1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma-Blutwerte

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von smashy, 9. Juli 2005.

  1. smashy

    smashy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    eine Frage, mein Hausarzt hatte vor drei Wochen mein Blut auf Rheumawerte untersuchen lassen. Kleines Blutbild, crp, Blutsenkung, HLA-B27 usw. War ja alles ok. HLA-B27 war negativ. Damals hab ich es morgens nüchtern abnehmen lassen. Als ich jetzt bei der Rheumaärztin am Dienstag war, hat sie mir unabhängig davon nochmal Blut abgenommen. Das war abends und nicht nüchtern. Auf welche Werte wird das Blut denn nochmal untersucht? Sie sagten nur, dass das Blut jetzt nochmal von zwei verschiedenen Labors getestet wird.

    Und noch ne Frage: Wenn der MB nicht sonderlich aktiv bei der Blutabnahme war, kann das sein, dass aufgrund dessen die Blutwerte gut sind? Und bei akuten Schmerzen das Blut sich recht schnell verändert?

    Hier sind mal zur Anschauung meine ersten Werte.

    Test Einheit (Norm) 15.06.05
    TEST: B S G EINHEIT: mm NORM: <10/20 MEIN WERT: 2/7
    TEST: crp EINHEIT: mg/l NORM: 0.0-5.0 MEIN WERT: <5.0 (hoch??)
    TEST: EISEN EINHEIT: ug/dl NORM: 59-158 MEIN WERT: 53 (Eisenmangel???)
    TEST: ERY EINHEIT: Mio/ul NORM: 4.5-5.8 MEIN WERT: 4.65 (niedrig??)
    TEST: EVB EINHEIT: % NORM: 0.00-16.00 MEIN WERT: 14.00
    TEST: HB EINHEIT: g/dl NORM: 14.0-18.0 MEIN WERT: 14.2 (niedrig??)
    TEST: HK EINHEIT: % NORM: 42.0-52.0 MEIN WERT: 42.5 (niedrig??)
    TEST: HSRE EINHEIT: mg/dl NORM: 3.4-7.0 MEIN WERT: 6.3
    TEST: %Hypo EINHEIT: % NORM: 0.00-5.00 MEIN WERT: 0.20 (niedrig??)
    TEST: LEUKO EINHEIT: Tsd/ul NORM: 4.00-11.00 MEIN WERT: 7.41
    TEST: MCHC EINHEIT: g/dl NORM: 31.0-37.0 MEIN WERT: 33.4
    TEST: MCH EINHEIT: pg NORM: 27.0-33.0 MEIN WERT: 30.5 (niedrig??)
    TEST: MCV EINHEIT: fl NORM: 82.0-99.0 MEIN WERT: 91.4
    TEST: RF EINHEIT: lU/mi NORM: 0-14 MEIN WERT: <3.0
    TEST: THRO EINHEIT: Tsd/ul NORM: 140-440 MEIN WERT: 233

    Also mein Laienhafter Eindruck ist eher so, dass die Werte fast alle im höheren Bereich des Normalen liegen. Aber halt noch in der Norm. Bis auf die Eisenwerte.
     
    #1 9. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2005
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi,


    also ich finde, dass deine Blutwerte alle super aussehen. Außer der erste BSG wert und Eisen ist ein bisschen niedrig. Aber sonst sehen die doch alle gut aus und sind im Normwert.
    Aber als Rheumatiker können sich die Blutwerte ja ständig ändern.

    Also9 bei mir sehen die Bluwerte eigentlich auch immer gut aus, aber am Dienstag wurde mir dann gesagt das mein BSG auf 30/50 gestiegen ist. Normalerweise war der bei mir immer gut und war meistens sonst immer auf 5.


    Liebe Grüße


    Kristina
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Smashy,

    ich meine auch, dass Deine Werte derzeit bestens sind. Auch die Blutsenkung ist völlig okay. Sei froh! Allerdings können sich die Werte schnell ändern, das jetzt ist also nur eine Momentaufnahme.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  4. smashy

    smashy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    tja, einerseits bin ich auch froh drüber, wenn sie tatsächlich in Ordnung sind.
    Andererseits hätte ich es fast lieber gesehen, wenn man im Blut deutlichere Werte vom Rheumafaktor gesehen hätte, es hätte eine Diagnose bestimmt vereinfacht (auch gerade vom Hausarzt), naja. Aber nichtsdestotrotz wird ja der Rest gerade u.a. mit ner Kernspin von ISG-Gelenken, Sacroelitis gecheckt. Termin ist in drei Wochen und in vier Wochen bin ich wieder beim Rheuma-Doc.
    Wenn sie da halt auch nix finden, wirds spannend und knifflig. Bin sehr gespannt aber ich mach mich auch nicht verrückt damit.
     
