann ist es wieder weg. Bei den Tropfen musste ich allerdings lange ausprobieren, bis ich die gefunden hatte, die wirklich helfen. Viel Glück bei der Diagnosefindung und Behandlung. Da fällt mir noch ein: Im Blut haben die Docs bei mir auch nicht viel gefunden: Seronegativ!!! Liebe Grüße. Johanna
     
  5. Samjo

    Samjo Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Ich hatte anfangs auch nie Morgensteifigkeit und dachte mir "was wollen die von mir" :D Inzwischen bin ich mal zeitweise in den Genuss gekommen und bin froh, dass ich aktuell wieder ohne Anlaufschwierigkeiten aus dem Bett komme :top:

    "Nichts ist unmöglich" wie es so schön heißt.

    Lg Samjo
     
  6. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Danke für eure Rückmeldungen, dann bin ich also nicht sooo eine Exotin, wenn ich das nicht habe.

    Dafür entdecke ich immer wieder mal neue Schwellungen, hab gestern und heute bemerkt, dass ich rechts eine Schwellung quasi auf dem Schlüsselbein habe und links sitzt die Schwellung etwas höher am Halsansatz in Richtung Schulter. Sachen gibt es, ts, ts...