1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von kati1176, 26. April 2006.

  1. kati1176

    kati1176 Guest

    Hallo zusammen,
    schon seit längerem verfolge ich eure Beiträge und habe mich endlich entschlossen mich auch mal zu melden!
    Ich bin w, 29 Jahre und habe seit ca. 3 Monaten wandernde Gelenkschmerzen. Es fing an, dass ich ein paar Wochen vorher beim spazieren bemerkte, dass mir die beiden großen Zehen weh taten und ich zudem Schmerzen im Kiefer hatte. Dies hatte sich dann aber wieder erledigt.
    2 Wochen später war ich aufgrund meiner ständigen Abgeschlagenheit beim Arzt und wollte eine routinemäßige Blutuntersuchung, diese war o.k. bis auf einer sehr hohe BSG. Mein Hausarzt sagte daraufhin ich habe eine Virusinfektion. Eine Woche später war die BSG wieder ok, die Gelenkschmerzen fingen aber an. Das Mittelgelenk meines kleinen Fingers ist seitdem geschwollen. Meine Beschwerden sind nicht immer da, sie kommen und gehen. Was ich komisch finde ist, dass ich keine Morgensteifigkeit habe und auch nachts verschwinden die Beschwerden ganz. Sobald ich aufwache sind sie wieder da!
    Daraufhin wurden alle möglichen Test gemacht:
    RF, CRP,BSG, ANA alles ok
    Borrelien, Chlamydien, Yersinien ok
    Schilddrüse ok
    Dann hatte ich für 2 Wochen Kribbelgefühle in Beinen und Armen, war daraufhin beim Neurologen: auch alles ok.
    Endlich beim Rheumatologen angekommen, sagte er mir es könnte der Beginn einer rheumatischen Erkrankung sein, oder aber eine reaktive
    Arthritis die ausheilen würde.Er gab mir Ibuprofen 800 nur bei Bedarf, was aber nicht wirklich hilft!
    Alles in allem sehr unbefriedigend!Muss man denn eine reaktive A. nicht behandeln? oder geht das nur wenn man den Erreger kennt!?
    Heißt seronegatives rheuma dass nur der RF fehlt oder auch keine ANA oder CRP?
    Fragen über Fragen für die sich leider keine Arzt mal richtig Zeit nimmt!

    Könnte es auch sein, dass solche Beschwerden psychosomatisch sind? Die
    6 Monate vor meinen ersten Beschwerden hatte ich sowohl privat als auch beruflich sehr viel Stress. Zudem hatte ich das ganze lette Jahr über turnusmäßig Gleiderschmerzen mit grippegefühl was nach 2-3 Tagen wieder verschwand!

    Noch ne Info: als ich in Portugal und Ägypten war waren alle Schmerzen weg!
    Ich hoffe ich habe nicht zu konfus geschrieben und hoffe, dass sich der ein oder andere bei mir meldet!Bin nämlich langsam aber sich sehr genervt und habe Angst dass es Rheuma sein könnte!!!
    Ich find es toll, dass es solche Foren gibt!
    Einen schönen Tag wünscht
    Kati
     
  2. Mietzekatze

    Mietzekatze Guest

    Schön das du da bist

    Gib bloß nicht auf, fall den Ärzten auf den Wecker !!!!!!!!!!!!!

    Zur Not mußt du halt den Arzt wechseln.
    Die müßen rausfinden was los ist, dann fühlt man sich besser , weiß was ist und lebt dann damit.
    Indianerehrenwort, das geht !!!!!!!!! :cool:

    Ich drück dir die Daumen
     
  3. angelinasangel

    angelinasangel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    noch ne neue

    Hallo an alle

    Hab mich endlich dazu durchgerungen,mich bei euch anzumelden bin sehr gespannt was mich erwartet.
    Kurz zu mir ( hoffe es wird kurz grins )
    Bin Mandy 26 Jahre jung (fühl mich derzeit wie 80) und leide seit 10 jahren unter Schmerzen. Angefangen hat alles mit einer Epilepsie in Kindeszeiten die aber gott sei dank komplett verschwunden ist. Danach hatte ich aufgrund der schweren Medikamente einen Leberschaden als Gratiszugabe der mich heute neben meiner 3 fach!! vergrößerten Milz immer noch quält. So jetzt komm ich zu meiner Frage. Seit wochen geht es mir immer schlechter habe starke schmerzen in den gelenken, geschwollene Knöchel (man könnte denken habe links einen zweiten Knöchel) starke übelkeit,
    Kopfschmerzen,Brustschmerz und immer starke schmerzen in den Handgelenken,Zehen,Schulter und Halswirbelbereich und muss dazu sagen habe auch schon einen Bandscheibenvorfall gehabt. NUn meine Frgae könnte es Fibro sein ? das vermutet zumindest mein Psyvchologe der auch festgestellt hat das bei mir einen anhaltende somatoforme Schmerzstörung vorliegt,bedeutet man hat permanent Schmerzen,aber aufgrund der starken Nebenerscheinungen wie Übelkeit und co kann es nicht nur das machen was mich zunehmend beunruhigt,da meine Blutwerte auch sehr schlecht waren Leukos erhöht und Tromozythen fast doppelt so hoch. Hoffe auf eure Hilfe.

    Danke im Vorraus.
     
  4. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Diagnose

    Hi, alos wenn ich nicht irre wäre das eine "seronegative Spondylarthropathie".
    Früher als seronegative Arthritis bezeichnet. Auslöser wäre eine Infektion ? Die Tests müßten auf Antikörper erfolgen.
    Wie ist denn die Positivität zu HLA-B27 ?
    Der Befall bei Dir der kleinen Gelenke würde bedingt reinpassen. Gibt es andere Beschwerden, Sugenentzündungen , Schleimhautprobleme ?
    Ja schreib anm besten per PN mal auf die Fragen, werd dann ausführlich antworten.
     
  5. KaDo

    KaDo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    frankfurt a. main
    rheuma?!

    Hallo Kati,
    ich kenne dein problem zu gut,bei mir fing es auch so an,man hat es denn als überanstrengung abgetan,war mir am anfang eigentlich auch ganz recht,weil rheuma haben ja nur ganz ganz alte menschen;) ,ha ha ha!!bin also auch von doc zu doc,mein hausarzt war der einzige der hinter her war und mich in eine rheumaklinik überwies!war da erst ein tag ambulant,zum blut und röntgen,als die werte da waren bin ich für 5 tage hin und die haben mich auf den kopf gestellt.habe jetzt zwar eine diagnose,die in wirklichkeit eigentlich keine ist,undiff.kollagenose!naja aber ich habe jetzt erstmal was womit ich mich anfreunden muß und es wird was gemacht.
    als mein tipp:überweisung zu einer rheumaklinik!
    drücke die die daumen :)
    laßt es euch allen gut gehen,liebe grüße katrin
     
  6. kati1176

    kati1176 Guest

    besserung!!

    :) hallöchen,

    ja merre ich würde dir gerne auf PN? antworten!nur was ist das?
    (wie gesagt bin ein superneuling):)
    also hla b27 habe ich in meine unterlagen nicht gefunden, allerdings wurde ein wert namens hla 1c (glaub ich, hab sie gerade nicht parat) überprüft, dieser war negativ!
    mit meinen augen und schleimhäuten ist alles ok!
    was erstaunlich ist: ICH BIN SEIT CA: 3 TAGEN FAST BESCHWERDEFREI1
    JETZT MUSS ICH DIE "RHEUMASPEZIES" FRAGEN. HÄNGT DASS JETZT
    (sorry falsche taste) mit dem wärmeren wetter zusammen??
    ich bin seit 4 wochen bei einer heilpraktikerin (ich musste irgendwas tun!!!) und bekomme gegen die gelenkbeschwerden akupunktur und chinesische Kräuter sowie spirulina algen. was mir anscheinend auch gut bekommt!
    vieljeicht. schleicht die reaktive a. auch langsam aus??
    KaDo: danke für den tip mit der rheumaklinik, habe in 2 wochen einen neuen termin beim rheumatologen (angeblich der spezie dieser stadt!!)
    und dann schauen wir mal weiter!
    bis dahin euch alles gute
    und genießt das schöne wetter.
    lieber gruß
    von kati
     
  7. KaDo

    KaDo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    frankfurt a. main
    hallo kati,ich drücke dir die daumen das der rheumespezi auch der richtige ist und das er dir helfen wird!
    das mit der akupunktur habe ich mir auch schon mal überlegt,habe mir dann vorgestellt wieviele nadel der wohl setzen kann,wenn`s mir ja in allen gelenken abwechselnd schmerzt:eek: hi hi hi!!
    aber ich glaube es liegt wirklich mit am warmen wetter(hätte ich früher nie geglaubt!)mir geht es dann auch besser.
    also,durchhalten!laßt es euch alle gut gehen
    grüße katrin
     
  8. BBernd

    BBernd Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Urlaub ohne Schmerz

    Hallo Kati,

    habe selbst ein Rheuma durch Yesinien gehabt, mein Vater hat Bechterew und meine Tante hat ähnlich wie Du wandernde Schmerzen, die mal mehr mal weniger schlimm sind. Bei ihr ist das eine Fibro. Oder Weichteilrheuma. Das typische ist, dass man das im Blut nicht nachweisen kann, ähnlich wie bei dir. Fand das interessant mit den fehlenden Schmerzen im Urlaub. War bei ihr genauso. Als wir in im letzten Jahr in Griechenland waren, gings ihr gut. Soweit ich das mitkriege, ist das eine nicht leicht zu behandelnde Erkrankung.

    Alles Gute und dass Du hoffentlich bald weißt was es ist.

    Bernd