1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma Augen und Zähne

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Sauseschritt, 26. Juli 2014.

  1. Sauseschritt

    Sauseschritt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlichen Niedersachsen
    Ein liebes Hallo in die Runde,

    bin heute in diesem Forum gelandet, weil ich mich zu "MTX" mal etwas schlauer lesen wollte - habe mich festgelesen und nun gleich registriert......

    Meine Beschwerden insgesamt bestehen bereits seit 2005. Zur gleichen Zeit legte sich damals wie ein Schleier über mein linkes Auge und ist seitdem mal mehr mal weniger, aber täglich da. Abends habe ich dann schon mal Probleme überhaupt noch was zu lesen, weil die Schrift einfach nicht mehr klar und lesbar werden will :mad: - kann einer von Euch dazu was sagen?

    Seit 2005 werden meine Zähne auch immer schlechter d.h. es bricht einfach ein Teil vom Zahn ab, bröselt förmlich weg :mad:

    Meine RA wurde jetzt erst im Januar diesen Jahres, anhand des CCP-Wertes in einer Uni-Klinik diagnostiziert und letzte Woche wurde ich "endlich" in einer rheumatologischen Tagesklinik auf den Kopf gestellt - die Diagnose wurde bestätigt und in Kürze geht es dann wohl mit MTX los.......

    Eine Diagnose gestaltete sich bei mir insgesamt etwas schwierig, weil mich die letzten Jahre, trotz erhöhter Rheuma-Werte und auch erhöhten CCP-Werten 2009 und 2011, kein Arzt wirklich ernst genommen hat, nicht mal meine Rheumatologin, bei der ich seit 2007 in Behandlung bin. Immer nur Verdacht auf - und könnte nun vielleicht in die Richtung gehen - aber keinerlei Behandlung immer nur abwarten.

    2008 wurde noch eine Borreliose festgestellt, die mit Antibiotika behandelt wurde. 2012 bekam ich mal Cortison ohne Besserung aber mit einer beidseitigen Rippenfell-Entzündung, weil ich mir eine heftige Erkältung eingefangen hatte.....nun hoffe ich auf MTX um vielleicht mal wieder ein schmerzloses Lebensgefühl zu bekommen :confused:

    Sorry falls meine Zeilen vielleicht ein wenig wirr klingen - meine Gedanken sind es derzeit leider auch, ich hoffe einfach nur noch auf ein klein wenig Besserung.......

    Gute Nacht wünscht Euch "Sauseschritt" (das war ich mal :cool:)
     
  2. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    herzlich willkommen im forum :)


    zu den zähnen würde mir ein trockener mund ( sicca symptomatik
    http://www.rheuma-online.de/a-z/s/sicca-symptomatik.html
    ) einfallen.
    unter anderem auch als ein symptom vom sjörgen syndrom ( auch ein autoimmunerkrankung, die primär oder sekündar..z.b. mit der ra, auftreten kann
    http://www.rheuma-online.de/a-z/s/sjoegren-syndrom.html)
    nimmst du evtl medikamente die einen trockenen mund begünstigen?
    meine zahnärztin, halt meine zahnprobleme, die vorwiegend die zahnhälse betrifft, für eine folge des trockenen mundes.
    den hatte ich schon "immer" genau wie trockene augen aber wird bei mir noch verstärkt durch medikamente.

    viell passt da das auge auch rein.
    ich habe durch das trockene auge auch manchmal schleier aber viel mehr störend sind bei mir, das fremdkörpergefühl, als ob nen sandkorn drin spuken würde, tränen, brennen, kein kontaktlinsen tragen mehr möglich und so

    bei mir helfen, zumindest beim auge, tropfen zur befeuchtung.

    alles gute
     
    #2 26. Juli 2014
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2014
  3. Doegi

    Doegi Der Alex
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Am Niederrhein
    Hallo und herzlich willkommen, Sauseschritt. Ich hoffe, dass Dir das MTX hilft :)
     
  4. Sauseschritt

    Sauseschritt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlichen Niedersachsen
    Guten Morgen und danke für die freundliche Begrüßung :)

    @Ducky - da ich bisher, außer Ibu 600, keinerlei Medikamente bekommen habe, und dieser "Schleier" bereits vor allen anderen Beschwerden da war - ich keinerlei Anzeichen von Trockenheit oder Fremdkörpergefühl habe, muss ich wohl weiter forschen (lassen) :mad:

    Werde mich mal wieder zum Augenarzt begeben, vielleicht hat der ja jetzt noch eine Idee, wenn ich jetzt mit einer Diagnose komme.

