1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma oder nicht

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von ricki, 8. Oktober 2007.

  1. ricki

    ricki Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    HI,
    bin heute da erstemal hier.ich heiße petra bin 54 jahre alt und altenpflegerin von beruf.
    ich habe seit vielen jahren immer mal wieder mehr oder weniger schmerzen im rücken bezw.in den gelenken.aber jetzt wird es langsam nicht mehr schön.
    habe in den frühen morgenstunden solche rückenschmerzen,das ich nicht mehr liegen kann.akut habe ich gerade eine kapselentzündung in der schulter,schulter etwas eingesteift.habe schmerzen seit 12 wochen.
    nun kam der verdacht auf rheuma auf.bin begeistert!!!habe auch etwas angst.
    nun habe ich morgen einen termin beim internisten,dachte es wäre ein rheunatologe,habe die adresse von der rheumaweltberatung.
    kennt einer von euch den doc vielleicht?es ist in bremen dr.frenzel.
    könnte denn ein internist auch richtig helfen?der hausarzt ist meiner meinung nach überfordert.und der orthopäde ebenfalls.
    vielleicht habt ihr ja einen rat.:rolleyes:
     
  2. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo ricki,

    erst mal herzlich willkommen hier im forum. natürlich kann ich dir nicht sagen ob du rheuma hast oder nicht, auch kenne ich den doc nicht. allerdings ist es schon richtig, daß du zu einem internisten gehst, hat wahrscheinlich die zusatzausbildung rheumatologie. bei entzündlichen rheumatischen erkrankungen werden ja so viele blutuntersuchungen durchgeführt und es handelt sich dabei ja auch um erkrankungen des immunsystems, bei denen der ganze körper betroffen ist. also mal keine angst, du bist sicher da nicht falsch.

    also wünsch ich dir, daß dir geholfen werden kann.

    liebe grüße
    christi
     
  3. doris

    doris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    düsseldorf
    Hallo Ricki,
    auch von mir "herzlich willkommen im Forum"
    Das Du Angst hast vor der Diagnose "Rheuma" ist verständlich.Warte erstmal ab,was der Doc sagt.Beim Internisten bist Du erstmal gut aufgehoben.Der wird es schon richten:D
    Ich drücke Dir die Daumen:)
    Doris
     
  4. ricki

    ricki Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    HI,
    Vielen dank für eure begrüßung,und die aufmunternden worte.
    ja,nun muß man wohl abwarten.
    heute gehe ich noch zur magen und darmspiegelung,das reicht dann auch für heute.
    morgen um 8uhr dann zu dem internisten.
    abwarten und tee trinken.
    danke erstmal
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo ricki,

    und herzlich willkommen im forum :) .

    rheumatologen sind internisten mit zusatzausbildung- rheumatologie.
    es gibt auch orthopäden und physikalische ärzte mit dieser zusatzausbildung. diese ärzte sind aber eher für die therapie, bei schon eingetretenen gelenkschäden, zuständig.

    der internistische rheumatologe ist zuständig für die diagnose und medizinische therapie.

    deine beschwerden lesen sich für mich schon wie eine entzündl. rheumatische erkrankung:
    rückenschmerzen > länger wie 3 monate
    schmerzen in den frühen morgenstunden

    zitat von rheuma-online:

    quelle

    drücke dir die daumen, dass dir schnell geholfen werden kann! :)
     
  6. ricki

    ricki Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    da bin ich wieder.habe so langsam "die faxen dicke"
    bei der magen und darmspegelung ist nichts auffälliges herausgekommen.
    der internistische doc hat eine rheumatologische zusatzausbildung.er hat mir ohne ende blut abgenommen,und den verdacht auf MB geäußert.ich sollte auch gleich eine beckenübersicht und LWS röntgen machen lassen.je nachdem was bei dem blut herauskommt auch noch ein knochenCT.
    bei der beckenübersicht und LWS ist außer linkskonvexe geringe skoliotische fehlhaltung nichts herausgekommen.der doc meinte aber das heißt nicht das es kein MB sei.
    Na,gut nunheißt es bis freitag auf die blutergebnisse warten.dieses warten ist ja schlimm.aber mal sehen.
    gruß
    ricki
     
  7. doris

    doris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    düsseldorf
    Hi Ricki,
    stimmt,dieses Abwarten ist die "Hölle".Viele von uns haben es hinter sich gebracht,einige sind in der gleichen Position wie Du.
    Trotzalledem liest es sich,meiner Meinung nach,super,was der Doc mit Dir vor hat.
    Halte die Öhrchen steif:D
    Liebe Grüße

    Doris
     
  8. ricki

    ricki Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    rheuna oder nicht

    JO,bis freitag geht ja noch!