1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rheuma an verletzten Fingern?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von anna2, 8. März 2005.

  1. anna2

    anna2 Guest

    Hallo Zusammen,


    habe mir vor fast vier Jahren den Mittel-und Zeigefinger angeknackst. Aber mein Arzt meinte, man sollte nichts daran machen - würde schon ausheilen. Jetzt vor zwei Wochen sind die Finger angeschwollen, aber laut Arzt ohne Knochenbefund. Er hat mir IbuHexal verschrieben und ging zunächst von einer Überbelastungen aus - Verschleiß, weil ich den ganzen Tag am PC tippe. Tabletten brachte keine Besserung. Statt dessen kribbeln jetzt die Fingerkuppen und habe den Eindruck, dass das das obere Gelenk sich schmerzhaft hin- und herschieben lässt. Habe also den Eindruck, es stimmt doch was nicht damit.
    Jetzt soll ich zur Krankengymnastik und das Blut soll - auf meine Bitte hin -auf Rheuma-Anzeichen untersucht werden.
    Habe hin- und wieder Gelenkbeschwerden bsp. am Knie, aber mit den Finger jetzt finde ich sehr merkwürdig, vor allem, weil es gerade die Finger sind, die zumindest vor Jahren mal angebrochen waren.

    Weiß da jemand Rat. Vor allem, weil nach der medikamentösen Behandlung jetzt auch noch dieses Taubheitsgefühl dazu kommt und die Finger dick bleiben und ich gerade beim Schreiben an der Tastatur (jeden Tag acht Stunden) probleme dabei habe.

    viele grüsse
    anna2
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    gab es ne röntgenaufnahme?
    gruss
     
  3. Lupa

    Lupa Guest

    Hallo Anna 2,
    es kann gut sein, daß Deine Beschwerden von dem Bruch kommen. Damals nicht ausgeheilt und dann die Überbelastung durch die PC-Arbeit. Bei solchen Fällen entstehen sogenannte Mikrotraumen, die in der Folgezeit zu solchen Beschwerden führen. U.a. auch zu Arthrose.
    Google Dich mal durch zum Thema "Mausarmsyndrom". Neben der rheumatischen Abklärung gehe doch mal noch zu einem Handchirurgen und laß die Finger mal röntgen evtl. CT.
    Gute Besserung und liebe Grüße Lupa
     
  4. anna2

    anna2 Guest

    rheuma an verletzten Fingern

     
  5. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    hi
    naja mich stört die schiefheit bei meinen kleinen finger weniger, nur wenn es wehtut kann es stören
    rheuma ist nicht immer im nachzuweise. entzündungen sieht man nicht im rötngenbild meiner meinung nach, kann mich aber auch täuschen.
    wenn du wissen willst ob du rheuma hast lass dich doch zum rehumatologen direkt überweisen, schaden kann es nciht
    lg schnullerdevil
     
  6. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    wenn sich die oberen fingerkuppen hin- und herschieben lassen, kann aber auch am handgelenk etwas nicht stimmen.
    also: der internist sagt: keine entzündungszeichen, kein befund - dann ist es auch keine gicht.
    der ortho doc sagt, er kann auf dem rö-bild nix besonderes erkennen. - eine arthrose hätte er erkennen müssen!
    was sagt der neurologe zum kribbeln in den fingern?
    es kann ja auch was ganz anderes sein.
    was sagt die physio? du solltest jem. nehmen der manuelle therapie beherrscht.
    konsultiere auch mal nen handchirurgen
    gruss