  5. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hi smashy...

    ich habe leider immer zu hohe eisenwerte aufgrund einer generkrankung...hätte lieber zu niedrige ;)!

    aber jetzt mal zu deinen werten....ich finde sie auch okay und niedrige eisenwerte hat meine ma durchgehend...doc meint, das kann vom rheuma kommen.

    allerdings weißt du ja sicher, das blutwerte nicht das alleinige indiz für rheuma sind...nicht wahr?

    grüßle

    liebi
     
  6. smashy

    smashy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebi,
    ja, das weiß ich, dass die Blutwerte nicht unbedingt was zu Rheuma aussagen. Deswegen hat mich auch die Aussage meines Hausarztes so genervt "ich sehe nichts, sie haben kein Rheuma - alles bene, die Probleme sind psychisch." haha
     
  7. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hi smashy,

    beim blutbild bekommt man ja einen normbereich mit angegeben und solange deine werte in disem jeweiligen bereich liegen ist alles bestens, auch wenn sie an der unteren/oberen grenze sind. wo man ein bißchen aufpassen muss, ist dass nicht alle labore die gleichen normwerte haben, die variieren manchmal ein wenig.
    was deinen eisenwert bertifft: bist du weiblich und noch nicht in den wechseljahren? bei frauen können, bedingt durh menstruation, eisen und hb-wert auch mal nen tick niedriger sein. hab das damals beim blutspenden erfahren müssen, die haben mich dort mehrmals ohne spende nach haus geschickt weil mein hb so niedrig war (dann können sie das blut wohl nicht so gut gebrauchen). hab mich dann mal beraten lassen damit ich nicht immer umsonst da hin renne und die ärztin meinte, fleisch, salat, rote beete und mais enthalten viel eisen. also, guten hunger! ;)
    liebe grüsse
    lexxus
     
  8. smashy

    smashy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Hi Lexxus,
    ich bin männlich und nicht in Wechseljahren *grins*. Das hab ich mir auch fast gedacht, dass nicht alle Labore dieselben Normwerte benutzen. Deswegen wird jetzt wohl auch mein Blut von der Rheumatologin von zwei verschiedenen Labors untersucht.
    Bin gespannt auf die neuen Werte, ob die ähnlich sind.
     
  9. Hessin

    Hessin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen/Odenwald
    mal ne Frage

    was is ein normaler wert bei der Blutsenkung
    hab vergessen den DOc zu fragen
    also ichmeine die Blutsenkung insgesamt...meine war 20/44 etwas erhöht sagte man mir...grübel
     
    #9 10. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2005
  10. Raizera

    Raizera Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    mit den Blutwerten kannst Du nur zufrieden sein. Eine BSG kann nicht niedrig genug sein, was bedeutet,daß Du keine Entzündungszeichen im Blut hast. Selbes gilt für das C-reaktive Protein.

    Wegen der anderen Werte würde ich mir keine Gedanken machen, solange sie nur leicht unter dem Normwert liegen. Außerdem sei zu beachten, daß für Dich beispielsweise ein Wert unter der Norm völlig normal ist.Laß es doch einfach in regelmäßigen Abständen kontrollieren, dann weißt Du bescheid.

    Denn nicht jeder Wert,der einmal unter/oberhalb der Normwerte liegt ist automatisch gleich pathologisch.

    LIeben Gruß

    Raiera
     
  11. Raizera

    Raizera Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Nachtrag:

    Und ich würde grundsätzlich die Blutwerte von einem Rheumatologen kontrollieren lassen, der ist Fachmann! Ein Allgemeinmediziner kann oftmals die rheum. Marker gar nicht auswerten.

    Frage: Ist bei Dir schon eine Erkrankung diagnostiziert? Welche Medikamente
    nimmst Du bisher ein? Haben sie eine Besseurng erzielt?

    Wenn bereits eine Diagnose ertsellt wurde:welche?

    wenn keine gestellt wurde:

    Wenn in regelmäßigen Abständen allerdings immer wieder schöne Blutwerte rauskommen,dann würde ich tatsächlich auch an eine psychotherapeutische Beratung denken.

    Nochmals lieben Gruß

    Raizera
     
  12. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo smashy!

    Deine Blutwerte sind wirklich ok!
    Solange sie innerhalb liegen brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen. Und selbst bei leicht drunter oder drüber, brauchst Du auch nicht in Panik auszubrechen ;). Und bei dem MCH: der Wert liegt mittendrin - ist doch mehr als in Ordnung!
    Verschiedene Labore habe verschiedene Normbereiche. Deshalb ist es gut, wenn die Untersuchungen von ein und demselben Labor durchgeführt werden.
    Und als Letztes: BSG und CRP stehen für Entzündungsvorgänge, d.h.: je niedriger desto besser!
    Du bist also, was die Werte betrifft, bestens dabei!
    Wie es Dir allerdings wirklich geht, weißt Du am besten. Also "nerv'" bei Bedarf die Ärzte weiter, so daß Dir geholfen wird!

    Alles Gute!