    Ich weiß ja nicht wie es Euch geht - aber ich habe manchmal einfach keine Lust mehr auf ein Wartezimmer!

    Wünsche Euch einen tollen Tag
     
  5. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo Sauseschritt,

    zunächst mal mein herzliches Willkommen hier im ro. An Deiner Stelle würde ich nicht lange warten mit dem Augenarzttermin, die Augenärzte sind zumindest hier in der Gegend hoffnungslos überlaufen und man muss auf einen Termin einige Wochen warten. Ein Schleier über einem Auge, der mal mehr mal weniger da ist, könnte auf eine Einblutung im Augenhintergrund hindeuten, was gar nicht so selten bei Rheumakranken vorkommt, wie ich jetzt aus eigener Erfahrung weiß. Der Augenarzt müsste mit einem Auflegeglas den Augendruck messen und mit der blauen Lampe in den Augenhintergrund schauen, vorher wird Dein Auge örtlich betäubt mit Tropfen. Ich sage das deswegen, weil manch ein Augenarzt das Druckmessen seiner Assistentin (meist einem Lehrling) überlässt, die dann mit einem Luftdruckgerät misst, was aber keine genaue Messung ist. Mit der blauen Lampe kann der Augenarzt auch sehen, ob noch Eiweißteilchen im Auge sind oder warum da ein Schleier ist. So ein Schleier entsteht auch bei einem grauen Star, das kann dann relativ einfach und schnell ambulant operiert werden. Das machen viele Augenärzte in ihrer Praxis.
    Die Zähne, ja, das Problem hatte ich letztes Jahr auch, da sind mir in kurzer Zeit 3 Zähne weggebrochen. Ich hatte massiven Mangel an Vitamin D 3 und auch an Folsäure und grenzwertig war mein Vitamin B-1 und B-6 und B-12-Wert. Ich habe Vitamin-D-3-Tropfen hochdosiert und ein Kombipräparat der anderen Dinge per Spritze bekommen, jetzt hoffe ich, dass dieses Jahr meine Zähne halten.

    Im übrigen geht es mir relativ gut, ich spritze seit etwas mehr als einem Jahr Metex und außer Müdigkeit und Schwäche habe ich keine Nebenwirkungen. Das lässt sich aushalten, anders als die Schmerzen der Hände und vor allem die Schmerzen bei Glaukomanfällen.

    Gute Besserung
    wünscht Luna-Mona
     
  6. aleha

    aleha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vorsicht Augen

    Hallo,

    ich kann aus eigener Erfahrung hierzu leider nichts sagen. Nur einen Hinweis weiter geben, den mir meine Hausärztin nach der Diagnose nahe gelegt hat: Bei RA und Beschwerden am Auge sofort zum Augenarzt. Ich solle einfach zu ihr kommen und sie würde sich um einen zeitnahen Termin persönlich kümmern. Vielleicht hast du ja auch einen engagierten Hausarzt, der dich an einen Augenarzt vermittelt.

    Ich hatte total die Panik vor der Medikation mit MTX und Cortison, als es bei mir so richtig los ging. Jetzt (14 Tage später :vb_redface:) sehe ich alles mit etwas mehr Optimismus. Deshalb wünsche ich dir genau diesen und viel Erfolg bei der Therapie.

    Aleha
     
  7. Sauseschritt

    Sauseschritt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlichen Niedersachsen
    Danke @aleha - Deine Worte geben Hoffnung!

    Mit dem engagierten Hausarzt sieht es leider nicht so prickelnd aus. Genau dieser Hausarzt hat meine Beschwerden ja nicht ernst genommen und auch darum hat die Diagnose so lange gedauert. Den Start mit MTX und die weitere Behandlung, wird ein ansässiger Internist begleiten. Die Praxis macht jetzt allerdings Urlaub und Mitte August geht es dann los......

    Ich werde nächste Woche bei meinem Augenarzt anrufen und vielleicht kann ich ja zwischen rutschen weil viele im Urlaub sind!
     
  8. aleha

    aleha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sauseschritt,

    das mit dem Hausarzt ist Mist. Zum Augenarzt solltest du trotzdem. Ich bin auch niemand, der bei seinen Symptomen übertreibt, aber wenn es darum geht, einen Termin zu bekommen, kann und muss man vermutlich den Ernst der Lage etwas hervorkehren. Und ich finde schon, dass du genügend Symptome aufweist, um ganz ganz schnell durchgecheckt werden zu müssen (sollen, dürfen). Mir wäre allemal der verlorene Tag und eine blöde Bemerkung in der Ambulanz der Augenklinik lieber als zu warten.
    Ich kann dich wirklich gut verstehen, aber bitt,e bitte bleib am Ball, was deine Augenbeschwerden betrifft. OK?

    Viele Grüße
    Aleha
     
  9. Sauseschritt

    Sauseschritt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlichen Niedersachsen
    Danke Euch und hier ein paar Zeilen zum Stand der Dinge:

    Heute hatte ich einen weiteren Gutachter-Termin, von der RV in Auftrag gegeben. Im Gepäck hatte ich die beiden Befund-Berichte (Neurologie und Rheuma-Tagesklinik) der Uni-Klinik - alles andere liegt der RV bereits vor.

    Nun sagt der Gutachter so ganz nebenbei, dass in der Neurologie festgestellt wurde, dass mein Seh-Nerv links entzündet ist. Warum sagt mir das keiner? Die Befunde sind doch auch an meinen Hausarzt und Neurologen gegangen.

    Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht, dass zwar Unregelmäßigkeiten festgestellt werden, Euch aber kein Arzt sagt, was genau es ist oder an wen man sich weiter wenden muss?

    Mir geht so langsam die Kraft aus mich um alles selbst zu kümmern. Und wenn ich näheres erfahren möchte, alles selbst im Netz zu ergoogeln :mad:

    Letzte Woche war mein Auto kaputt und ich musste mich erst darum kümmern. Ohne Auto geht hier gar nix - ich bin einfach nur noch müde..............
     
  10. aleha

    aleha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, kein Wunder, dass du auf dem Zahnfleisch gehst. Wenn neben dem eigenen Körper auch noch das Auto schlapp macht, ist das Maximalkontingent an Schwierigkeiten echt erreicht. Du bräuchtest wirklich einen guten Hausarzt, der die Fäden zusammenhält. Allerdings muss ich sagen, dass ich mir die Arztberichte auch manchmal bei den Spezialisten "einholen" muss.Nachtelefonieren und so. Ich gebe sie auch immer selbst beim Hausarzt ab und bespreche, was ich da gelesen habe. Derzeit habe ich wieder tolle neue Symptome, ein Kribbel und Zucken in den Gliedern, seit gestern auch im Gesicht. Der Arztmarathon hört einfach nicht auf. 1. Anlaufstelle ist immer meine Hausärtztin, aber ich kann mich ja zum Glück auch auf sie verlassen...

    Du lebst auf dem Land, oder? Da ist die Hausarzt-Dichte nicht so gut. Ich würde mir für dich wünschen, dass du doch fündig wirst.

    Ich wünsche Dir von Herzen "Gute Besserung!" Aleha
     
  11. Sauseschritt

    Sauseschritt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlichen Niedersachsen
    Danke aleha und natürlich auch für Dich nur die besten Wünsche :top:

    Ländlich wohne ich schon - allerdings gibt es hier reichlich hausärztliche Versorgung. Hab also noch einige zur Auswahl......Freunde und Bekannte berichten aber auch nix Gutes......

    Ich war 25 Jahre meinem Hausarzt treu, bis er aus Altersgründen seine Praxis aufgab. Das ist jetzt ca. 8 Jahre her und inzwischen bin ich bei Hausarzt Nr. 4. Ich könnte jetzt Romane schreiben, lass es aber besser, damit ich mich nicht wieder aufrege. Vielleicht war ich durch meinen langjährigen, zuverlässigen Arzt auch einfach zu verwöhnt. Und damals war ich ja auch noch jünger und gesünder........was ich aber mit den letzten 4 erlebt habe, hat mit ärztlicher Versorgung extrem wenig zu tun :confused:
     
  12. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo sauseschritt,

    das ist sehr traurig, was gerade bei Dir passiert. Komm doch mal her: :pftroest: . Deine Erfahrung von desinteressierten Ärzten habe ich leider auch hinter mir. Seitdem mache ich mir vor dem Arztbesuch immer einen Zettel mit kurzen Stichpunkten. Hast Du schon einen Termin beim Augenarzt?

    Gute Besserung
    wünscht Luna-Mona