Rheuma oder?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lütje, 2. Dezember 2016.

  1. Lütje

    Lütje Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    5
    Jetzt bin ich echt ratlos!
    Ich habe echt mittelstarke bis starke Schmerzen in den Handgelenken und in den Knie und das seit Jahren. Habe viele Basismedis genommen. Gewirkt hat keins. Immer nur Cortison. Was ich jetzt wieder bekomme. Aber die Blutwerte sind eher normal heißt es. CRP leicht erhöht 0,8 (bis 0,5 normal) BSW 25/40 (bix 10/20 normal) keine Rheumawerte messbar. MRT Gelenke sind fast zerstört.
    Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Was könnte mir helfen, wer hat einen Rat für mich. :confused:
     
  2. Sill

    Sill Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Neues pflanzliches Mittel

    Hallo Lütje,

    ich hatte auch jahrelang Schmerzen in den Gelenken und geholfen haben immer nur starke Schmerzmittel. Doch seit Sommer diesen Jahres nehme ich Rheumagil. Dieses Mittel ist entzündungshemmend und damit schmerzlindernd. Es hilft mir sehr gut und ich habe nur noch ganz selten Beschwerden. Du kannst es ja mal ausprobieren und eine Therapie damit machen. Ist homöopatisch und damit ohne Nebenwirkungen. Ich bin begeistert davon.

    Schönen Abend
    Sill
     
  3. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    1.175
    Ort:
    Panama
    Was bringt schmerzlindernd wenn die gelenkein weiterhin zerstört werden.
    Cortison hemmt ja leider nur die Entzündungen.

    Nicht bei allen rheuma Arten sind die blutwerte positiv.
    Deine Gelenke scheinen ja eine andere Sprache zu sprechen.

    Was für BasisMedikamente hast du denn schon gehabt?
    Hast du dir mal eine ZweitMeinung bei einem anderen Arzt geholt?
    Warst du mal in einer rheuma Klinik?
     
  4. Lütje

    Lütje Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    5
    Rheumaklinik ja !

    MTX damit hat es angefangen, hat aber nicht gewirkt und wurde von meinem Körper nicht vertragen. Danach kam Sulfasalazin, was war noch schlimmer, Arava und noch 2 die ich vergessen habe. Die Einnahme war immer 6 MONATE , aber geholfen hat gar nichts. Im Gegenteil, ich hatte durch die Medikamente nicht nur Gelenkschmerzen, sondern auch ständige Bronchitis, Überkeit und Blasenentzündungen. Ich konnte mein Bett kaum verlassen, weil ich mich totkrank gefühlt habe.
    In der Rheumaklinik wurde eine undifferenzierte Arthritis festgestellt. Aber wohl eher leicht, weil mein CRP Wert nicht höher war als 2.9 . Und da war ich sehr krank. Sero negativ heißt es und ANA 1:160 .
    In einer anderen Rheumaklinik waren 9 Drückpunkte erfüllt, was heißen sollte, dass nur ein Punkt an einer Fibrobyalgie fehlte. Aber eine Medikament habe ich dafür nicht erhalten.
    Ich weiß nicht was ich machen soll. :vb_confused:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden