1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma oder andere Kollagenosen !?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von OoOMauOoO, 28. April 2009.

  1. OoOMauOoO

    OoOMauOoO Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,

    mhm weiss gar nicht wie anfangen soll habe mich mit Rheuma noch nicht beschäftigt grossartig werde es aber versuchen !

    Also ich habe mich neu angmeldet weil mir die Seite empfohlen wurde , werde jetzt versuchen euch nahe zubringen was mein Problem ist . Seid gut einem Jahr bin ich jetzt schon krank , erst haben sie Hashimoto bei mir festgestehlt was jetzt gut ein 3/4 Jahr dauerte . Habe Jahre vorher schon Probleme mit Gewicht und Depressionen sowie Schmerzen in den Händen und Unterarmen vor allem langes tragen von Tüten ging gar nicht mehr.

    Jedenfalls haben sie dann Unterfunktion festgestehlt später dann Hashimoto , musste dann zum Rheumatologen wegen CRP wert ANA wert ***der erste wert war 80 , der neue wert ist 160*** und wegen meiner Gelenkschmerzen sowie Muskelschmerzen ! Habe seid gut nem Jahr erhöhte Temperatur ***geht bei Belastung auf 38,3*** bekomme ein rotes geschicht ***Art Flush*** muss mich dann ausruhen bin dann total fertig dann geht auch die Temperatur wieder runter , haben auf Streptokokken getestet war negativ ***also soweit ich das nach lesen konnte spricht das für kein Rheumafieber ?***

    Borreliose wurde ausgeschlossen ! Nun habe ich seid einem Jahr trockne Augen und einen Schmetterlingsausschlag im gesicht ***wo der Rheumatologe auf Lupus und Sjögren syndrom vermudet was sich aber nicht bestädigt hat , aber wohl auch nicht ausgeschlossen werden kann ??*** Meinen verlauf könnt ihr aber auch im Profil nachlesen !

    Meine frage an euch was ich weiter machen kann , den so geht es nicht habe öfter Art schmerzschübe kann meine Hände beim Kartoffel schälen oder Garten arbeit nicht richtig bewegen tuen auch weh dann . Bin dann Tage lang total fertig und merke jede temperatur schwankung habe Brustknochen schmerzen sowie verstärkt Arm und Schulterschmerzen ! Soll jetzt bei Entzündunghemmenden Mitteln bleiben bloss kann die doch nicht ewig nehmen habe auch probleme mit den Magen ?! Sie finden aber auch nicht wirklich was festes bei mir nur immer verdacht bloss das bringt mich ja nicht weiter !

    Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir Tipps oder Hilfe geben könntet !

    LG und Danke für`s lesen Mau
     
  2. Cailean

    Cailean Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
    Hi, ich hab dir ja schon gesagt, Lupus kann man erstmal ausschließen. Sei froh. Das Erythem kommt auch bei anderen Krankheiten vor.
    Du bräuchtest auch einige Antikörper mehr.
    Versteif dich da nicht so drauf.
    Es gibt ja noch viele andere Krankheiten.
    Am besten kann man dir helfen, wenn du die Werte mal einstellst, also wie hoch der CRP, wie hoch das BSG, RF
    Wie sieht es mit den anderen Dingen aus? Vit D3, Blutbild? Zuwenige oder zu viele Leukos, Lymphos? Diese ganzen MCV usw. CK Werte ok?
    Wie sieht das ANA Muster aus? ENA? ds DNS AK? usw.

    Das Sjörgen kann ein Augenarzt testen. Da gibt es einen einfachen Test.
    Und Kortison hat auch noch keiner ausprobiert? Falls dann alles weg ist, spricht das schon für was Rheumatisches. Nur bitte keine 5mg ;) da muss man schon nach Körpergewicht dosieren.

    Also führ ein Schmerztagebuch, bekommt man in Apotheken.
    Mach Bilder von deinem Gesicht, nicht nur vom Erythem (da kann man übrigens Hautproben entnehmen und schauen ob es Lupus ist)
    Das erleichtert dem Arzt die Arbeit.
    Im Schmerztagebuch genau aufschreiben, was wann wo war und was besonders war an dem Tag.


    LG
     
  3. OoOMauOoO

    OoOMauOoO Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Huhu Kleeene :)

    Also versuche es mal BSG war 4/8 mm Leuco. 10,9 *4-9,4* CRP 0,61 *0,5* IGE 193 *100* Ery 4,94 *kein normwert* HB 14,7 *kein normwert* Ht % 45 *kein normwert* Thrombo 376 *kein normwert* Gesamt eiweiss 7,29 *6,2 - 8,5*

    MCV 89 *83 - 99*
    MCHC 20,8 *19,2 - 23,0*
    MCH 1,85 *1,61 - 2,11*

    Hämaglobin 8,0 *7,40 - 9,90*
    Hämatokrit 38,5 % *36- 46*

    Des war`s Kleeene was ich habe vom Rheumatologen habe ich keine werte nur das ich weiss ANA`s Positiv *eben 160*

    LG und Danke Dir :)
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Mau,

    und herzlich Willkommen hier...

    IgG
    http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef_immunglobuline.htm

    Cailean hat es Dir ja schon geschrieben, es fehlen noch ein paar Werte:

    Antikörper (unter anderem auch der CCP), Rheumafaktor (RF)
    Vit D3, Vit B - Komplex, einige Mineralien wie Kalium, Magnesium usw.
    CK-Werte für die Skelettmuskulatur
    ANA Muster aus? ENA? ds DNS AK?
    Yersenien, Chlamydien....

    Hattest Du mal irgendwann das Pfeiffersche Lymphdrüsenfieber? Auch daran denken... ---> EB-Virus

    Werden Deine SD - Werte immer wieder durchgescheckt, denn auch die Schilddrüse kann für Deine Gelenk- und Muskelbeschwerden sowie -schmerzen verantwortlich sein...

    Normalerweise wären dann noch evtl. röntgentech. Ug nötig...

    Wünsche Dir gute Besserung
    Colana
     
  5. OoOMauOoO

    OoOMauOoO Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Morgen ,

    viel. habt ihr Recht und es ist gar nix , ich bilde mir alles ein ! Habe nur nicht verstanden der eine sagt Rheuma der andere sagt da ist nix und der nächste sagt wieder was anderes :confused: ***hoffe ihr versteht was ich meine***

    Ja meine SD wird weiter untersucht wird auch Blut abgenommen aber jeden den ich Frage ob es davon kommt heisst es nein ! So nun was soll man glauben ?! Ich weiss auch nicht mehr weiter , mich nervt das alles das jeder was anderes erzählt und keine weiss weiter ! IGE ist bei mir Pollenallergie die irgentwie das ganze Jahr im Körper ist .

    Danke für eure Mühe
     
  6. OoOMauOoO

    OoOMauOoO Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    ***Lach***

    Ich weiss echt nicht was ich sagen soll , habe eben nochmal`s angerufen bei der Rheumatologin ! Sie war tierisch erbost über meine HÄ aussage das da nix sei , sie meinte die ANA`s sprechen für Rheuma nur ohne Entzündung gerade ***also es waren keine entzündungswerte vorhanden*** ich sagte sie sieht den ANA nicht als wert an , fing sie an zu lachen und meinte ja klar den hat ja auch jeder Mensch sie weiss nicht was meine HÄ da nicht sieht . :confused:

    LG
     
  7. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Irgendwie ist die Meinung, dass gesunde Menshen auch erhöhte ANA haben können, weit verbreitet. Leider auch bei vielen Ärzten. Ich denke, dass deine Rheumatologin es schon richt siehtig u. sich üb. diese weit verbreitete Meinung, der auch deine Hausärztin anhängt, lustig macht.
    Nun ist es aber auch so, dass ANA-Werte nicht nur bei den Kollagenosen od. rheum. Erkrankungen erhöht sind, sondern eben auch bei einigen anderen Erkrankungen. Diese Patienten sind dann aber auch keine "Gesunden" mit pos. ANA-Werten. Es sind z.B. Leute mit Hashimoto, EBV, Morbus Crohn, MS usw. Du hast z.B. Hashimoto, da ist ein gering erhöhter ANA-Wert nicht selten. Allerdings tritt diese Ekrankung auch gerne mal mit Kollagenosen zusammen auf. Am häufigsten mit dem systemischen Lupus. Manchmal ist der Lupus schon vorher da u. wird nciht erkannt. So wird als erstes eher Hashimoto gefunden u. irgendwann nach längerer Diagnosesuche dann der Lupus. So könnte es in deinme Fall auch sein. Muß nat. nicht. Aber deine Rheumatologin scheint eine ganz gute zu sein u. wird dich weiter beobachten und untersuchen. Und ja, auch wenn keine aktute Entzündung vorliegt, bleiben die ANA erhöht u. wenn sie recht hoch mal waren bleiben sie das auch für immer, auch wenn die Krankheit gut in den Griff gebracht wurde u. gar keine Beschwerden mehr vorliegen würden.
     
  8. Natti

    Natti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Das mit den fehlenden Entzündungswerten hat nicht viel zu bedeuten.
    Habe selbst seid 8 Jahren Rheuma. Der Rheumafaktor im Blut ist positiv, mit Röntgen und Scanner sind Entzündungen festzustellen an den Gelenken, im linken Hüftgelenk sogar schon Verschleißerscheinungen. Aber jahrelang hatte ich nie oder kaum Entzündungswerte im Blut.
    Habe jetzt über ein Jahr warten müssen, bis die Werte knapp über dem Richtwert waren, um das Med. Humira zu bekommen. Die Rheumatologin sagt, dass das bei vielen Rheumapatienten so ist.
    Vertaue weiter auf den Rheumadoc, der wird sich schon auskennen!
    Gruß, Natti:a_smil08:
     
  9. Cailean

    Cailean Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
    Hi, na ja wie gesagt, ANA gibts in der niedrigen Form auch bei Hashi ;)
    Du brauchst weitere Werte.
    Wundert mich, dass die in der Rheumatologie nicht gemacht wurden.
    Bei mir waren das meist 2 Seiten Werte.
    Wichtig ist auch der VitD3 Wert, gibts da nen Mangel, dann sind die Beschwerden ähnlich und durch Hashimoto hat man wenn man Pech hat auch einen Vit. D Mangel. War bei mir so.

    Also du brauchst ein ANA Muster, das wird immer gemacht, wenn man ANA macht, ENA oder spezielle Antikörper gegen Doppelstrang DNS usw.
    C3 und C4,

    Ja und dann kann man wie gesagt mit Kortison testen, ob du positiv darauf reagierst, denn wenn ja ist was da, was man suchen muss.
    War bei mir so, ich war mit 50mg Kortison Beschwerdefrei, hatte auch hochtitrige ANA und BSG war erhöht, aber die Lupus Diagnose gab es erst nach positiven ds DNS AK, nicht mal mit den SS A AK wollte sich jemand festlegen, obwohl ich schon 7 der ARA Kriterien erfüllte.

    Bei deinem niedrigen ANA Titer wird sich sicher auch keiner auf eine Kollagenose festlegen. Da musst du dran bleiben.
    Aber verbeiß dich nicht auf eine Krankheit, sonst wird ev was übersehen.
    Wie gesagt, ein schlecht eingestellter Hashimoto, VitD3 Mangel können auch solche Beschwerden machen.

    Bei mir wurde auch abgewartet bis die SD gut eingestellt war, da die Beschwerden nicht nachließen, sondern schlimmer wurden, wurde das ausgeschlossen und weiter geforscht. meine ANA waren damals schon 1:1280 und höher.
    Im Grunde ist erstmal alles ein Ausschlussverfahren. Ist auch nicht ganz so einfach, auch nicht für die Ärzte.
    Und so eine Diagnose Kollagenose ist ja auch kein Schnupfen oder Husten, das sind schon schwerere Krankheiten. Da tut man sich erstmal schwer mit einer Diagnose. So hatte ich das Gefühl.

    LG
     
  10. OoOMauOoO

    OoOMauOoO Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich Danke euch für die vielen Antworten , werde sehen was noch alles kommt viel. muss ich abwarten bis sich was tut ! Wegen Mangel wollte ich den Rheumatologen ansprechen ob er das testen kann , wegen Nebennieren wollte ich nochmals den Endo. ansprechen mal gucken .

    LG und Danke