Rheuma in den Zwanzigern - suche andere Betroffene

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Beezkneez, 28. August 2014.

  1. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Xenia92

    Kann mir Deine neue Ärztin dazu auch ein paar Literaturstellen nennen? Das würde ich nämlich gerne besser verstehen :vb_cool:
    Ansonsten sei Dir selbstverständlich die Symptomfreiheit von Herzen gegönnt :)


    Beste Grüße von der Frau Meier
     
  2. Yume91

    Yume91 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. November 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen!

    ich habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen aber ich sehe es geht darum, ob es noch mehr junge Menschen mit Rheumaerkrankungen gibt.

    Ich bin wohl einer davon.
    Ich bin selbst weiblich, 23 Jahre und habe vor kurzem die Diagnose axiale Spondyloarthritis bekommen :/

    So selten ist das wohl nicht. Mir fällt es persönlich momentan noch schwer mich damit und der neuen Lebenssituation abzufinden
    Ich wollte daher mal fragen: Gibt es vielleicht auch mal Treffen mit jungen Leuten die an Rheuma erkrankt sind?? Es wäre schön so etwas zu organisieren um sich auszutauschen. (ich habe zB noch super viele Fragen momentan)

    Aus welchem Raum kommt ihr so? Ich komme aus der Nähe von Köln/Bonn.

    Grüße!
     
  3. -Lena-

    -Lena- Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hat von euch schonmal jemand bei einem Studentenunterricht teilgenommen?
    Ich war letzte Woche an einer Uni und der Prof möchte mich gerne beim Studentenunterricht mal vorstellen, damit die das live mal bei einem jungen Menschen sehen/fühlen können. Bin sehr gespannt und mach da natürlich mit. Kann uns allen ja nur helfen wenn wir gut ausgebildete Ärzte haben. Mittwoch geht's los. :)

    Aktuelle ist es grad einfach ätzend. Mir geht's nicht gut, der Schub ist immer noch voll da und man versucht Familie und Freund gegenüber so normal wie möglich zu sein, also sich nichts anmerken zu lassen und den Tagesablauf normal mitzumachen. Blöde Situation. Eigentlich wünsche ich mir manchmal nur meine Ruhe. Klar, ich will fit wie ein Turnschuh sein aber wenn man sich nicht fühlt und Schmerzen hat ist es halt so. Hab grad gestern wieder gehört als ich mich dann mal zurück gezogen habe, da ich Schmerzen hatte und kaum geschlafen habe und dies nachholen wollte und den Abend davor so getan habe als nichts wäre, dass das für meinen Freund ja nicht einfach ist. Ja klar, er nimmt Rücksicht aber ich doch genauso. War wieder eine typische Situation wo der Außenstehende den Rheumi nicht wirklich sieht wie dieser versucht den Tag so normal wie möglich für den anderen zu gestalten. Für beide Seiten halt nicht einfach. Nervt mich grad.
     
  4. K3nKo

    K3nKo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Juli 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Man kann schmerz nicht nachempfinden, dein Freund hat absoulut keine Ahnung wie du dich fühlst, woher auch. Nehms ihm nicht übel. Wenn er dich liebt dann steht er das gemeinsam mit dir durch auch wenns schwer wird :)

    Und ich finds gut das du da mitmachst :top:
     
  5. Lunaris

    Lunaris Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. November 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Huhuu,

    wollt nur mal schreiben versuch dir das nicht so zu Herzen zu nehmen.
    Gesunde Menschen können es nie verstehen wie es jemanden geht der
    Schmerzen Tag täglich hat und nicht mehr so kann. Gerade in jungen
    Jahren sehr schwer für andere zu verstehen.

    Meine Beziehung ist nun auch mehr oder weniger daran kaputt gegangen,
    weil ich auch nur noch positive um mich rum haben will. Krieg da manchmal
    n leichten Anfall wenn ich Gesunde Menschen jammern höre wie schwer sie
    es doch haben.

    Naja aber legt sich auch wieder hoffe ich muss ja auch erst lernen damit umzugehen.


    Ich komme im übrigen aus dem Kreis Darmstadt bei Frankfurt und würde
    nen Treffen durchaus zustimmen :)

    LG
     
  6. Jris

    Jris Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfhausen
    erneuter Schub

    Hallo zusammen

    Gerade hatte ich ein paar Monate keine Rheumamedikamente,und trotzdem war meine RA nur leicht aktiv.Nun aber habe ich große Schmerzen im linken Fuß.Auch gewiße andere Gelenke fühlen sich komisch an.Meine Hausärztin bestätigte mir gestern,daß diese Fußschmerzen an der RA liegen. Bin etwas betroffen darüber,und würde mich gerne mit anderen austauschen,die wißen wie so was ist.

    L.g.Jris
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden