1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma des Fettgewebes!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Simone79, 28. Dezember 2007.

?

Wer von Euch hat auch noch Lipome zu der Fibromyalgie??

Diese Umfrage wurde geschlossen: 29. Januar 2008
  1. einzelne Lipome

    50,0%
  2. mehrere Lipome (Lipomatosis)

    33,3%
  3. schmerzhaft

    66,7%
  4. nicht schmerzhaft

    16,7%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Simone79

    Simone79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    kann mir jemand erklären was Rheuma des Fettgewebes ist? Hat das was vielleicht mit Fettgewebstumore (Lipome) zu tun? :confused:
    Liebe Grüße
    Simone
     
  2. lupinchen

    lupinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum, NRW
    Panniculitis

    Hallo Simone,

    mit Rheuma des Fettgewebes ist in der Regel die Panniculitis gemeint.
    Bei der Panniculitis kommt zu einer sog. Entzündung des Unterfettgewebes. Es gibt insgesamt 9 verschieden Arten . Und die Panniculitis kann sowohl als Primär-( als allein bestehende Erkrankung), als auch als Sekundärerkrankung (in Kombi mit einer anderen Autoimmunerkrankung)auftreten.

    Alles Gute.
    Lupinchen
     
  3. Simone79

    Simone79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !!
    Vielen Dank für die Erklärung, also ich habe gelesen, dass es für meine Lipomatosis noch eine andere Bezeichnung gibt, nämlich Fettgewebsrheuma. Aber Lipome haben doch nichts mit entzündetes Fettgewebe zu tun oder??
    LG Simone :confused:
     
  4. lupinchen

    lupinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum, NRW
    Hallo Simone,

    da kann ich dir glaube ich auch nicht richtig helfen.
    Lipome sind meines Wissens gutartige Tumore im/aus Fettgewebe ? Richtig ? Und du hast eine sog. Lipomatositis ? Itis am Ende weist ja auf einen entzündlichen Prozeß hin.
    Ich weiß nicht wie eine Lipomatositis aussieht.
    Also, ich habe neben einer Kollagenose (SLE) z.b. eine sog. histiocytäre cytophagische Panniculitis. Und das sieht dann wie folgt aus...
    Zuerst bekomme ich irgendwo am Körper eine Entzündung, die wie ein Abszeß aussieht, später wird dann aus dieser Entzündung ein Tumor, der sich vom restlichen Gewebe abkapselt und dann entfernt werden kann.

    Alles Gute.
    lupinchen
     
  5. Simone79

    Simone79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !!
    Oh das bei dir hört sich ja auch richtig schrecklich an !! Das tut mir leid !! Ob es dich bei der Lipomatosis um entzündliche Tumore handelt weiß ich gar nicht.
    LG Simone :confused:
     
  6. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Das habe ich gefunden zu dem Thema:

    Lipom(a)
    engl.: lipoma

    »Fett(gewebs)geschwulst«, gutartige, langsam wachsende, meist kugelige, evtl. gestielte (= L. pendulum) oder gar zottige (= L. arborescens, z.B. der Gelenkzotten) mesenchymale Geschwulst aus – vergrößerten – Fettgewebszellen, bevorzugt im Unterhautzellgewebe; angeboren (= fetales bzw. fetal-zelluläres L., Hibernom) oder erworben, solitär oder multipel bis systematisiert (Lipomatose); evtl. zentral verknöchernd (= L. ossificans), verschleimend (= L. myxomatodes) oder verkalkend (= L. petrificans); auch mit vermehrter Bindegewebs- u. Kapselbildung (= L. fibrosum), Blutgefäßneubildung (= L. teleangiectodes); selten maligne entartend (= L. sarcomatodes, Liposarkom).

    Pumpkin
     
  7. Erato

    Erato Guest

    Lipomatose

    Huhu,

    dies fand ich soeben:
    http://www.textlog.de/16028.html

    'S gibt aber verschiedene "Sorten" von Lipomatosen, z.B. enzephalokraniokutane, Pankreaslipomatose, Multiple symmetrische.

    Ich kann mit einem Angiomyolipom aufwarten, dass ich an der Niere seit frühem Twenalter mit mir herumschleppe und das dofferweise sich nun entschlossen hat, zu wachsen (ca. 5-6cm) :-(. Angeblich hat's auch schon mal eingeblutet. (Lupinchen Erklärung war schon ganz richtig, obwohl auch diese "gutartigen" Tumore ungeheuer viel Ärger machen können:o )

    Also, ich denke, es ist entscheidend, was dann dazu noch so steht.

    Simone, aht denn Dein Arzt auch irgendwas Lateinisches von sich gegeben , oder "nur" Fettgewebsrheuma?
    Sonst frag doch mal nach....

    Viele Grüße
    Erato
     
  8. Simone79

    Simone79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !!
    Ich habe die Erkrankung Lipomatosis dolorosa !! Ich habe jetzt mal auf den amerikanischen und schwedischen Seiten nachgesehen und da steht, dass angeblich das Fettgewebe entzündet sei. Hier bei uns kann ich aber nichts darüber finden!!
    LG Simone :confused:
    P.S Danke für Eure Hilfe!!
     
  9. Erato

    Erato Guest

    Dolorosa

    HAllo liebe Simone,

    "dolorasa" heißt nichts anderes als "schmerzhaft", bzw. "Schmerz".
    Also wörtlich übersetzt hast Du eine schmerzhafte Erkrankung des Fettgewebes. "-itis" im Sinne von Entzündung kommt da erst einmal nicht drin vor. Ich würde an Deiner Stelle Deinen Arzt nochmal genau interviewen, was sich aus Medizinersicht hinter dieser Bezeichnung verbirgt.

    Viele Grüße und schönen - schmerzfreien - Abend

    Erato
     
  10. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo simone,
    habe mal kurz gegoogelt und folgende, wie ich denke ziemlich informative seite über "Lipomatosis dolorosa" gelesen, habe ich aber nur auf der einleitungsseite: http://dercum.net/Einleitung/einleitung.html
    gelesen. ich hoffe, das ich dir damit etwas helfen konnte und wünsche dir alles gute.
     
  11. Simone79

    Simone79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben !! ;)
    Vielen lieben Dank für all Eure Bemühungen !! Ihr habt mir sehr geholfen. Mich würde es mal interessieren, on noch jemand hier unter Lipomen leidet?? :confused:
    LG Simone
     
  12. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Simone,
    ich habe auch Lipome, verteilt am ganzen Körper und mehrere in der Leber, aber nur Fettgeschwulste, d.h. sie tun nicht weh, sie stören mich nicht - also ich "leide" nicht unbedingt darunter. Ein Lipom wurde mal rausgemacht, kam aber kurze Zeit später wieder, also lasse ich sie da, wo sie sind. Bei mir sind sie m.E. erblich bedingt, mein Großvater, meine Mutter, ein Onkel und ein Vetter haben auch solche Lipome.
     
  13. Simone79

    Simone79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stine,
    es gibt ja verschiedene Varianten von Lipomatosis. Wie gesagt, ich habe leider die schmerzhafte Variante. Bei mir liegen die immer an Nerven und dadurch habe ich sehr starke schmerzen und Gefühlsstörungen. Außerdem wachsen die bei mir sehr schnell. Übrigens habe ich diese Lipome sehr zahlreich und fast überall am ganzen Körper. Bei vielen wachsen sie nach außen, bei mir nur nach innen.
    LG Simone
     
  14. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Simone,
    ich habe auch zahlreiche Lipome. Unter dem Gesichtspunkt Rheuma hab ich sie aber noch nie betrachtet, ich finde sie lästig, aber sie machen mir bisher keine Probleme, obwohl manche gewachsen sind. Deine Frage ist echt interessant.
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  15. Simone79

    Simone79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen !!
    Wie man hier sieht, haben viele die Fibro haben auch Lipome. Wahrscheinlich gibt es vielleicht also doch einen Zusammenhang mit den Erkrankungen. Mich würde noch interessierne, ob ihr euch daran erinnern könnt, ob zuerst die Fibro oder die Lipome da waren. Wäre gar nicht mal so schlecht, wenn sich hier mal ein Experte zu Wort meldet. Vielleicht haben die eine Meinung dazu!!
    LG Simone
     
  16. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Simone,
    ich habe hier in deinem Thread zwar geschrieben, weil ich Lipome habe, habe aber nicht mit abgestimmt - weil ich KEINE Fibro habe. Bisher haben ja erst 3 an der Umfrage teilgenommen - da kann man nicht sagen, dass VIELE Fibro und Lipome haben ...;)
     
  17. Simone79

    Simone79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal!!
    Ach ja, du hast Recht!! SORRY, bin etwas durcheinander. Danke für deine Info!!
    LG Simone
     
  18. Tenderness

    Tenderness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Myogelosen

    Hallo Simone,
    ich habe Fibromylgie seit ca. 1989 und die schmerzhaften Knoten ÜBERALL
    (die früher als Fibromyalgie als Weichteilrheumatismus galt, Myogelosen hießen). Ich kann nachts nicht länger als 1.30 auf einer Seite liegen, weil die Schmerzen extrem werden und ich davon immer wach werde. (U.a. habe ich WS-Schmerzen). Die Knoten habe ich nach und nach bekommen, zuerst in den Beinen. Erst 2004 sind sie am Rumpf entstanden zusammen mit extremen Schmerzen sowie unter der Achsel (wobei Ärzte meinen dass dies auch Lymphome sein können). Jedenfalls werden sie nur unter der Achsel untersucht und alle anderen seit je her IGNORIERT, weil Fibromyalgie mehr und mehr als eine Schmerzverarbeitungsstörung ohne entsprechenden organischen Befund betrachtet wird, was m. E. eine sehr eingeschränkte Krankheitsdarstellung ist....Manchmal behandle ich einzelne Knoten, die extrem schmerzhaft sind, selbst mit einer Salbe (Enelbin).......Seit 2004 sind neue Knoten in den Oberarmen entstanden und somit auch Schmerzen....Ich habe mich oft gefragt womit es zusammen hängt, da ich nicht übergewichtig bin und mich gesund ernähre. Ich habe aber auch Hypermobilitäts Syndrom.......Nun ja, ich schreibe ungern lange Beiträge, da das Tippen/Sitzen immer schmerzhaft ist ........
     
    #18 31. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2007
  19. Simone79

    Simone79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !!
    Myogelosen sind doch eigentlich Verhärtungen der Muskulatur, die auch als Knoten zu fühlen sind. Lipome sind Fettgewebsgeschwulste. Die gehen nicht von alleine (auch nicht durch Salben) weg. Bist du dir denn sicher, dass es sich bei dir um Myogelosen handelt??
    LG Simone
     
  20. Erato

    Erato Guest

    Lipom oder Myogelose

    Hallo Simone,

    fühlt sich denn Beides genauso an? Sehr interessant.
    Mit wurde gesagt (Physiotherapeut), dass ich auch Myogelosen hätte (was ich auch glaube, denn wenn man darauf herummassiert, entzünden die sich und tun dann lange weh).

    Gruß Erato